2022 kommt die G-Klasse 4×4² zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Auf Basis der gefacelifteten G-Klasse kommt 2022 die Version mit den Portalachsen zurück

 

2022 kommt der G 63 AMG 4×4² zurück auf die Straßen, hier wurde nun von KindelAuto ein nur noch leicht getarnter G 63 AMG 4×4² in der US-Ausführung gefilmt.

Während derzeit kaum noch V8 Modelle in den USA bestellbar sind. Bestätigte nun ein AMG Sprecher, dass sich dieser Zustand schnellstmöglich wieder ändern solle und man mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet.

Foto und Video KindelAuto

2022 debütiert dann der G 63 AMG 4×4². Er ist der Nachfolger vom G 500 4×4². Der G 63 AMG gab es auch mal als ewig langen Pickup als 6×6 mit einer doppelten Hinterachse.

Der Kuhfänger ist in der EU nicht zulässig, er wird nur in den USA ausgeliefert.

Ob die G-Klasse mit Einführung der 4×4² Version von NTG5.5 auf MBUX (wie E-Klasse, CLS und AMG GT 4-Türer) umgestellt wird, ist noch nicht bekannt.

Die normale G-Klasse steht bei den Kunden hoch im Kurs. Die Lieferzeit geht bis in das Jahr 2023 hinein.

Im Jahr 2024 wird dann die elektrische G-Klasse als EQG ebenfalls auf dem Leiterrahmen mit überragenden Offroadeigenschaften vorgestellt, dies hat Mercedes-Benz inzwischen offiziell bestätigt.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge