Mercedes MFA2: Navikarte im Widescreen nur mit AR

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes MFA2: Navikarte im Widescreen nur mit Augmented Reality

Durch die Halbleiterkrise gab es Änderungen beim MBUX der MFA2 Baureihen

Bei den Baureihen der MFA2 Reihe (A-Klasse, B-Klasse, CLA, GLA, GLB, EQA und EQB) ist in der Widescreen Konfiguration (2×10,25 Zoll Displays) nicht mehr serienmäßig die Navikarte im Vollbild auf dem digitalen Kombiinstrument hinter dem Lenkrad anzuzeigen.

Mercedes MBUX Navikarte Vollbild
Navikarte im digitalen Kombiinstrument bei Widescreen immer serienmäßig (bis zur Halbleiterkrise)

2018 ist mit den MFA2 Baureihen erstmalig das MBUX System eingeführt worden.

Wer die beiden großen Displays bestellte (2×10,25 Zoll) konnte auf dem linken Display (digitales Kombiinstrument) drei Menüs in Vollbild darstellen. Dazu gehörte der Reiserechner, das Assistenzmenü und eben die Navikarte in 2D oder 3D.

Das war möglich, da der Rechner von MBUX immer in der maximalen Arbeitsspeicherkonfiguration ausgeliefert wurde. Zudem war die Kamera für Augmented Reality immer serienmäßig verbaut. Wer es nicht bestellt hatte, konnte es später im Mercedes me Store gegen Aufpreis freischalten.

Nun in der Halbleiterkrise gab es neue Varianten.

So war die Option Augmented Reality lange nicht mehr bestellbar. Dazu hat Mercedes beim MBUX System den Arbeitsspeicher reduziert.

Das führt dazu, dass im linken 10,25 Zoll Display neben den normalen Tuben in den verschiedenen Designs (klassisch, Sport etc.) nur noch die Menüs Assistenz und Reiserechner in Vollbild dargestellt werden können.

Mercedes MBUX Assistenz Menü Vollbild
Vollbildanzeige vom Menü Assistenz

Die Navikarte kann mit dem verbauten Arbeitsspeicher „nur“ noch zwischen den beiden Tuben eingeblendet werden oder in der rechten Tube.

Seit kurzem gibt es wieder einer Abhilfemaßnahme. Augmented Reality ist für die MFA2 Baureihen wieder bestellbar. Dann wird das MBUX wieder mit dem größeren Arbeitsspeicher verbaut und die Navikarte kann in dieser Konfiguration wieder in Vollbild hinterm Lenkrad angezeigt werden.

Leider geht diese Abhängigkeit aus der Preisliste nicht hervor. Daher hier der Tipp für Euch falls ihr auf dieses Feature nicht verzichten möchtet.

MBUX Augmented Reality für Navigation

Damit Sie sich in komplexen Verkehrssituationen zurechtfinden, vernetzt MBUX Augmented Reality für Navigation die virtuelle Welt mit der realen. Die Technik blendet grafische Navigations- und Verkehrshinweise in Live-Bilder ein. Sie kommen schnell, sicher und stressfrei ans Ziel.

Eine Kamera in der Frontscheibe filmt dazu den Bereich vor dem Fahrzeug. Diese Aufnahme läuft im Media-Display. Hervorgehobene zusätzliche Hinweise wie Hausnummern oder Straßennamen erleichtern die Orientierung vor allem am Bestimmungsort. Zudem unterstützt das System Sie an Ampeln. Stehen Sie an erster Position, blendet es die aktuelle Ampel-Situation ein und erspart Ihnen dadurch beim Warten auf die Grün-Phase mühsame Verrenkungen.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge