Die große Mercedes E-Klasse Facelift Preisanalyse

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Hier gibt es nun die große E-Klasse Facelift Preisanalyse auf Basis der heute veröffentlichen Preisliste. Exclusive Exterieur hat früher genauso viel gekostet die Avantgarde Exterieur. Nun wo Avantgarde Exterieur serienmäßig ist, kostet Exclusive Exterieur 238 EUR Aufpreis.

Die AMG Line kostet früher 3.332 EUR Aufpreis (abhänig von der Motorisierung). Nun obwohl Avantgarde Exterieur serienmäßig ist kostet die AMG Line 3.629,50 EUR. Dies entspricht beim E 220d einer Verteuerung der AMG Line von 1.606,50 EUR.

Beim Avantgarde Interieur Paket kosten jetzt die Farben Ledernachbildung ARTICO/Stoff Norwich nevagrau/magmagrau (neu), Polster Ledernachbildung ARTICO/Stoff Norwich nussbraun/schwarz sowie  Polster Ledernachbildung ARTICO/Stoff Norwich macchiatobeige/schwarz jetzt 238 EUR Aufpreis (nur schwarz ist serienmäßig). Gleiches gilt auch für das Exclusive Interieur. Hier ist ebenfalls nur schwarz serienmäßig.

Das Ablagenpaket ist nun serienmäßig (früher 113,05 EUR). Doppelcupholder in der Mittelkonsole, Kartentaschen an der Rückseite der Vordersitze, Netz auf dem Kofferraumboden (gilt nicht für Plug-in-Hybride), Klappbox unter dem Kofferraum-/Laderaumboden (gilt nicht für Plug-in-Hybride), Taschenhaken unter der Hutablage (nicht für Plug-in-Hybride).

Der aktive Parkassistent kostet im vormopf W213 868 EUR. Im Facelift kostet er 773 EUR und bietet die gewohnte Parktronic. Der aktive Parkassistent ist nur noch in Verbindung mit Parkpaket mit Rückfahrkamera oder Parkpaket mit 360° Kamera erhältlich.

Remote-Parken via App oder das Öffnen des Fahrzeugs via NFC entfällt.

Das Stahlfahrwerk mit den aktiven Dämpfern Dynamic Body Control entfällt.

Das digitale Radio DAB+ ist aufgrund einer in Kürze in krafttretenden EU-Richtlinie nun serienmäßig (früher 392,70 EUR).

Zudem ist das Touchpad in der Mittelkonsole nun serienmäßig. Dies kostet früher 202,30 EUR (oder war beim Comand Online serienmäßig).

Beim der Telematik ist die Faceliftversion ebenfalls günstiger geworden. Es gibt nun zwei 10,25 Zoll Display mit serienmäßiger Basisnavigation. Früher war ein analoger Tacho sowie Audio 20 mit einem 8,4 Zoll Display serienmäßig.

Um MBUX in 12,3 Zoll zu erhalten muss man das MBUX High-End-Paket für 2.600 EUR bestellen. Dies ist im Vergleich zum früheren Comand Online inkl. Widescreen (3.153,50 EUR + 1.011,50 EUR = 4.165 EUR) rund 1.565 EUR günstiger.

Die zwei serienmäßigen 10,25 Zoll Display sind deutlich ansehnlicher geworden als die frühere Basisausstattung.

Hier nun die 2×10,25 Zoll MBUX Display:

Im Vergleich dazu das MBUX-High-End Paket für 2.600 EUR mit 2×12,3 Zoll Displays:

Mercedes E-Klasse Exclusive mit serien LED Scheinwerfer
Mercedes E-Klasse
Mercedes E-Klasse Exclusive mit Multibeam LED

Zum einen kann man im Vergleich zur Mopf günstiger E-Klasse fahren, wenn man das Basis MBUX System inkl. serienmäßigem Navi kauft.

Aber auch mit deutlich mehr Ausstattung ist die E-Klasse ausstattungsbereinigt günstiger gewodern. In der gewählten Konfiguration ist der Preis rund 1,5% niedriger.

So verhalten sich die anderen Varianten im Preis (die o.a. Preisersparnis kommt durch das neue MBUX High-End-Paket). Wählt man es nicht ergeben sich die folgenden Preise (dabei wurde lediglich Avantgarde Exterieur, DAB+ und das Ablagepaket berücksichtigt):

Ab Juli werden auch weitere Motoren die Bestellfreigabe erhalten.

Einen preislichen Vorteil bietet weiterhin das Businesspaket. Es ist im Vergleich zu den Einzeloptionen rund 26% günstiger:

Fazit: Wer früher eine E-Klasse mit Comand Online und Widscreen bestellt hat, spart heute mit dem MBUX High-End-Paket rund 1.565 EUR. Wer dazu die AMG Line wählt gibt diese Einsparung wieder komplett ab.

Preisliche Gewinner sind also die Basisausstattung oder inkl. MBUX High-End Paket jeweils ohne AMG Line.

Mehr Beiträge

3 Gedanken zu „Die große Mercedes E-Klasse Facelift Preisanalyse“

  1. Pingback: Alle Daten und Infos zum E 63 AMG Facelift - JESMB

  2. Pingback: Mecedes E 300de Facelift Videoimpressionen - JESMB

  3. Pingback: Die Geschichte der Mercedes E-Klasse seit 1947 - JESMB

Schreibe einen Kommentar