Mercedes EQA Bild- und Videoimpressionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Neue Impressionen vom kleinen neuen Elektro-Stern von Mercedes EQA

 

Die Bestellfreigabe vom EQA 250 mit 190 PS und 426 km Reichweite nach WLTP erfolgt bereits in Kürze am 04.02.2021.

Die Beschleunigung liegt bei 8,9s auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch limitiert (160 km/h).

Das Fahrzeug wiegt 2.040 kg fahrfertig.

Die optionale Anhängerkupplung kann 750 kg Anhänger ziehen und verträgt 80 kg Stützlast.

Im Herbst 2021 erscheinen dann noch die 4matic Modelle (sie können Anhänger bis 1.800 kg ziehen) sowie eine Reichweiten stärkere Version mit über 500 km WLTP Reichweite. Hier werden alle Stellschrauben an Effizienz (vermutlich ein anderer Motor) sowie eine Batterie mit einer höheren Energiedichte (Zellchemie).

Die Auslieferungen vom EQA 250 beginnen Ende März 2021.

Die Batterie kann von 10 % auf 80% in 30 min geladen werden.

Bereits das Basismodell des EQA ist reichhaltig ausgestattet und basiert auf der Linie Progressive des GLA. Individualisieren lässt sich der Neue mit den beiden Ausstattungslinien Electric Art und AMG Line sowie dem Night-Paket. Im ersten Jahr nach Markteinführung ist das exklusive Sondermodell Edition 1 erhältlich, das unter anderem besondere Ledersitze in Cyber-Cut-Technologie mit durchschimmerndem blauem Unterstoff besitzt.

Das Ausstattungsniveau des Basis EQA ist bereits gehoben: Zum Serienumfang zählen unter anderem LED High Performance-Scheinwerfer mit Adaptivem Fernlicht-Assistenten, EASY-PACK Heckklappe mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, Doppel-Cupholder, Komfortsitze mit vierfach verstellbarer Lordosenstütze, Rückfahrkamera für mehr Übersicht und Komfort beim Rangieren sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder. Serienmäßig an Bord sind ferner das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) sowie die Navigation mit Electric Intelligence.

Mit den beiden Ausstattungslinien Electric Art und AMG Line kann der EQA individualisiert werden. Hier die wichtigsten Ausstattungsunterschiede:

Mercedes EQA 250 Edition 1

Mehr Beiträge

2 Antworten

  1. Mit einer Beschleunigung von lediglich 8,9s auf 100 km/h ist er weit vom anderen elektrifizierten Fahrzeugen entfernt. Gerade die Fahrdynamik und Beschleunigung sind wichtige Kaufargumente. Des Weiteren ist die Höchstgeschwindigkeit elektronisch auf 160 km/h limitiert. Das ist aus meiner Sicht ein KO Kriterium, eine vollkommen unnötige Bevormundung des Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

MB.OS

MB.OS bekommt eigenen Chef

Mercedes-Benz fokussiert Entwicklungs-Organisation mit neuem Chief Software Officer für das Mercedes Betriebssystem