Die Mercedes Zulassungszahlen von Februar 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Im Februar muss sich Mercedes in deutschen Heimatmarkt mit Platz 3 begnügen. Audi liegt mit wenigen Einheiten auf Platz 2 vor Mercedes.

 

Bei Mercedes intern liegt diesmal die E-Klasse (inkl. Coupé und Cabrio) auf Platz 1 und löst damit die C-Klasse von Januar 2021 Treppchen ab.

Aktuell ist jeder 4. Mercedes-Benz ein Plug-in-Hybrid in Deutschland. Die Förderung der Bundesregierung wird daher sehr gut angenommen.

Bei den rein elektrischen Fahrzeugen liegt der Februar 2021 etwas hinter dem Januar 2021 zurück. Der EQC liegt mit 197 Einheiten deutlich hinter dem Januar 2021 Wert.

Der EQA startet erst ab April 2021 bei den Kunden.  Für den EQV haben sich im Februar 52 Kunden entschieden. Dies bedeutet lediglich eine Elektrifizierungsquote von 4% innerhalb der V-Klassen Familie.

Die höchste Elektrifizierungsquote gibt es beim GLE mit 73%. Hier wird zwar derzeit noch kein rein elektrisches Modell angeboten, allerdings kommen die Benzin-Mildhybrid Versionen und insbesondere die Plug-in-Hybrid Varianten hervorragend an.

Ende 2022 wird es dann auch einen EQE SUV geben (allerdings auf der eigenständigen EVA2 Plattform).

Die geringeren Auslieferungszahlen der Kompaktwagenbaureihen kann auch an dem Chipmangel liegen der zu temporären Werksschließung in Rastatt führte.

OM654M für den GLE, OM656M für die S-Klasse

Unter den Mildhybrid Diesel Zulassungen sind insgesamt 31 Mild-Hybrid Diesel bei der S-Klasse mit OM656M 48 Volt ISG enthalten. Der S 350d und S 400d erhalten vermutlich Ende 2021 den OM656M. Beim GLE sind ebenfalls 11 Mild-Hybrid mit Diesel zugelassen worden. Hier kommt wohl zum einen der GLE 350d mit OM654M (2,0 Liter 4-Zylinder Diesel) mit 48 Volt ISG sowohl der GLE 400d mit OM656M. Der GLE 350d mit 4-Zylinder würde dann den GLE 300d und bisherigen GLE 350d ersetzen. Dies wird vermutlich ab Herbst 2021 der Fall sein.

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 580 4matic

Mercedes EQS Ladekurve im Überblick

Der neue Mercedes EQS kann in 31 min auf 80% nachladen, besticht gleichzeitig mit günstigem Verbrauch und gleichzeitig hoher Ladegeschwindigkeit

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQS mit Weltrekord Aerodynamik

Weniger Widerstände für mehr Reichweite und Ruhe: Mit seinem cw-Wert ab 0,20 setzt der EQS einen neuen aerodynamischen Weltrekord für Serienfahrzeuge

Mercedes CLS Facelift

Die Infos zum Mercedes CLS Facelift

Im Wesentlichen erhält das Mercedes CLS Facelift eine frischere Optik der neue Diesel ist schon seit dem 19.01.21 bestellbar

Mercedes EQS 580 4matic

Mercedes EQS Ladekurve im Überblick

Der neue Mercedes EQS kann in 31 min auf 80% nachladen, besticht gleichzeitig mit günstigem Verbrauch und gleichzeitig hoher Ladegeschwindigkeit