Erlkönig: Mercedes-Benz EQA mit AMG Line

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Nun wurde der Mercedes EQA mit der AMG Line erstmals gesichtet – die Weltpremiere findet am 20.01.2021 statt

 

Während die Weltpremiere des neuen Mercedes EQA (EVA 1.5 auf MFA2 Basis) in Kürze stattfindet und die Produktion im Werk Rastatt schon angelaufen ist, sind nun nur noch leicht getarnte EQA Prototypen von Jens Walko abgelichtet worden.

Interessant ist das hier erstmals die AMG Line zu begutachten ist. Sie orientiert sich stark an der AMG Line des größeren Bruders EQC.

Der größte Unterschied ist an der Front zu erkennen. Die verschlossene Kühlergrillabdeckung mit dem Twinblade Zierstreifen sowie der A-Wing mit die umgekehrten Aerodynamik-Flips in der Frontschürze.

An der Heckschürze ist die Chromspange mit den angedeuteten Endrohren in der AMG Line deutlich markanter ausgeformt.

Die Felgen gehören nicht zur AMG Line, da der EQA mit Winterreifen ausgerüstet war.

Serienmäßig wird der EQA mit Frontantrieb ausgeliefert.

Er wird 204 PS leisten. Darüber wird es eine Allradversion geben (vermutlich 286 PS). Später folgt eine AMG Version mit rund 408 PS sowie eine leistungsreduzierte Version mit Frontantrieb.

Der Akku wird in Kamenz gefertigt. Mit dem Anlauf der EQB Produktion wird der Akku ebenfalls im Mercedes-Werk Jawor hergestellt. Die Batterie besteht insgesamt aus 3×2 Modulen und weist eine Kapazität von 60-66 kWh auf.

Das EQA wird mit einem 3-phasigen On-Bord-Lader für Typ2 Ladesäulen oder heimische Wallboxen ausgeliefert sowie einem CCS Stecker für die Schnellladestationen (bspw. an Supermärkten und Autobahnraststätten). Hier kann der EQA mit rund 120 KW laden. Die Ladezeit von 10-80% wird im Bereich von 25 min liegen.

Die Reichweite soll laut Daimler Vorstand Markus Schäfer für die Versionen mit Frontantrieb im Bereich von 400-500 km liegen.  In der Realität werden somit bei normaler Fahrweise Reichweiten von rund 350 km zu erzielen sein.

Mercedes EQA mit AMG Line

Fotos EQA mit AMG Line by Jens Walko

Mercedes EQA (Serienversion)

EQA (grauer Erlkönig) Fotos: Wilco Blok

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge