Mercedes im August auf Platz 1 bei der E-Auto und Plug-in-Hybrid

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes im August auf Platz 1 bei der E-Auto und Plug-in-Hybrid!

Im August entfielen die meisten BAFA Anträge (Förderung für E-Auto und Plug-in-Hybrid) auf Mercedes-Benz Fahrzeuge. Dies war aufgrund der umfangreichen Plug-in-Hybrid Offensive möglich.

Es gibt derzeit rund 27 Plug-in-Hybrid Pkw im Mercedes-Benz Produktportfolio. Auch die neue S-Klasse kommt im Sommer 2021 als S 580e mit rund 100 km elektrischer Reichweite.

Bei den Elektroautos sieht es bei Mercedes-Benz noch etwas Mau aus. Der EQC kommt nicht so recht aus den Startlöchern, trotz günstiger Leasingangebote von 520 EUR im Monat.

Der EQV 300 startet erst noch im Herbst 2020. Solange muss smart für die Mercedes-Benz AG die Kohlen aus dem Feuer holen.

Wie auch im jesmb Trendbarometer, legten die Plug-in-Hybrid Modelle deutlich stärker zu als die E-Autos. Dies war auch im Juli 2020 zu beobachten.

Wie auch in den Vormonaten war besonders der Renault Zoe extrem stark. Das Tesla Model 3 war mit 1.912 diesmal nur knapp hinter dem Zoe. Der VW e-Golf läuft nun langsam aus, denn im September wird der VW id.3 ausgeliefert.

Innerhalb der Mercedes-Benz Modelle wird das Wachstum stark von den beiden A 250e (W/V177) getrieben, während die Modelle B250e, CLA 250e und GLA 250e langsam starten. Am beliebtesten ist derzeit noch der E 300de als T-Modell.

Mercedes-Benz profitiert starkt vom attraktiven Plug-in-Hybrid Portfolio:

Mercedes räumt mit den Hybrid Mythen auf

Der Kofferraumvergleich der Plug-in-Hybrid Modelle in der E-Klasse:

Mercedes E 300de Facelift Videoimpressionen

Die Innovationsprämie (BAFA-Prämie) ist als Teil des Zukunftspakets zur Bewältigung der Corona-Krise am 8. Juli in Kraft getreten. Sie verdoppelt den staatlichen Anteil an der Förderung von E-Autos und Plug-in-Hybriden. Noch bis Ende 2021 können Käuferinnen und Käufer von Fördersätzen bis zu 9.000 Euro (abhängig vom Netto-Basislistenpreis) profitieren, wenn sie ein Fahrzeug kaufen oder leasen, das nach dem 4. Juni 2020 zugelassen wurde bzw. wird. Reine E-Autos werden mit bis zu 9.000 Euro gefördert, für Plug-In-Hybride beträgt die maximale Förderung 6.750 Euro.

Ein Antrag auf Förderung durch die „Innovationsprämie“ ist bis zum 31. Dezember 2021 beim BAFA möglich. Weitere Informationen zum Förderprogramm Elektromobilität finden Sie hier.

 

Wie Mercedes-Benz sein Portfolio an Elektroautos bis ins Jahr 2024 ausbaut erfahrt ihr hier:

 

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar