Mercedes heißer Erlkönig Sommer

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Bei Mercedes-Benz gibt es aktuell einen heißen Erlkönig Sommer. Viele neue und wichtige Modelle kommen in den nächsten 24 Monaten auf den Markt.

Die S-Klasse wird in rund einem Monat vorgestellt. Aber welche Autos kommen danach.

Im Frühjahr 2021 erscheint die neue C-Klasse Limousine. Es werden erstmalig nur 4-Zylinder angeboten. Das Layout des Interieurs orientiert sich an der S-Klasse. Es gibt einen zentralen Media-Display in zwei Größen. Die kleine Version hat eine Klimabedienung mittels Tasten, bei der großen Version wird auch die Klimaautomatik über das Media-Display bedient.

Foto: Oldbenz Club

Es werden gut 4 verschiedene 4-Zylinder Motoren in der C-Klasse verbaut. Der M264 (für die kleinen Versionen C 180 und C 200) sowie der neue M254 inkl. ISG für den C 350 und den C 43 AMG (hier dann inkl. E-Turbo) sowie der M139 von AMG für den C 63e AMG 4matic+. Bei den Dieseln kommt ausschließlich der OM654 sowie OM654M (hier dann inkl. ISG als 300d) zum Einsatz.

2021 Mercedes C-Klasse

Im Herbst 2020 folgt dann das C-Klasse T-Modell (S206).

Hier geht es zum Jens Walko C-Klasse Limousine W206 Special Video

Fotos und Video: Jens Walko (WalkoArt)

Im Herbst 2021 kommt dann auch der EQS V297 (die elektrische S-Klasse) aus einer reinen Plattform für Elektroautos (EVA2) zum Einsatz. Er verfügt über einen Elektromotor an jeder Achse. Es wird verschiedene Leistungsversionen um die 476 PS geben. Die Reichweite wurde schon mit über 700 km gemäß WLTP angekündigt.

Mercedes-Benz EQS
Mercedes-Benz EQS Herbst 2021 mit über 700 km Reichweite

2022 folgt auf Basis der neuen C-Klasse (W206) der neue GLC (X254). Er wird ein ganzes Stück größer um den Abstand zum GLB wieder herzustellen sowie die nach oben größere Lücke zum GLE (er hat ja den langen, ursprünglich nur für China vorgesehen, Radstand erhalten und heißt daher V167) zu schließen. Das Interieur orientiert sich wie gehabt an der C-Klasse.

2022 Mercedes GLC (X254)
Mercedes-Benz GLC (X254) ab 2022 aus Bremen und Sindelfingen
2022 Mercedes GLC (X254)
Der neue GLC legt beim Radstand zu um die Lücke zum GLE V167 zu schließen

Im selben Jahr (2022) erscheint auch der Tesla Model 3 Fighter. Die EQE Limousine, ebenfalls auf der reinen Elektroplattform EVA2, wird von der Länge sich zwischen C- und E-Klasse Limousine einordnen, aufgrund des für die Batterie erforderlichen langen Radstands (praktisch keine Motorhaube mehr) wird man jedoch genauso viel, wenn nicht etwas mehr, Platz im Interieur haben wie in der E-Klasse Limousine. Die Reichweite wird bei rund 600 km nach WLTP liegen. Es soll auch eine Version mit reinem Heckantrieb geben.

Mercedes-Benz EQE
Mercedes EQE mit rund 600 km Reichweite

Insgesamt werden zwei Limousinen und zwei SUV auf der EVA 2 Plattform erscheinen. Nummer 3 wurde nun hier abgelichtet, es handelt sich um den EQE SUV. Die Reichweite wird ebenfalls bei rund 600 km liegen. Das Interieur gibt grob die neue S-Klasse vor. Dies gilt nicht für die C-Klasse, GLC, EQE und EQS, sondern auch für die SUV Modelle von EQE und EQS.

Die Modelle EQA und EQB stehen ebenfalls kurz vor ihrer Serienpremiere. Der EQA (Elektro-SUV auf GLA Basis, EVA1.5) soll noch in 2020 präsentiert werden. Er läuft in Rastatt vom Band. Der EQB basiert auf dem GLB und kurz darauf zum Kunden. Aktuell ist aber noch nicht entschieden, wo er produziert wird, da das Werk in Hambach verkauft werden soll.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar