Alle Infos zum Mercedes B-Klasse Facelift

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die neue B-Klasse sticht deutlich aus der Masse heraus. Die einzigartigen sportiven Proportionen, das vielseitige Interieur, moderne Antriebstechnologien und die neueste Generation von MBUX machen den neuen Sports Tourer von Mercedes‑Benz bereit für die kleinen und großen Abenteuer des Alltags.

Progressiv-souveränes Exterieur: Auf den ersten Blick fällt die aktualisierte Frontpartie ins Auge. Die neu gestalteten, optional erhältlichen LED-Scheinwerfer, der sportive Stoßfänger und der Kühlergrill verleihen dank ihres fließenden Übergangs zum optisch kompakten Greenhouse der neuen B‑Klasse einen dynamischen Schub. Seine sportliche Souveränität belegt der Sports Tourer unter anderem durch außenbündig positionierte Räder mit vier zusätzlichen Felgendesigns in Abmessungen bis zu 19 Zoll, darunter optional auch schwarz hochglänzend lackierte Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design und mit glanzgedrehtem Felgenhorn für die AMG Line. Aber auch die Heckansicht vermitteln Dynamik und Power: Die neuen, zweiteiligen Heckleuchten sind ab sofort serienmäßig in LED-Technologie ausgeführt und unterstreichen das breitenbetonte Heck. Unterstützt werden sie dabei von den seitlich an der Heckscheibe angebrachten Aero-Spoilern, die die Aerodynamik verbessern. Die neue B-Klasse gibt es in zehn verschiedenen Uni/Metallic- oder Sonderlackierungen.

Interieur zwischen Hightech und Sportlichkeit: Der Innenraum der neuen B-Klasse ist clean und raumfreundlich. Der fahrerseitige Ausschnitt wird dominiert vom Doppel-Screen-Display (7‑Zoll Instrumentencluster und 10,25‑Zoll Head Unit), welches im Serienumfang enthalten ist. In der optionalen Variante mit zwei 10,25‑Zoll-Displays entsteht eine Wide-Screen-Optik, durch die das Element zu schweben scheint. Die für Mercedes‑Benz typischen drei Runddüsen in Turbinen-Optik sind eine Hommage an die Welt der Aviation. Die überarbeitete Mittelkonsole vermittelt in ihrer Black-Panel-Optik den Hightech-Anspruch der neuen B-Klasse, während das neue Lenkrad der aktuellen Lenkradgeneration standardmäßig aus Nappa-Leder gefertigt ist. Optional ist in der AMG Ausstattungsvariante erstmals auch ein beheiztes Lenkrad verfügbar.

Ein attraktives Angebot an Interieurfarben und -materialien ermöglichen ein hohes Maß an Individualisierung. In der Basisvariante wurden die Sitze mit ihrem dreidimensional geprägten ARTICO Bezug und bestem Ergonomiekomfort nochmals aufgewertet. Die Ausstattungsvariante Progressive bietet die Mercedes-typische Exklusivität in den Farben Schwarz, Schwarz/Macchiato sowie dem neuen Schwarz/sage grey. Hier können die Sitze zudem als Ledersitze in Schwarz oder Bahiabraun aufgewertet werden. Das neu entwickelte Zierteil mit Star-Pattern schafft ein spannendes Highlight im Innenraum. Die AMG Line ist die sportlichste Ausführung der neuen B‑Klasse, mit der schwarzen Innenausstattung in ARTICO/MICROCUT und roten Kontrastnähten.

Mercedes-Benz hat sich in der Ambition 2039 vorgenommen, eine CO2-neutrale Pkw- und Van-Neuwagenflotte ab 2039 über die gesamte Wertschöpfungskette und den gesamten Lebenszyklus auf den Weg zu bringen. Ziel ist es, im Vergleich zu 2020, die CO2-Emissionen pro Pkw in der Neufahrzeugflotte über den gesamten Lebenszyklus hinweg bis zum Ende dieses Jahrzehnts mindestens zu halbieren. Eine Maßnahme ist der Einsatz von Recyclingmaterialien. Daher wurde auch bei der Konzeption der neuen B‑Klasse die Zusammensetzung aller Materialien, die zum Einsatz kommen sollen, überdacht und Möglichkeiten für nachhaltigere Alternativen geprüft. In den Komfortsitzen sind im Mittelteil Stoffe verarbeitet, die zu 100 Prozent aus recyceltem Material bestehen. Bei den Sitzen aus ARTICO/MICROCUT beträgt dieser Anteil im Sitzspiegel 65 Prozent sowie in der Unterware 85 Prozent.

Deutlich aufgewertete Ausstattung: Bei den verschiedenen Ausstattungspaketen hat Mercedes‑Benz die Angebotslogik nochmal deutlich klarer aufgestellt, um die aufwändige Auswahl von vielen Einzeloptionen zu vereinfachen. Auf Basis des realen Kaufverhaltens werden daher funktionale Ausstattungen, die häufig zusammen gekauft werden, ab sofort gebündelt. Darüber hinaus gibt es zusätzlich weitere funktionale Optionen. Bei den Designumfängen wie Farben, Polstern, Zierteilen und Rädern können sich die Kunden die Fahrzeuge weiterhin individuell konfigurieren.

Konkret bedeutet das für die neue B-Klasse, dass schon die Basisvariante deutlich aufgewertet wurde: Eine Rückfahrkamera, Multimedia-Displays, das USB-Paket und das Lenkrad in Leder Nappa sind ab sofort inkludiert. Ab der Progressive-Ausstattungsvariante bietet die Grundausstattung noch LED -Frontscheinwerfer einen Sitz mit Lordosenstütze, das Parkpaket, das Spiegelpaket sowie die Easy Pack-Heckklappe.

Infotainment & Assistenz: Für die neueste Generation von MBUX in der B-Klasse wurden die drei Anzeigestile neu gestaltet: Klassisch liefert alle relevanten Fahrerinformationen, Sportlich besticht durch den dynamischen Drehzahlmesser und Dezent beschränkt sich auf einige wenige reduzierte Inhalte. Zusammen mit drei Modi (Navigation, Assistenz, Services) und sieben Farbwelten entsteht damit ein ganzheitliches und ästhetisches Erlebnis, das ganz nach Wunsch und Situation individualisiert werden kann. Dabei bietet das Zentraldisplay alle bisherigen Funktionen wie Navigation, Media, Phone, Fahrzeug etc. und lässt sich als Touchscreen direkt und komfortabel bedienen.

Das Telematiksystem wurde überarbeitet und besticht durch ein neues Design und eine verbesserte Performance. Neu ist zudem die Integration eines Fingerabdrucksensors (voraussichtlich verfügbar ab 1. Quartal 2023) für die Identifikation und Autorisierung des Fahrers. Selbstverständlich ist die Vernetzung mit Smartphones über Apple Carplay bzw. Android Auto Wireless, und für die weitere Konnektivität wurde ein weiterer USB-C-Port hinzugefügt und die USB-Ladeleistung nochmals erhöht.

Der Sprachassistent Hey Mercedes wird in der neuen B‑Klasse noch dialog- und lernfähiger. Beispielsweise können bestimmte Aktionen auch ohne den Aktivierungsbegriff „Hey Mercedes“ ausgelöst werden. Der MBUX-Sprachassistent kann zudem auch Fahrzeugfunktionen erklären und unterstützt, wenn man z.B. den Verbandskasten sucht oder das Smartphone mit dem Fahrzeug verbinden möchte.

Der neue Audioreiseführer „Tourguide“ im Rahmen des „MBUX Voice Assistant“ von Mercedes me[1] macht die bisherigen Funktionen der Reiseinformationen noch interessanter und unterhaltsamer. Zunächst exklusiv in Deutschland erhältlich, liest das Infotainmentsystem MBUX nach dem Sprachbefehl „Hey Mercedes, starte Tourguide“ umfangreiche Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute vor und reagiert unter anderem auf die rund 3.400 braunen Hinweisschilder entlang der deutschen Autobahnen.

Auch in Sachen Sicherheitsassistenz legt die neue B‑Klasse zu. Mit dem Upgrade des Fahrerassistenz-Pakets erfolgt beispielsweise die Steuerung des Spurhalte-Assistenten deutlich komfortabler durch die Nutzung der aktiven Lenkungsregelung. Der optionale Anhängerrangier-Assistent regelt den Lenkwinkel am Zugfahrzeug automatisiert und macht so das Rückwärtsmanövrieren mit der neuen B-Klasse souveräner und entspannter.

Mercedes B-Klasse Facelift
Touchpad ist wie erwartet entfallen

Durchgängig elektrifizierte Antriebe: Das Benzin-Motorenprogramm der neuen B‑Klasse wurde ebenfalls aktualisiert und konsequent elektrifiziert. Mit einem zusätzlichen 48‑Volt-Bordnetz und einem Leistungsplus von 10 kW werden dabei insbesondere die Startfunktionen unterstützt. Für die Kunden der neuen B‑Klasse verbessert der riemengetriebene Starter-Generator (RSG) darüber hinaus den Komfort spürbar: Bei Startvorgängen verringert er Geräusche und Vibrationen im Vergleich zu herkömmlichen Anlassern und ermöglicht bei gleichmäßiger Fahrt ein Segeln mit ausgeschaltetem Verbrennungsmotor. Darüber hinaus rekuperiert der RSG während Bremsvorgängen und speist damit das 12‑Volt-Bordnetz sowie die 48‑Volt-Batterie. Die damit gewonnene Energie kann bei Beschleunigungsvorgängen genutzt werden, um den Verbrennungsmotor zu unterstützen.

Plug-in-Hybrid mit mehr Leistung:Die Plug-in-Hybride der neuen B‑Klasse (Mercedes‑Benz B 250 e, Kraftstoffverbrauch kombiniert, gewichtet (WLTP) 1,2‑0,9 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert, gewichtet (WLTP) 17,4-15,4 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert, gewichtet (WLTP) 27-20 g/km)[2]. profitieren von einer nochmals verbesserten Hochvolt-Batterie. Auch der Ladevorgang wurde optimiert: Neben dem 3,7‑kW-Standard lässt sich die verbesserte Batterie nun auch mit Wechselstrom und bis zu 11 kW laden, statt wie bisher nur mit 7,4 kW. Zudem haben Kunden weiterhin die Möglichkeit, die Batterie mit Gleichstrom und bis zu 22 kW zu laden. Ein DC-Ladevorgang von 10 % auf 80 % dauert rund 25 Minuten – besonders im Alltag ein einfaches und unkompliziertes Ladeerlebnis. Der Elektromotor in der neuen B-Klasse wurde ebenfalls überarbeitet und erreicht nach dem Update 80 kW Leistung – ein Plus von 5 kW.

Durch die differenzierte Auswertung der verschiedenen Fahrphasen motiviert der für einige Motoren neu eingeführte ECO Score 3.0 darüber hinaus den Fahrer zu kraftstoffsparendem Fahren.

Die Reichweite nach WLTP wurde vom B 250e von 56-67 auf 67 bis 77 km um rund 10 km erhöht !

Mercedes B-Klasse Facelift
B-Klasse mit AMG Line

Die Motoren im Überblick:

  

B 250 e

 

Hubraum

cm3

1.332

 

Nennleistung Ottomotor

kW/PS

120/163

 

bei

1/min

5.500

 

Nenndrehmoment

Nm

270

 

Nennleistung E-Motor

kW/PS

80/109

 

Nenndrehmoment E-Motor

Nm

300

 

Systemleistung

kW/PS

160/218

 

Systemdrehmoment

Nm

450

 

Nennkapazität Batterie

kWh

15.6

 

Verbrauch kombiniert, gewichtet (WLTP)2

l/100 km

1.2 – 0.9

 

CO2-Emissionen kombiniert, gewichtet (WLTP)2

g/km

27.0 – 20.0

 

Stromverbrauch kombiniert, gewichtet (WLTP)2

kWh/100 km

17.4 – 15.4

 

Reichweite E-Fahrt (EAER kombiniert) (WLTP)2

km

67.0 – 77.0

 

Beschleunigung 0-100 km/h

s

7.6

 

Höchstgeschwindigkeit

km/h

223

 

  

B 180

B 200

B 220
4MATIC

B 250
4MATIC

Hubraum

cm3

1.332

1.332

1.991

1.991

Nennleistung

kW/PS

100/136

120/163

140/190

165/224

bei

1/min

5.500

5.500

5.500

5.500

Zus. Leistung Boost

kW/PS

10/14

10/14

10/14

10/14

Nenndrehmoment

Nm

230

270

300

350

Verbrauch kombiniert3

l/100 km

6.6 – 6.0

6.6 – 6.0

7.7 – 7.1

7.7 – 7.1

CO2-Emissionen kombiniert3

g/km

151.0 – 136.0

151.0 – 136.0

176.0 – 161.0

176.0 – 161.0

Beschleunigung 0-100 km/h

s

9.4

8.4

7.3

6.5

Höchstgeschwindigkeit

km/h

212

223

234

250

        

 

  

B 180 d

B 200 d

B 220 d

Hubraum

cm3

1.950

1.950

1.950

Nennleistung

kW/PS

85/116

110/150

140/190

bei

1/min

3.400

3.400

3.800

Nenndrehmoment

Nm

280

320

400

Verbrauch kombiniert3

l/100 km

5.7 – 5.2

5.6 – 5.1

5.7 – 5.1

CO2-Emissionen kombiniert3

g/km

151.0 – 136.0

148.0 – 133.0

148.0 – 135.0

Beschleunigung 0-100 km/h

s

10.0

8.5

7.4

Höchstgeschwindigkeit

km/h

200

219

234

[1] Für die Nutzung der Mercedes me connect Dienste müssen Sie sich eine Mercedes me ID anlegen und den Nutzungsbedingungen für die Mercedes me connect Dienste zustimmen. Die dargestellten Dienste und deren Verfügbarkeiten und Funktionalitäten sind insbesondere abhängig vom Fahrzeugmodell, Baujahr, gewählter Sonderausstattung und Land.

[2]Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf Grundlage der VO 2017/1151/EU ermittelt.

2 Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Stromverbrauch und Reichweite wurden auf Grundlage der VO 2017/1151/EU ermittelt.

Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

 

Die Produktion der neuen B-Klasse soll Anfang Dezember 2022 starten.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge