Mercedes EQXX bringt Trophäen zum The Open

Der Technologieträger Vision EQXX für den neuen elektrischen CLA mit bis zu 850 km bringt die Trophäen zum Golfturnier

Mit der 151. Ausgabe von The Open kehrt das älteste Golfturnier der Welt nach Royal Liverpool in Hoylake zurück. Vom 16. bis 23. Juli wird das einzige der vier Majors außerhalb der Vereinigten Staaten auf dem berühmten Links-Platz in der Nähe Liverpools ausgetragen. Zum 13. Mal hat die Anlage die Elite des Golfsports anlässlich von The Open zu Gast. Mercedes-Benz begleitet das Turnier bereits zum zwölften Mal als offizieller Partner des Veranstalters The R&A.

 

Die Turnierwoche hat direkt mit einem Highlight begonnen: Dem „Return of the Claret Jug“. Die ikonische Trophäe wird traditionell in einem Mercedes-Benz vom Vorjahressieger zurückgebracht und dem CEO von The R&A, Martin Slumbers, überreicht. In diesem Jahr wurde Cameron Smith diese Ehre zuteil. Das Fahrzeug für den „Return of the Claret Jug“ 2023 war ein ganz besonderes Unikat: der Mercedes-Benz VISION EQXX.

 

Das erste Derivat der MMA Plattform wird Ende 2024 seine Weltpremiere feiern. Der elektrische CLA wird ebenfalls als Concept Car im September in München auf der IAA 2023 stehen.

Die Highlights der neuen MMA Plattform:

  • Komplett eigenständig entwickelter Antriebstrang (E-Achse)
  • Skalierbareres eATS 2.0 auf PSM Basis an der Hinterachse mit 2-Gang-Getriebe (wie beim Porsche Taycan) für erhöhte Effizienz bei höheren Geschwindigkeiten
  • SiC Leistungselektronik für 5% mehr Reichweite bei gleicher Akkugröße durch weniger Wärmeverluste
  • LFP Lithium-Ionen Batterie für die Einstiegsversion
  • NMC-Lithium-Ionen Batterie mit einer Silizium angereicherten Anode für extrem hohe Energiedichte (wird erstmals in der elektrischen G-Klasse ab Mitte 2024 ausgeliefert): Reichweite mit dieser Batterie bis zu 850 km beim CLA Coupé; Energiegehalt bei rund 100 kWh netto.
  • 800 Volt Technik für dünnere Kabelquerschnitte, weniger Gewicht, geringere Kosten und kürzere Ladezeiten via DC CCS an der Schnellladesäule
  • Voller und gesamte MB.OS Integration
  • Level 2+ Sensorsatz wird serienmäßig verbaut und dann sogar nachträglich über On-Demand Dienste in der Mercedes me App freigeschaltet werden
  • Level 3 wird ebenfalls gegen Aufpreis angeboten
  • Neuer MBUX Hyperscreen (optional): Pillar-to-Pillar Screen; d.h. das Display erstreckt sich von der linken bis zur rechten A-Säule
  • Beleuchteter Black Panel Grill
  • Reduktion der Derivate von 7 auf 4 von MFA2 nach MMA. Eventuell kommt eine Mini-G-Klasse als 5. Derivat
  • Optional für einige Märkte und eventuell einige MMA Derivate neuer Hybrid-Benzin Motor M252 inkl. 48 Volt Technik (Mild-Hybrid): keine Dieselmotoren mehr für MMA und keine Plug-in-Hybrid Modelle für MMA.
  • Kein Derivat ist kürzer als 4,50m; Radstand liegt bei 2,80m

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte