Die Elektroauto und Plug-In-Hybrid Charts von Jan 21

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes rockt die Plug-in-Hybrid Charts mit Platz 1 im Januar 2021 in Deutschland

Den Plug-in-Hybrid Modellen hat Mercedes es zu verdanken, dass Mercedes 2020 keine CO2-Strafen zahlen musste in der EU. Dies liegt natürlich zu einem Großteil an der BAFA Prämie für die Plug-in-Hybrid Modelle sowie dem reduzierten Geldwertenvorteil von 0,5% (statt 1%) vom Bruttolistenpreis.

Mit einem tollen Produktangeboten – bei Mercedes können einige Plug-in-Hybrid Modelle sogar CCS DC Schnelladen – setzt sich Mercedes-Benz souverän auf Platz 1 der Plug-in-Hybrid Charts.

Mercedes hat bei den Plug-in-Hybrid Modellen einen Marktanteil von 22%. Über jede fünfte PHEV ist ein Mercedes. Damit ist der Anteil mehr als doppelt so hoch wie bei den gesamten Zulassungen (Mercedes hat hier im Januar 2021 10,6% Marktanteil).

Ein ungewohntes Bild, denn eigentlich ist man es gewöhnt, dass VW immer auf Platz 1 der Zulassungsstatistik steht.

Und auch bei den einzelnen Modellen ist ein Mercedes auf Platz 1. Der GLC führt hier ebenfalls die Hitliste an.

Die Mercedes Plug-in-Hybrid Modelle kommen auf einen Anteil im Januar 2021 in Höhe von 23%. Den höchsten PHEV Anteil innerhalb einer Baureihe hat der GLC mit 46%. Danach kommt der GLE mit 42%. Auf dem 3. Platz folgt die E-Klasse mit 39%.

Den GLE Plug-In-Hybrid gibt es als Benziner und Diesel

Die Verteilung zwischen den Benzin-Plug-in-Hybrid Modellen und den Diesel-Plug-In-Hybrid Fahrzeugen ist fast identisch. Die Benzin-Plug-in-Hybrid Derivate liegen mit 50,7% hauchdünn vorne.

Mercedes ist derzeit der einzige Hersteller mit einem Diesel-Plug-in-Hybriden im Programm.

Führungswechsel bei den Elektroautos

Während der Renault Zoe das Jahr 2020 souverän auf Platz 1 beendete legt er im Januar mit Platz 5 sehr gemächlich los.

Auf Platz 1 ist der VW ID.3 gefolgt vom VW e-Up. Der smart fortwo eq komplettiert das Treppchen.

Der Mercedes EQC liegt mit 466 Einheiten vor dem Tesla Model 3, muss sich aber dem Audi e-tron geschlagen geben.

Der Mercedes EQA hatte am 04.02.2021 die Bestellfreigabe und wird erst ab April 2021 an die Kunden ausgeliefert. Im Januar 2021 gab es 13 Werkszulassungen.

Mercedes EQA 250 AMG Edition 1
Mercedes EQA 250 als Edition 1

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar