Mercedes A-Klasse Facelift Limousine

Die Produktion des A-Klasse Facelifts startet Anfang Dezember 2022

Ab der 1. Dezember Dekade 2022 soll in Rastatt das Facelift der A-Klasse (W/V177) vom Band rollen.

Hier sind nun weitere Aufnahmen von einer nur noch leicht getarnten A-Klasse Limousine (V177) aufgetaucht.

Im Wesentlichen erhalten alle Modelle die gleichen Umfänge beim Facelift:

  • Neue Hauptscheinwerfer
  • Neue Frontschürze
  • Grill in Mercedes Pattern Design (mit den kleinen Mercedes Sternchen, siehe C-Klasse etc.)
  • Neue Heckschürze
  • Neues Rückleuchtenlayout
  • Überarbeitete MBUX Software
  • Neue Lenkradgeneration mit kapazitiver Hands-off Erkennung für Distronic Plus
  • Entfall des Touchpads auf dem Mitteltunnel
  • Entfall der Varianten mit Handschaltung
  • Zudem könnte die 7-Zoll Display Variante entfallen und die beiden 10,25 Zoll Displays serienmäßig werden (bei einem entsprechenden Grundpreisanstieg)

 

Ursprünglich war mit dem Facelift die Einführung eines 48 Volts-System mittels RSG für die 2,0 Liter Benziner M260 geplant. Ob die CO2-Einsparung aufgrund des starken Anstiegs bei den rein elektrischen Modellen für den Mercedes-Benz Flottenverbrauch noch erforderlich ist, ist nicht bekannt.

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten

2 Antworten

  1. Wann wird die A-Klasse Facelift vorgestellt, wenn schon im Dezember die Produktion startet??
    Und gibt es schon einen Termin für die Vorstellung von der S-Klasse AMG und vom neuen C63 Amg???
    Dauert schon etwas lange.
    Dank u. LG

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte