Mercedes EQA 300+ mit 500 km WLTP Reichweite

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes EQA 300+ mit 500 km WLTP Reichweite

Mercedes EQA 300 4matic und EQA 350 4matic sind nicht die Varianten mit einer Reichweite von über 500 km WLTP

Mercedes hat bei der Premiere des EQA 250 im Januar 2021 weitere Varianten mit 4matic (Allrad) sowie eine Long Range Version mit über 500 km Reichweite (nach WLTP) angekündigt.

Die Version EQA 250 wurde inzwischen rund 20.000 mal bestellt und wird seit Ende März 2021 an die ersten Kunden ausgeliefert. Er weist eine WLTP Reichweite von 429 km auf.

Die 4matic Versionen haben keine 500 km WLTP Reichweite

Anfang Mai 2021 erhält der EQA 300 4matic (224 PS) sowie der EQA 350 4matic (286 PS) die Bestellfreigabe. Während der EQA 250 grundsätzlich Frontantrieb hat, fahren der EQA 300 4matic und der EQA 350 4matic grundsätzlich mit Heckantrieb. Für höhere Last wird die vordere Asynchronmaschine zugeschaltet. Im Heck kommt eine effizientere Permanent-Synchronmaschine zum Einsatz.

Bei diesen beiden 4matic Varianten, sie haben übrigens statt 750 kg (EQA 250) eine 1.800 kg Anhängelast, handelt es sich jedoch nicht um die angekündigte Version mit einer Reichweite von über 500 km nach WLTP.

Beim EQS hat es Mercedes schon kommuniziert wie man dem Kunden verdeutlich welches Modell eine sehr hohe Reichweite aufweist. Dazu erhält der Typennamen den Zusatz „+“. Der EQS 450+ ist dort die Sperrspitze in Sachen Reichweite (770 km nach WLTP). Später wird es eine Version ohne + geben. Sie hat dann nicht den 108 kWh großen Akku sondern den 90 kWh großen Akku verbaut und könnte EQS 350 bzw. EQS 400 heißen (da sich auch die Leistung reduzieren wird). Genaues dazu wird später verraten.

EQA 300+ mit über 500 km WLTP Reichweite

Beim EQA wird diese 500 km WLTP Version auch kommen und erhält ebenfalls den Zusatz „+“. Mercedes hat noch nicht ganz genau verraten wie man diese um über 70 km höhere WLTP Reichweite im Vergleich zum EQA 250 bewerkstelligen will. Man hat aber betont, dass man nicht einfach nur den Akku vergrößern möchte. Daher ist davon auszugehen, dass die Asynchronmaschine des EQA 250 durch eine PSM Maschine an der Vorderachse ersetzt wird. Dieser EQA 300+ könnte mit einer 204 PS starken PSM Maschine erscheinen. Die Bestellfreigabe wird jedoch noch nicht mit dem EQA 300 4matic und EQA 350 4matic im Mai 2021 erfolgen. Die Auslieferung des EQA 300+ wird für ca. Oktober 2021 erwartet.

.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge