Mercedes rutsch im Juni 2021 auf Platz 4 ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Durch den ausgeprägten Chipmangel rutsch Mercedes bei den Neuzulassungen im Juni 2021 in Deutschland auf Rang 4 ab

 

Insgesamt sind mehrere Systeme vom dem Halbleitermange (Chips) stark betroffen (PreSafe, Totwinkel-Assistent, AVAS für PHEV und BEV). Dadurch gehen die Lieferzeiten der Mercedes-Pkw im Großteil auf Mitte 2022 / Herbst 2022 (C-Klasse Anfang 2022, E-Klasse Frühjahr 2022, EQA Ende 2021). D.h. die geringen Zulassungszahlen im Juni 2021 sind kein Resultat schlechter Produkte. Das Problem ist nur die für Mercedes ausgeprägte Problematik bei den Halbleitern. So werden fast fertig gebaute Fahrzeuge in Niedersachen auf großen Parkflächen geparkt und können erst wenn die benötigten Teile verfügbar sind, an die Kunden ausgeliefert werden.

 

Das führt dazu, dass Mercedes nicht wie üblich auf Platz 2 hinter VW liegt, sondern Audi und BMW auf die Plätze 2 und 3 nach vorne rutschen.

 

Auch smart ist von der Knappheit der AVAS Systeme betroffen. Hier sind die Zulassungszahlen niedriger.

Und so kommt es, dass die V-Klasse im Juni 2021 als einziges Modell über 2.000 Neuzulassungen für sich verbuchen kann und somit im Mercedes internen Ranking auf Platz 1 liegt.

 

Wie hier zu lesen, wird auch der Plug-in-Hybrid Boom von Mercedes durch fehlende AVAS Systeme deutlich ausgebremst.

Aber der EQA konnte im Juni 2021 seinen besten Monat seit seinem Debüt im März 2021 mit rund 655 Einheiten verbuchen.

Normalerweise lag die Lieferzeit für den EQC bei 2-3 Monaten. Auch hier verlängert sich die Lieferzeit aufgrund fehlender Teile auf das 1. Quartal 2022 und liegt damit bei gut 7-8 Monaten. Die Stückzahlen im Juni 2021 sind aufgrund der Engpässe mit 168 Einheiten sehr gering.

 

Seit dem 19.06.2021 wird die neue C-Klasse als Limousine (W206) und T-Modell (S206) ausgeliefert. Der Anlauf wurde aber auch durch die Kurzarbeit im Werk Bremen negativ beeinflusst.

Vom AMG GT 63 4matic+ 4-Türer mit AMG E Performance P3 Plug-in-Hybrid wurden im Juni ein Fahrzeug und im Gesamtjahr 13 Fahrzeuge zugelassen. Es handelt sich dabei um Vorserienfahrzeuge. Die Serienfahrzeuge sollen nun Anfang 2022 zu den Kunden kommen.

Mehr Beiträge

MB.OS

MB.OS bekommt eigenen Chef

Mercedes-Benz fokussiert Entwicklungs-Organisation mit neuem Chief Software Officer für das Mercedes Betriebssystem

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge