Mercedes EQE 350+ kommt mit 96 kWh Batterie

Zum Änderungsjahr 2024-1 kommt die Mercedes EQE 350+ Limousine mit 96 kWh Batterie zurück

 

Der Mercedes EQE 350+ war nur kurz als vorkonfigurierter Wagen ab Start der Mercedes EQE Limousine erhältlich. Als der EQE als Built-to-Order Bestellung freigegeben wurde, entfielt das EQE 350+ Baumuster, da man den EQE 350+ mit 90,56 kWh Batterie auf die leicht kleinere 89 kWh Batterie umstellte und der EQE 350+ zum EQE 350 wurde.

 

Nun mit dem Änderungsjahr 2024-1 kommt der EQE 350+ zurück nach Deutschland. Dabei erhält er als einziges EQE (V295) Limousinen Baumuster die neue 96 kWh Batterie.

Das EQE SUV (X294) hat diese 96 kWh Batterie bereits seit dem Änderungsjahr 2023-2. Dort bleibt es aber auch mit der Umstellung zum Änderungsjahr 2024-1 dabei, dass ausschließlich der EQE 350+ SUV und der EQE 500 4matic SUV die 96 kWh Batterie erhalten.

 

Bei der EQE Limousine ist diese größere 96 kWh Batterie noch exklusiver und nur dem EQE 350+ vorbehalten.

 

Ursprünglich wurde der EQE 350+ mit der 90,56 kWh Batterie mit 654 km WLTP Reichweite beworben. Der EQE 350 mit 89 kWh schafft aktuell bis zu 621 km WLTP Reichweite.

 

Mit der Umstellung zum EQE 350+ und den 96 kWh Batterie wird eine Reichweite von bis zu 670 km erwartet.

Des Weiteren erhalten die EQE 4matic Baumuster der Limousine V295 eine auf 1.700 kg erhöhte Anhängelast.

 

Zudem wird mit dem Änderungsjahr 2024-1 der aktive Spurwechselassistent eingeführt.

 

Die Bestellfreigabe für das EQE (V295) Änderungsjahr 2024-1 erfolgt am 25.04.2024. Die Produktion startet dann in der 1. Dekade des Junis 2024 im Werk Bremen.

Mehr Beiträge

10 Antworten

  1. Kann mir jemand erklären, warum das Premium Plus Paket jetzt auf unglaubliche 25 T€ angehoben wurde? Da besteht doch gar kein Vorteil mehr gegenüber Premium (knapp 8 T€) und der Auswahl der einzelnen zusätzlichen Extras?

    Insgesamt scheint ein EQE SUV damit nochmal teurer zu werden. Also genau das Gegenteil davon, was eigentlich zum Ankurbeln des Absatzes nötig wäre?

    1. Also das Premium Plus Paket hat ja vorher 21.700 EUR gekostet. Nur für den EQE 500 4matic waren es 18.207.

      So neu mit ÄJ24-1 für EQE SUV, EQS SUV und EQS Limousine sind die Komforttüren (sie sind erstmals verfügbar). Dadurch können die Türen elektrischen öffnen und schließen. Das ist im Premium Plus Paket Serie und daher ist das Paket teurer geworden:

      https://jesmb.de/7222/

  2. Sehr ärgerlich. Ich hatte mit dem 500er geliebäugelt und der ist jetzt mal eben so fast 7 T€ teurer geworden. Die elektrischen Türen sind da nicht annähernd ein Ausgleich für (sowas hätte ich nicht als SA gewählt).

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten