Neue Mercedes C-Klasse W206 verliert Tarnung

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Im Frühjahr 2021 kommt die neue C-Klasse (W206) zu den Kunden. Aktuell wird sie schon mit einer geringen Tarnstufe getestet. Die Sicke knapp unterhalb der Fensterlinie erinnert an die neue S-Klasse (W223). Vom Design war die C-Klasse war ja schon immer eine kleine S-Klasse.

Schön ist auch der sanft aber ins bullig gehende angedeutete Muskel über dem hinteren Radlauf.

Ansonsten kommt relativ viel von der neuen S-Klasse zum Einsatz. So wird das myMBUX NTG7.0 übernommen. Der Bildschirm wird in zwei Größen erhältlich sein. Einmal mit Klimasteuerung über den großen Media-Display und einmal separat als Bedieninsel.

Die neue C-Klasse soll nur noch mit Stahlfederung kommen (aktive Dämpfer), allerdings nicht mehr mit der Luftfederung.

Die Motoren der neuen C-Klasse

Wie schon oft angemerkt kommt die neue C-Klasse der Baureihe 206 ausschließlich mit 4-Zylindern.

Das Motoren Line-Up sieht 4-Zylinder Benzin und Dieselaggregat mit EQ-Boost (48 Volt RSG und ISG) sowie EQ-Power mit Plug-in-Hybrid Technik vor.

  • C 180d (OM654 DE 16) 122 PS, Sommer / Herbst 2021
  • C 200d (OM654 DE 16) 160 PS, Frühjahr 2021
  • C 220d (OM654 DE 20) 194 PS, Frühjahr 2021
  • C 300de (OM654 DE) 194 PS + 150 PS Ende 2021
  • C 300d (OM654M DE 20) 265 PS + 20 PS
  • C 180 (M264 DE 15) 156 PS +16 PS, Sommer/Herbst 2021
  • C 200 (M264 DE 20) 197 PS +16 PS, Frühjahr 2021
  • C 300e (M254 DE 20) 2xx PS +150 PS, Ende 2021
  • C 350 (M254 DE 20) 272 PS +20 PS ISG + 41 PS (30s Turbo-Overboost), Frühjahr 2021
  • C 43 AMG 4matic+ (M254 DE 20) 390 PS + 20 PS, Sommer 2021
  • C 63e AMG 4matic+ EQ Power+ (M139) 450 PS + EQ Power+ Baustein an der Hinterachse mit einer Systemleistung deutlich über 500 PS, Anfang 2022

Die C-Klasse Produktion wird aus dem Leadwerk in Bremen gesteuert. In Peking läuft für den chinesischen Markt neben dem W206 auch der V206 vom Band. Der S206 (T-Modell) wird ab Herbst ausschließlich in Bremen gefertigt.

Südafrika wird weiterhin auch C-Klasse Limousinen (W206) bauen und diese für den gesamten Weltmarkt (ohne China) fertigen, allerdings wird zu Beginn des Lifecycles auch das Werk Bremen die Produktion der C-Klasse Limousine (W206) beim Anlauf der Produktion aus dem Werk Bremen massiv unterstützen. Das Werk in Tuscaloosa wird den W206 nicht mehr produzieren. Hier ist inzwischen schon die W205 Produktion eingestellt worden.

Weitere Informationen zum neuen Mercedes-AMG C63e 4matic+:

Der Mercedes 190er EVO II bekommt einen waschechten Nachfolger

 

Video und Fotos: WalkoArt

Mehr Beiträge

Ein Gedanke zu „Neue Mercedes C-Klasse W206 verliert Tarnung“

  1. Pingback: Weltpremiere der neuen Mercedes C-Klasse Ende Feb 2021 - JESMB

Schreibe einen Kommentar