Joint Venture Werk mit Nissan vor dem Aus?

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Im Mercedes/Nissan Gemeinschaftswerk läuft der GLB und zwei Infiniti Modelle vom Band

Die USA kann man kostengünstig von Mexiko aus beliefern. Dabei spart man vor allem Lohnkosten. Mercedes Renault/Nissan entschieden sich dazu und bauten neben einen Nissan Werk ein neues Joint Venture Werk in Aguascalientes.

Nissan fertig dort derzeit den Infiniti QX50und QX55.

Mercedes hat aufgrund der geringen Nachfrage der A-Klasse Limousine V177 in den USA (dort wird ebenfalls der CLA angeboten) die Produktion in Mexiko Mitte 2020 bereits eingestellt und höhere Sonderabschreibungen gebildet.

Update: Steht das Mercedes GLB Werk in Mexiko vor dem Aus?

Die A-Klasse für China (Z177) wird in Peking produziert. Für die restliche Welt hat Rastatt die Produktion vom V177 übernommen.

Das Joint Venture Werk in Mexiko ist nur zu 50% ausgelastet und sorgt bei Mercedes und Nissan für Kopfschmerzen.

Erlebt der GLB (X243) sein Ende des Lifecycles noch in Mexiko oder wird er noch vorher an einen anderen Standort verlagert.

Neben Mexiko wird der GLB auch in Peking China produziert.

Da der EQB aufgrund des smart Werk Verkaufs an ineos von Hambach (Frankreich) in das Mercedes Werk nach Ungarn verlagert wurde, könnte man den GLB bei seinem Bruder dem EQB fertigen.

Sicher scheint aber auf jeden Fall, dass die MFA2 Nachfolger eMMA / MMA nicht mehr im Werk in Mexiko produziert werden wird.

Vielleicht wird aber auch schon die Umstellung auf das Facelift als Gelegenheit für die Änderung des Produktionsort genutzt.

Das Produktionsnetzwerk wird umgestellt auf Electric only:

MMA wird in Rastatt und Kecskemét, Ungarn

MB.EA in Bremen und Kecskemét, Ungarn und

AMG.EA wird in Sindelfingen produziert.

Mehr dazu unter:

Neues Update zu Mercedes EQ Offensive

Motorengemeinschaftsproduktion in den USA mit Nissan endet auch:

Mercedes und Nissan beenden Motorkooperation in den USA

Mehr Beiträge

smart BRABUS #1

smart BRABUS #1 mit 428 PS

Der smart BRABUS #1 sprintet in 3,9s auf 100 km/h und hat 428 PS bzw. 543 NM Drehmoment

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge