Mercedes E-Klasse: die Motorenstaffeln und Preise

Ab dem 17.08.2023 geht es los: Bestellfreigabe für die brandneue Mercedes E-Klasse

Zuletzt war die E-Klasse W213 günstiger als eine neue C-Klasse. Nun reichert Mercedes bei der E-Klasse die Ausstattung an und erhöht somit auch die Einstiegspreise der einzelnen Motoren um rund 20%

Mercedes E-Klasse W214  (Limousine)
Staffel 1 ab 17.08.2023 bestellbar
Typ Baumuster Leistung in PS Listenpreis inkl. MwSt Verkaufsfreigabe alter Preis W213 Delta
E 200 214.050 204+23       61.999,00 € 17.08.2023          51.467,50 € 20,5%
E 220d 214.004 197+23       64.319,50 € 17.08.2023          53.823,70 € 19,5%
E 220d 4matic 214.005 197+23       67.056,50 € 17.08.2023          56.560,70 € 18,6%
Staffel 2 ab 05.09.2023
E 300e 214.054 204+129       70.091,00 € 05.09.2023          57.637,65 € 21,6%
E 300e 4matic 214.056 204+129       74.018,00 € 05.09.2023          60.374,65 € 22,6%
E 400e 4matic 214.055 252+129       80.241,70 € 05.09.2023
Staffel 3 Oktober 2023
E 200 4matic 214.051 204+23 noch unbekannt Okt 23          54.204,50 €
E 450 4matic 214.061 381+23 noch unbekannt Okt 23          68.115,60 €
E 300de 214.008 197+129 noch unbekannt Okt 23          59.363,15 €
E 300de 4matic 214.009 197+129 noch unbekannt Okt 23          62.100,15 €
E 450d 4matic 214.023 367+23 noch unbekannt Okt 23
Mercedes E-Klasse S214  (T-Modell)
Staffel 1 ab 17.08.2023 bestellbar
Typ Baumuster Leistung in PS Listenpreis inkl. MwSt Verkaufsfreigabe
E 200 214.250 204+23       64.498,00 € 17.08.2023
E 220d 214.204 197+23       66.818,50 € 17.08.2023
Staffel 2 ab 05.09.2023
E 300e 214.254 204+129       72.590,00 € 05.09.2023
Staffel 3 Oktober 2023
E 450 4matic 214.261 381+23 noch unbekannt Okt 23
E 220d 4matic 214.205 197+23 noch unbekannt Okt 23
E 300de 214.208 197+129 noch unbekannt Okt 23
E 300de 4matic 214.209 197+129 noch unbekannt Okt 23
E 450 4matic All-Terrain 214.265 381+23 noch unbekannt Okt 23
E 220d 4matic All-Terrain 214.214 197+23 noch unbekannt Okt 23
E 300de 4matic All-Terrain 214.219 197+129 noch unbekannt Okt 23

Das E-Klasse T-Modell All-Terrain feiert die Weltpremiere auf der IAA 2023 Anfang September in München.

Ob und wann der E 450d 4matic im T-Modell und All-Terrain kommt ist noch nicht kommuniziert.

Alle Highlights vom cW-Wert rekordverdächtigen 0,23 sowie der Hinterachlenkung mit 10,8m gibt es hier:

Die neue Mercedes E-Klasse W214 – alle Infos

Die neue Mercedes E-Klasse W214 – alle Infos

Mercedes E-Klasse: die Lines im Überblick

Mehr Beiträge

13 Antworten

  1. Mein insgsamt 9 . Merc.PKW wird mein letzter sein. Mit diesen Fantasiepreisen bin ich nicht mehr dabei. Soll dich Herr Vorstandsvorsitzende seine Elektro/Luxus – Strategie doch von Anderen bezahlen lassen. Die gesamte Hybrid – Flotte ist ohnehin nur Augenwischerei !

    1. WEnn nächste Woche die Preisliste rauskommt, werde ich mal genau gucken, wie viel die angereicherte Serienausstattung im Vergleich zum W213 wert ist.

      Aber klar, wer die Zusatzausstattung nicht braucht, muss mehr zahlen.
      Der E 200d ist ja auch nicht mehr da.

    2. Was sind das für Preise? Wer soll, oder will das freiwillig bezahlen? Ich fahre BMW X1 seit 5 Jahren und zahle noch 2 Jahre, wofür sich der Zins Mai von 3 auf 7 Prozent erhöht hat! Kurios ist auch, die Fahrzeuge gibt es im Ausland (USA) 20-30 Prozent günstiger!! Somit wird sich in DE der Markt der Premium Anbieter auf 10-20 % der solventen Kundschaft (Dienstwagen) verschieben, der Rest wird wohl mittelfristig von den China Marken bedient werden. Mercedes A und B Klasse Wegfall werden erst der Anfang sein….

      1. Man muss da immer etwas aufpassen. In den USA sind die Preise auf den HOmepages alle immer netto. Da jeder Bundesstaat seine eigene MwSt Höhe hat. Daher kann man dann nicht den deutschen Bruttopreis mit einem US-Nettopreis vergleichen.

      2. Grundsätzlich gilt: Jeder Hersteller verlangt den Preis, welchen er auf dem jeweiligen Markt durchsetzen kann.

        Neben der im US-Bundesstaat unabhängig erhobenen Tax, sind die Preise zudem immer vom Marktumfeld und der jeweiligen Kaufkraft der Kunden abhängig.
        Nordamerika „tickt“ zudem generell anders, unter den Top 3 bei den Neuzulassungen stehen seit eh und je drei PickUps, alles US-Hersteller.

        Den Volumen-Markt beherrschen Japaner, Koreaner – in der Mittelklasse bspw. liegen seit Jahren der Toyota Camry und Honda Accord weit vorne, selbst der einheimische Ford Fusion (baugleich mit dem früheren Mondeo in Europa) hatte dort keine Chance mehr und ist ebenso wie der latent erfolglose VW Passat ersatzlos gestrichen worden; nur eines von vielen möglichen Beispielen.

        Auch gibt es Märkte, wie Österreich, auf denen die Fahrzeugpreise nochmals spürbar über denen in Deutschland liegen.
        Kein Wunder, wenn man Raumkosten (egal ob Eigentum oder Miete) von Wien mit denen von München oder Frankfurt vergleicht, wird schnell klar, die tatsächlich verfügbaren Einkommen oder die von Zeit zu Zeit immer wieder statistisch gemessene Lebensqualität aller europäischen Metropolen, zeigt ein hier ein eindeutiges Bild.

        Von den weitaus höheren Renten in Österreich mal ganz zu schweigen; so gesehen müssten die Fahrzeug-Preise in Österreich eigentlich mindesten 20-30% höher sein als in D und nicht nur wie tatsächlich rund 10%.

  2. Vielleicht passt es nicht zum Thema gerade, aber als Mercedes Fan, bin ich nur noch enttäuscht von Mercedes oder besser gesagt AMG. Vielleicht könnte ihr doch mal darauf eingehen für die Mercedes Familie. Früher war Mercedes oder der AMG Kunde noch geschätzt und das Motto stand noch, Kunde ist König 👑. Es war eine Familie und man hat sich aufgehoben gefühlt. Jetzt lese ich die neue Leitlinie von diesem Mercedes-Chef Ola Källenius“Wer billige Autos will, soll woanders kaufen“. Da Muss ich mich doch ehrlich fragen, ob bei Mercedes der Realitätsverlust eingetreten ist! Diese neue Leitlinie kann Mercedes gerne tun. Aber dann bitte leistet auch den gleichen Kundenservice dazu und Qualität!! Beim Kauf bist du der tollste aber wenn du gekauft hast und Service und Betreuung wünscht, bei Problemen, biste nur noch eine Nummer und lästig. Diese politik bei Mercedes ist nur noch arm, finde ich ganz schlimm einfach nur noch. Man bezahlt soviel Geld, für ein Premium Produkt und bekommt nur 2 Jahre Garantie in Deutschland?? Der angeblich billige asia Autohersteller hat da 5 Jahre, weil sein Produkt schlecht ist?? Einfach mal drüber nachdenken. Ich muß ehrlich sagen bin nur noch enttäuscht über diese Politik bei Mercedes als Kunde.
    Danke einfach fürs zuhören und besser gesagt lesen.

  3. MT, du spichst mir aus der Seele und hast m.E. völlig Recht mit deinen Ausführungen. Ich fahre z.Zt. das 16. Fahrzeug von Mercedes und das in 46 Jahren; davon 2 x S- Klasse, 2 mal SLK die meine Frau gefahren hat 1 mal neue A Klasse und mit zunehmendem Alter wieder E-Klasse. Z.Zt. bin ich dabei meinen E 350d mit einer Laufleistung von 76.000 km auf der Uhr ein zu handeln gegen die neue E Klasse.
    Die Preispolitik seitens Mercedes mit dem Agt. Modell der Händler schlägt dem Faß den Boden aus. Ein langjähriger Verkaufsleiter einer MB-Vertretung berichtete, dass Stammkunden reihenweise und verärgert den Verkaufsraum verlassen hätten und sich anderweitig orientiert hätten!
    Herr OK ab nach Schweden bevor Sie alles gegen die Wand fahren. Gier frist bekanntlich Hirn !!!
    Hochmut kommt vor dem Fall. Die Vertrags- Werkstätten mit anhängendem Verkauf können einem leid tun! Aber wie sagt man so schön im Volksmund, “ dessen Brot ich ess dessen Lied ich sing „! Aber, wessen Brot künftig, wenn immer mehr Kunden abspringen und als Werkstatt-Kunden nicht mehr vorhanden sind.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten