GLC im Mercedes internen Ranking auf Platz 1 im November

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes kann im November 20.586 Einheiten in Deutschland absetzen.

Durch die Halbleiterkrise ist die Produktion von Mercedes-Benz Pkw weiterhin teilweise eingeschränkt. Manche Ausstattungen sind vermutlich erst wieder 2023 verfügbar.

Mercedes-Benz liegt aber wie schon im Oktober 2021 auch im November 2021 auf Platz 2 der Hersteller (-37 % zum Vorjahresmonat).

Der GLC liegt mit knapp 4.000 Einheiten deutlich vor der E-Klasse Familie mit 2.753 Einheiten und damit deutlich auf Platz 1 im Mercedes internen Ranking. Dies ist sehr erstaunlich, da es einige Baureihen im Mercedes Portfolio gibt die deutlich neuer sind. Der GLC befindet sich im letzten Jahr des Lifecycles ehe in der 2. Jahreshälfte 2022 der neue GLC (X254) erscheint. Der GLC Plug-in-Hybrid kann derzeit nicht mehr bestellt werden, da die Produktionskontingente im Werk Bremen ausgebucht sind bis zur Umstellung auf die neue Baureihe X254.

Der GLC hat zudem eine hohe Elektrifizierungsquote. In den 3.964 GLC sind 2.341 Plug-in-Hybrid sowie 333 EQC.

Beim GLA wird die Elektrifizierungsquote stark vom neuen EQA (915 Einheiten) stark gepusht.

Bei der neuen C-Klasse (2.195 Einheiten) ist die Elektrifizierungsquote aufgrund des serienmäßigen 48 Volt Mild-Hybrid System (Dank des 20 PS starken ISG) bei 92%. Der Rest sind Coupé und Cabrios der C-Klassen Baureihe 205. Der neue 100 km C 300e Plug-in-Hybrid wird vermehrt aber erst ab Dezember 2021 ausgeliefert.

Der Mercedes EQA entwickelt sich positiv. Die Long Range Version mit über 500 km WLTP Reichweite könnte noch vor Weihnachten vorgestellt werden.

Überlegungen zum Mercedes EQA 250+

Weitere Informationen:

Beliebter E 220d mit Leistungssteigerung und 48 Volt Mildhybrid

Mehr Beiträge

2 Antworten

  1. Die 226 Einheiten vom Citan, sind wohl die ersten Exemplare der neuen Generation, die nun auf die Straße rollen. Der Erfolg des EQA ist sehr erfreulich.
    Bei der G-Klasse wird man doch vom OM 656 auf den OM 656M wechseln mit dem Facelift,oder ? Der G63 wurde bereits getarnt am Polarkreis gesichtet. Komisch, das beim Sprinter keine Einheiten für den E-Sprinter angegeben sind 🤔.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge