Elektroautos rocken 2020: +207% ggü 2019

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

VW ID3, ID4 und Renault Zoe sind extrem stark, Mercedes EQC und EQV mit persönlichen Rekordwerten

Das Elektroautojahr 2020 geht stark zu Ende. Während in Norwegen im Gesamtjahr rund 54% der Neuzulassungen Elektroautos sind, liegt die Quote in Deutschland noch bei knapp 7%. Im Dezember waren es aufgrund der CO2-Flottenverbrauchsrally schon 14% (ohne Plug-in-Hybrid).

VW eroberte im Dezember 2020 mit über 7.100 Einheiten den Spitzenplatz mit dem VW ID3  und verdrängte damit den Dauerersten Renault Zoe, der weiterhin stark performt (5.349). Im Gesamtjahr 2020 kann dem Renault ZOE trotzdem keiner das Wasser reichen. Er ist mit über 30.000 Einheiten mit deutlichem Abstand auf Platz 1. Der VW ID3 kann aber mit dem starken Dezember noch auf Platz 4 nach vorne rücken, obwohl er erst im September 2020 gestartet ist.

Die Produktion des VW eGolf wurde im Dezember eingestellt. Er kommt aber noch mit 17.438 Einheiten auf Platz 2 im Jahr 2020. Erst dann kommt das reichweitenstarke Tesla Model 3 erst auf Platz 3. Insbesondere der Monat Dezember ist für viele Tesla Kenner eine große Enttäuschung mit nur 3.293 Einheiten.

Dafür startet der VW ID4 (SUV, elektrischer VW Tiguan, allerdings auf der Elektroplattform MEB, wie VW ID3) fulminant im Dezember 2020 im ersten Monat mit 2.306 Einheiten.

Der Hyundai Kona electric, der ab Januar 2021 ein optisches Facelift erhält, komplettiert die Top 5 und verdrängt den smart fortwo eq um eine Platz auf den 6. Rang.

Mercedes EQC und EQV mit persönlichen Rekordwerten

Der Mercedes EQC, der in diesen Tagen im Werk Bremen nun mit dem lang ersehnten 3-phasigen AC On-Bord-Lader mit 11 KW vom Band läuft, erreicht seine persönliche Rekordmarke mit 866 Einheiten und kommt somit im Gesamtjahr auf rund 3.155 Einheiten. Weltweit konnte sich der EQC rund 20.000-mal verkaufen.

Die elektrische V-Klasse EQV kam im Dezember 648 Einheiten und verbesserte sich im Gesamtjahr auf Platz 29 in Deutschland.

Beim Mercedes EQA ist im Dezember 2020 die Produktion in Rastatt angelaufen. Im Gesamtjahr kam er auf 83 Einheiten. Er feiert am 20.01.2021 seine Weltpremiere.

Mercedes EQV Wallbox
Mercedes EQV

Mehr Beiträge

Mercedes Sprinter

Mercedes Sprinter jetzt mit OM654

Der OM654 2.0 Liter Diesel kommt nun auch in den Mercedes Sprinter. Der Sprintverbrauch sinkt so um bis zu 0,7 Liter

Schreibe einen Kommentar