smart #3 Impressionen von der Fahrveranstaltung in China

In China wird der #3 nun ausgeliefert – nach Deutschland kommt er Ende 2023

Während in Frankreich nun der smart #1 bestellbar ist (Lieferzeit zwischen 2-8 Wochen) kann man in China den neuen smart #3 SUV Coupé bestellen. Die ersten Fahrzeuge werden noch im Juni 2023 ausgeliefert.

Er wird ab Start in 4 Versionen angeboten:

  • Pro+
  • Pulse (Allrad)
  • Premium
  • Brabus Launch Edition 1.999 Einheiten im Jahr 2023 (in China).

 

Die Reichweite legt je Modell (umgerechnet aus den CLTC Angaben) um 10 bis 15 km gegenüber dem smart #1. Die Batterie bleibt bei 66 kWh brutto und 62 kWh netto.

Der smart #3 verfügt über Level 2+ Fahrassistenzsysteme.

Denn er ist rund 8cm flacher (kleinere Stirnfläche) und hat zudem mit 0,27 gegenüber dem smart #1 (0,29) einen um 0,02 besseren cW-Wert.

Auf der Autobahn wird der Unterschied (ab 120 km/h) zwischen dem #1 und dem #3 jedoch größer ausfallen als im WLTP Zyklus.

smart #3
Das Panoramadach ist bedampft, sodass 99% der UV Strahlungen nicht in das Interieur gelangen

Der smart #3 wird dem europäischen Publikum auf der IAA im September 2023 vorgestellt, bevor er Ende dieses Jahres bereits in den ersten europäischen Märkten eingeführt wird.

Darüber hinaus wird der smart #3 in neuen und aufregenden Farben erhältlich sein, darunter ein leuchtendes Photon Orange Metallic und ein futuristisches Electric Blue Matte sowie eine neue Vibrant Brown Innenraumvariante. 

Mit 9 Karosseriefarben, 15 Außenfarbkombinationen, 5 Innenraum-Farbkombinationen sowie 4 Felgendesigns (auch über Radzierblenden änderbar) bietet der neue smart #3 mehr Individualität.

smart #3 BRABUS auf Sportwagenniveau

Der 428 PS starke smart #3 BRABUS ist mit dem neuen Launch Modus noch schneller auf 100 km/h. Der neue Wert, der von smart angegeben wird, liegt bei 3,6s und somit noch einmal 0,3s besser als der smart #1 BRABUS. Dies liegt an einem noch schnelleren Drehmomentaufbau.

Zudem überrascht der smart #3 BRABUS mit einem für diese SUV Coupé Klasse phänomenalen Beschleunigungswert von 11,97s für den Sprint von 0 bis 400m. Ein aktueller Porsche 911 GT3 ist mit 11,5s kaum schneller.

 

Den Elchtest absolviert der smart #3 mit 82,7 km/h ohne Probleme.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten