Mercedes A-Klasse Facelift Limousine

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die Produktion des A-Klasse Facelifts startet Anfang Dezember 2022

Ab der 1. Dezember Dekade 2022 soll in Rastatt das Facelift der A-Klasse (W/V177) vom Band rollen.

Hier sind nun weitere Aufnahmen von einer nur noch leicht getarnten A-Klasse Limousine (V177) aufgetaucht.

Im Wesentlichen erhalten alle Modelle die gleichen Umfänge beim Facelift:

  • Neue Hauptscheinwerfer
  • Neue Frontschürze
  • Grill in Mercedes Pattern Design (mit den kleinen Mercedes Sternchen, siehe C-Klasse etc.)
  • Neue Heckschürze
  • Neues Rückleuchtenlayout
  • Überarbeitete MBUX Software
  • Neue Lenkradgeneration mit kapazitiver Hands-off Erkennung für Distronic Plus
  • Entfall des Touchpads auf dem Mitteltunnel
  • Entfall der Varianten mit Handschaltung
  • Zudem könnte die 7-Zoll Display Variante entfallen und die beiden 10,25 Zoll Displays serienmäßig werden (bei einem entsprechenden Grundpreisanstieg)

 

Ursprünglich war mit dem Facelift die Einführung eines 48 Volts-System mittels RSG für die 2,0 Liter Benziner M260 geplant. Ob die CO2-Einsparung aufgrund des starken Anstiegs bei den rein elektrischen Modellen für den Mercedes-Benz Flottenverbrauch noch erforderlich ist, ist nicht bekannt.

Mehr Beiträge

2 Antworten

  1. Wann wird die A-Klasse Facelift vorgestellt, wenn schon im Dezember die Produktion startet??
    Und gibt es schon einen Termin für die Vorstellung von der S-Klasse AMG und vom neuen C63 Amg???
    Dauert schon etwas lange.
    Dank u. LG

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

smart BRABUS #1

smart BRABUS #1 mit 428 PS

Der smart BRABUS #1 sprintet in 3,9s auf 100 km/h und hat 428 PS bzw. 543 NM Drehmoment