Mercedes plant innovatives Autohaus bei Köln

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

In Frechen vor den Toren von Köln plant Mercedes das Autohaus der Zukunft

Die Vertriebsdirektion Rheinland der Mercedes-Benz AG plant in Frechen ein neues, hochmodernes Pkw-Verkaufshaus. In unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Mercedes-Benz Transporter Standort wird an der Bonnstraße ein neues Autohaus entstehen, das alle Verkaufsleistungen unter einem Dach anbietet und durch die intelligente Verbindung von analoger und digitaler Welt für eine optimale Betreuungsqualität sorgen wird. Das neue Autohaus wird darüber hinaus vollständig auf die Anforderungen der Elektromobilität ausgerichtet sein. Die Eröffnung ist für 2025 vorgesehen.

„Mit dem geplanten Neubau werden wir vor den Toren Kölns unsere Vision vom Autohaus der Zukunft umsetzen und unsere Kundinnen und Kunden künftig noch individueller und umfassender in einladendem und innovativem Ambiente betreuen. Durch die Kombination von persönlichem Kontakt und digitalen Elementen bei Beratung, Probefahrt und Verkauf schaffen wir ein einzigartiges Markenerlebnis. Mit dieser Investition beweisen wir nicht nur unsere Zukunftsorientierung, sondern bekräftigen auch unser Bekenntnis zur Metropolregion Köln“, so Matthias Hindemith, Direktor des Mercedes-Benz Vertrieb Rheinland.

Erstaunlich ist, dass dieses Autohaus nur 10 km von der Mercedes Metropolniederlassung Köln entfernt ist.

Die Metropolen-Niederlassung ist über 26m hoch (Innenhöhe) hat 3 Ebenen und über 11.000m² Ausstellungsfläche.

Durch den geplanten Neubau bietet Mercedes-Benz künftig seine gebündelte Kompetenz in Sachen Pkw und Transporter in unmittelbarem räumlichen Zusammenhang in Frechen an. Das neue Pkw Autohaus wird dabei eine moderne Fahrzeug-Ausstellung mit virtueller Anschauung und innovativen digitalen Diensten im Verkauf verbinden und damit zu den modernsten Autohäusern in Deutschland zählen. Der Baubeginn erfolgt voraussichtlich 2024.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge