Mercedes will Kunden zur Elektromobilität hinführen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes unternimmt immer mehr um die Kunden an die Elektromobilität heran zuführen.

Aktuell kann man bspw. den EQC aufgrund der hohen staatlichen Förderung günstig kaufen. Bekommt noch einen Stromgutschein für 700 EUR. Dazu gibt es noch eine 8 jährige Garantie auf die Hochvolt-Batterie

Zudem gibt es günstige Leasingangebote für 589 EUR im Monat (48 Monate und 40.000 km).

Wer sich aber noch nicht sicher ist, kann einen EQC für 799 EUR im Monat mieten (inkl. Wartung, Versicherung etc) und diese Miete mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten.

Aber es gibt auch weitere Angebote um den Kunden die Elektromobilität in entspannter Atmosphäre im Urlaub näher zu bringen. Bspw. auf Sylt oder der Lübecker Bucht.

Neu ist nun auch das Angebot von Mercedes-Benz Driving Events.

Die Mercedes-Benz Driving Events stehen seit jeher für ein vielfältiges und erlebnisreiches Angebot rund um Fahrevents und Fahrsicherheitstrainings in der ganzen Welt. Mit EQ Experience erweitert Mercedes-Benz nun das umfangreiche Angebot um eine neue durch und durch elektrifizierte Variante des Fahrtrainings und stellt die Elektromobilität in all ihren Facetten in den Mittelpunkt.

Das effiziente und hochdynamische Fahrerlebnis EQ Experience macht die Alltagstauglichkeit des vollelektrischen EQC  und der Plug-In Hybrid Modelle von Mercedes-Benz mit ihrer intelligenten und intuitiven Bedienung erlebbar. Die Teilnehmer lernen alles über die aktuelle Generation der Assistenzsysteme von Mercedes-Benz, die sie ebenso wie die Fahrdynamik der Fahrzeuge unter anderem auf dem Sachsenring ausführlich testen können. Wie man die verschiedenen Fahrmodi bestmöglich nutzt, um die vorhandene Batteriekapazität maximal zu nutzen, demonstrieren die Driving Event Instruktoren bei einer gemeinsamen Ausfahrt. Zu den Highlights des Fahrtrainings zählen neben dem Handlingparcours, bei dem die Teilnehmer gefordert sind, den EQC auch bei hohen Geschwindigkeiten und in engen Kurven souverän zu steuern, auch das sogenannte ABS-Haken, bei dem das Ausweichen von Hindernissen mit plötzlicher Notbremsung simuliert wird. Neben den praktischen Fahrtrainings erfahren die Teilnehmer in informativen Workshops von Experten alles Wissenswerte rund um Elektromobilität wie Technologie, Lademanagement und –Infrastruktur sowie alles rund um die Rekuperation.

Insgesamt stehen vier Termine für die EQ Experience auf dem Programm. Los geht es am 13. September 2020 auf dem Sachsenring. Alle Termine, Informationen und Anmeldung für die eintägige EQ Experience stehen unter mb4.me/DrivingEvents_EQC zur Verfügung. Die eintägige Veranstaltung kostet 199 EUR.

All diese Maßnahmen dienen dazu, den Menschen die Angst oder negativen Befürchtungen vor der Elektromobilität zu nehmen.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar