Kommt der Mercedes EQC 350 4matic mit 286 PS

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes könnte mit dem ÄE2020-02 im Dezember 2020 nicht nur den 11 KW Bordlader nachschieben.

Bietet Mercedes-Benz ab Dezember 2020 neben den 408 PS starken EQC 400 4matic dann auch den EQC 350 4matic mit 286 PS an?

Die Verkäufe bis auf Norwegen verlaufen derzeit etwas schleppend. Es gibt gute Leasingangebote, Dank der 5.000 EUR Sonderzahlung (BAFA-Prämie) liegt die Leasingrate nur noch bei 515 EUR. Dies ist eigentlich sehr attraktiv und bedarf eigentlich keiner weiteren Attraktivierung. Im September soll es dann weitere News zum Änderungsjahr 2020-02 (Produktionsstart Dezember 2020) geben. In erster Linie handelt es sich dabei um den 3-phasigen 11 KW Bordlader der die Ladezeit von 11 auf 7,5h verkürzt.

Über eine zweite Antriebsvariante bspw. die Version vom EQV 300 mit 204 PS an der Vorderachse. Dies könnte die Effizienz (da nur eine E-Maschine verbaut ist) leicht erhöhen und sich somit auch erhöhend auf die Reichweite auswirken.

Nun ist aber eine ganz neue Modellvariante im Spiel. Dabei behält der EQC (N293) beide Elektromaschinen (die vordere Asychronmaschine ohne seltene Erden ist auf Effizienz getrimmt, die hintere Asychronmaschine ohne seltene Erden auf Performance). Es wird lediglich die Leistung per Software reduziert. Der EQC 350 4matic leistet dann 286 PS und damit genauso viel wie der BMW iX3 mit Heckantrieb. Der EQC 350 4matic hat weiterhin die 80 kWh Batterie (netto) an Bord. Dadurch ist der EQC 350 4matic genauso schwer wie der EQC 400 4matic. Der Verbrauch bleibt ebenfalls identisch. Die Reichweite liegt in der gleichen Range wie beim EQC 400 4matic (429-454 km nach NEFZ je nach Ausstattung) Der Sprint auf 100 km/h wird dann nicht mehr in 5,1s wie bei EQC 400 4matic erledigt, sondern dauert dann 6,9s (BMW iX3 trotz Heckantrieb 6,8s, leicht schneller aufgrund des geringeren Gewichts). Die Höchstgeschwindigkeit ist weiterhin bei 180 km/h abgeriegelt.

Derzeit geht diese Variante in einigen Märkten außerhalb von Europa in den Vertrieb, ob sie mit dem Änderungsjahr 2020-02 auch in Europa angeboten wird derzeit noch nicht klar. Dies wird sich vermutlich im September 2020 klären.

Mehr Beiträge

2 Gedanken zu „Kommt der Mercedes EQC 350 4matic mit 286 PS“

  1. Pingback: Elektroautozulassungen im August: Tesla geht durch die Decke - JESMB

  2. Pingback: China fährt sogar 4-Zylinder in der G-Klasse - JESMB

Schreibe einen Kommentar