Mercedes GLC Verkaufsfreigabe

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Deutlich angehobene Serienausstattung sowie Preise

Der neue Mercedes‑Benz GLC geht zu einem Basispreis von 57.631,70 Euro[1] ab sofort an den Verkaufsstart. Die vollkommen neu entwickelte Baureihe überzeugt mit modernem Design und Technologie, sportlichen Fahrleistungen und Effizienz sowie mit Komfort und Agilität. Alle GLC‑Modelle verfügen über einen elektrifizierten Antrieb. Ob onroad oder offroad, der GLC ist in jedem Terrain zu Hause. Die neue Hinterachslenkung macht ihn darüber hinaus noch wendiger und dynamischer. Mit allen Eigenschaften und Ausstattungen verteidigt der neue GLC seine Spitzenposition im Pkw‑Portfolio von Mercedes‑Benz: Er ist seit mehr als zwei Jahren das meistverkaufte Fahrzeug.

Die Antriebe: 100 Prozent hybrid

Der neue GLC setzt konsequent auf Hybridantrieb und damit Maßstäbe bei der Effizienz. Das Modellprogramm umfasst Vierzylinderaggregate als Benziner und Diesel, die mit einer Elektromaschine kombiniert sind. Bei den Mild-Hybrid-Aggregaten kommt ein integrierter Startergenerator (ISG) der zweiten Generation zum Einsatz, bei den Plug-in-Hybriden (Markteinführung ca. Dezember 2022), mit einer Systemleistung bis zu 280 kW (381 PS) und einem Systemdrehmoment bis zu 750 Nm, eine permanent erregte 100‑kW-Synchronmaschine. Alle Plug-in-Hybride haben eine elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometern (WLTP). Damit lassen sich Alltagsstrecken größtenteils rein elektrisch zurücklegen. Das verbesserte Hybrid-Fahrprogramm sieht den elektrischen Fahrmodus für die jeweils sinnvollsten Streckenabschnitte vor. So wird beispielsweise auf Strecken in urbanen Gebieten priorisiert elektrisch gefahren. Aber auch auf rauem Terrain ist der GLC dank eines neuen Offroadprogramms auf Wunsch rein elektrisch unterwegs.

Für das Laden am heimischen Wechselstromnetz oder an der dreiphasigen Wallbox ist bei den Plug-in-Hybrid-Modellen serienmäßig ein 11‑kW-Charger an Bord. Darüber hinaus ist auf Wunsch ein optionaler 60‑kW-DC‑Lader verfügbar. Das Laden an öffentlichen Ladepunkten wird mit Mercedes me Charge zur angenehmen Nebensache. Rechtzeitig zum Start des neuen GLC bietet das Ladenetzwerk mit rund 300.000 Ladepunkten in Europa jetzt drei Ladetarife, die auf die individuelle Fahrleistung abgestimmt sind. Damit wird das Laden mit Mercedes me Charge noch einfacher und transparenter. Fahrer eines Plug-in-Hybrids von Mercedes‑Benz erhalten im ersten Jahr nach Registrierung einen exklusiven Preisvorteil für das öffentliche Laden mit Festpreistarifen für die Kilowattstunde Strom. Zudem entfällt für Neuwagenkäufer im ersten Jahr die monatliche Grundgebühr von 4,90 Euro im Tarif M. Dieser spricht beispielsweise Stadtpendler an.

Das Fahrwerk: Agilität und Sicherheit

Wesentliche Komponenten des dynamisch ausgelegten Fahrwerks des GLC sind eine neue Vierlenkerachse vorn und eine Raumlenker-Hinterachse. Bereits das Basisfahrwerk bietet hohen Federungs-, Abroll- und Geräuschkomfort, agile Fahreigenschaften und Fahrspaß. Es ist mit einem amplitudenabhängigen Dämpfungssystem versehen. Auf Wunsch ist die Luftfederung AIRMATIC erhältlich. Besondere Agilität verleihen dem GLC die optionale Hinterachslenkung und die damit kombinierte direktere Lenkübersetzung an der Vorderachse. Der Lenkwinkel an der Hinterachse beträgt bis zu 4,5 Grad. Der Wendekreis verringert sich dadurch um 90 Zentimeter auf 10,9 Meter.

Der GLC ist ein Allrounder und bietet auf jedem Terrain und auch bei widrigen Wetterbedingungen deutlich weiterentwickelte Fahreigenschaften. Für Passagen abseits befestigter Straßen gehören dazu eine vereinfachte Bedienung über den Offroadscreen, bessere Übersicht durch die „transparente Motorhaube“ sowie höchste Traktion und Fahrstabilität durch weiterentwickelte Regelsysteme. Als Plug-in-Hybrid auch bei rein elektrischer Fahrt.

Highlights des GLC für den Anhängerbetrieb sind der Anhänger-Rangierassistent, das neue Anhänger-Menü und der Gespannroutenplaner. Damit wird das Gespannfahren so sicher und angenehm wie möglich. Darüber hinaus bietet der Allradantrieb 4MATIC herausragende Traktion auf jedem Untergrund.

Die Komfortausstattung: in zahlreichen Details verbessert

Die jüngste Generation des Infotainmentsystems MBUX mit zwei großen, serienmäßigen Displays und Fullscreen-Navigation macht den Innenraum noch digitaler und intelligenter. Der Sprachassistent „Hey Mercedes“ ist dialog- und lernfähiger geworden. Mit der MBUX Smart-Home-Funktion kann der Kunde seinen GLC mit seinem Smart-Home-System verknüpfen und ihn so zur mobilen Schaltzentrale auch für das Zuhause machen. MBUX bindet die größten Musikstreaminganbieter inklusive persönlicher Vorlieben und Einstellungen ganzheitlich ein. Ebenfalls neu bei MBUX ist der Reiseführer „Tourguide“. Im Rahmen des „MBUX Voice Assistant“ von Mercedes me erweitert der Audioreiseführer „Tourguide“ die bisherigen Funktionen der Reiseinformationen um ein interessantes und unterhaltsames Feature. Auf den Sprachbefehl „Hey Mercedes, starte Tourguide“ liest das Infotainmentsystem MBUX umfangreiche Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute vor. Das System reagiert auf die rund 3.400 braunen Hinweisschilder entlang der deutschen Autobahnen. Der neue Audioreiseführer ist zunächst exklusiv in Deutschland nutzbar, soll später aber auch in anderen Ländern ausgerollt werden. Das optionale Burmester® Surround-Soundsystem bietet mit 15 Premiumlautsprechern und einer Gesamtleistung von 710 Watt ein einzigartiges Hörerlebnis.

Die Scheinwerfertechnologie DIGITAL LIGHT (Sonderausstattung) bietet brillante Lichtverhältnisse, die ständig an andere Verkehrsteilnehmer und die Umgebung angepasst werden. In Verbindung mit der Projektionsfunktion kann das System zusätzlich Hilfsmarkierungen und Warnsymbole auf die Fahrbahn projizieren. Neu beim GLC ist auch das optionale Fahrassistenz-Paket Plus. Es beinhaltet den Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC, den Aktiven Lenk-Assistenten, den Aktiven Brems-Assistenten, den Ausweich-Lenk-Assistenten, den Aktiven Spurhalte-Assistenten, den Aktiven Totwinkel-Assistenten und PRE‑SAFE® PLUS sowie den Aktiven Stau-Assistenten und PRE‑SAFE® Impuls Seite. Weitere neue Sonderausstattungen sind zum Beispiel die „Transparente Motorhaube“ sowie der Anhängerrangier-Assistent.

Die Komponenten und Systeme des GLC sind in zahlreichen Details verbessert, etwa ENERGIZING AIR CONTROL, AIR‑BALANCE, GUARD 360°, die Ambientebeleuchtung oder das neue Panoramaschiebedach mit schmalerem Querholm für ein deutlich verbessertes Raumgefühl. Der optionale Multikontursitz wurde um zusätzliche Massagefunktionen erweitert.

Die Grundausstattung: deutlich aufgewertet

Die Serienausstattung des neuen GLC ist deutlich aufgewertet und bietet dem Kunden vom Start weg ein attraktives Fahrzeug. So ist beispielsweise die Line AVANTGARDE Serienstandard, mit beliebten Ausstattungen wie große Displays, Smartphone-Integration, Wireless Charging sowie beheizte Sitze für Fahrer und Beifahrer. Zusätzlich ist die Angebotslogik für die Kunden deutlich vereinfacht, um die aufwendige Auswahl vieler Einzeloptionen zu reduzieren. Funktionale Ausstattungen, die häufig in Kombination gekauft werden, sind auf Basis des realen Kaufverhaltens in Ausstattungspaketen gebündelt. Darüber hinaus gibt es nur noch wenige weitere funktionale Optionen. Bei den Designumfängen wie Farben, Polstern, Zierteilen und Rädern kann der Kunde wie bisher sein Fahrzeug individuell konfigurieren.

Die Preisliste ist so aufgebaut, dass es für Mercedes einfacher ist die GLC zu produzieren und gleichzeitig man wohl mehr Gewinn pro Fahrzeug machen kann. Das Premium bzw. Premium Plus Paket wird nur mit der AMG Line gekoppelt. Dadurch ist der Aufpreis deutlich höher. Man kann aber zum Glück die 360 Grad Kamera oder das Digital Light auch einzeln ohne Paket bestellen.

 

Die ab 13. Juli 2022 bestellbaren GLC in der Übersicht:

  

GLC 200 4MATIC

GLC 300 4MATIC

GLC 220 d 4MATIC

Hubraum

cm³

1.999

1.999

1.993

Leistung

kW/PS

150/204

190/258

145/197

bei

1/min

5.800–6.100

5.800

3.600

Zus. Leistung (Boost)

kW/PS

17/23

17/23

17/23

max. Drehmoment

Nm

320

400

440

bei

1/min

1.800–4.000

2.000–3.200

1.800–2.800

Zus. Drehmoment (Boost)

Nm

200

200

200

Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP)[2]

l/100 km

8,2–7,3

8,2–7,3

5,9–5,2

CO2-Emissionen kombiniert (WLTP)[2]

g/km

186–167

186–167

155–136

Beschleunigung
0–100 km/h

s

7,8

6,2

8,0

Höchstgeschwindigkeit

km/h

221

240

219

Preis ab[3]

Euro

57.631,70

68.240,55*

60.237,80

* Preis beinhaltet serienmäßige AMG Line.

[1] Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.

[2] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte i. S. v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

[3] Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Die weiteren Termine beim Mercedes GLC:

Im September sollen dann vor allem die drei Plug-in-Hybrid Modelle folgen. Hier startet dann die Auslieferung im Dezember 2022:

GLC 300e 4matic: Systemleistung 313 PS

GLC 400e 4matic: Systemleistung 381 PS

GLC 300de 4matic: Systemleistung 335 PS

Das Plug-in-Hybrid Trio vom neuen Mercedes GLC

Zusätzlich wird für September auch noch der

GLC 300d 4matic mit 265 PS + 23 PS erwartet.

Wann der GLC 200d 4matic die Bestellfreigabe erhält ist noch nicht bekannt.

Der GLC 400 d 4matic mit dem neuen OM656M kommt dann erst in der 2. Jahreshälfte 2023.

Das GLC Coupé feiert seine Weltpremiere im Frühjahr 2023 und kommt im Spätsommer 2023 zu den Kunden.

Über die genauen Termine zur Bestellfreigabe vom GLC 43 AMG 4matic und GLC 63 AMG 4matic gibt es noch keine Informationen.

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum neuen Mercedes GLC (X254)

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes eEconic

Mercedes eEconic Job No1

Ab sofort wird im Mercedes Werk Wörth der rein elektrische eEconic produziert