AMG GT Coupé Erprobung auf der Nordschleife

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Der 2023er AMG GT Coupé erhält den V8 BiTurbo

Der Bruder vom neuen SL wird derzeit auf der Nordschleife erprobt. Neben dem 4-Zylinder mit 381 PS wird es aber auch wieder den M177 V8 BiTurbo im AMG GT Coupé geben.

CarSpyMedia konnte den neuen Mercedes AMG Coupé nun bei der Erprobung auf der Nürburgring Nordschleife filmen. Gut zu hören ist dabei der V8 BiTurbo.

Neben dem V8 BiTurbo soll auch der 4-Zylinder mit 381 als 43er zum Einsatz kommen.

Neu im AMG GT ab 2023: der 4matic+ Allrad Antrieb.

Mit der Zusammenlegung von AMG GT Coupé und SL erhält der AMG GT Coupé den 4matic+ Allradantrieb den es auch im neuen Mercedes SL (R232) gibt.

Ob es dann noch die Transaxle Anordnung des Getriebe inkl. Torque Tube gibt ist hingegen fraglich, da der 4matic+ Antrieb auf das Mercedes NAG3Vsport Getriebe abgestimmt ist.

Eine AMG E Performance Plug-in-Hybrid war ursprünglich geplant.

Aber hier gibt es weiter Probleme. Erst hat sich die Entwicklung verzögert, sodass man erst knapp 2 Jahre später auf den Markt kam und aktuell ist die Produktion dem AMG GT 4-Türer mit E Performance Technik bis einschließlich Oktober 2022 ausgesetzt, da es Lieferprobleme bei den Teilen für den elektrischen Triebstrang gibt.

Bevor der SL und AMG GT Coupé den AMG E Performance Triebstrang erhalten sind vorher noch der S 63 E Performance und C 63 E Performance an der Reihe. Die eigentlich schon länger hätten präsentiert sein sollen.

Mehr Beiträge

smart BRABUS #1

smart BRABUS #1 mit 428 PS

Der smart BRABUS #1 sprintet in 3,9s auf 100 km/h und hat 428 PS bzw. 543 NM Drehmoment

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge