Mercedes GLA und GLB Facelift im Serien-Design

Wie sieht der GLA und GLB mit Facelift aber ohne die AMG Line aus?

 

Vorgestern wurde der GLA und GLB als Facelift präsentiert. Das neue Mopf-Design wurde von Mercedes in der AMG Line präsentiert. Doch wie sehen das Facelift von GLA und GLB im Serien-Design aus.

Für den GLA gilt:

Die neue Kühlerverkleidung mit senkrechten Lamellen und horizontaler Finne schärft den kraftvollen Charakter. Darüber hinaus unterstreicht die Motorhaube mit dezent angedeuteten Powerdomes den selbstbewussten Auftritt. Der neu gestaltete Stoßfänger vorn mit optischem Unterfahrschutz verweist auf die Offroad-Gene des GLA.

Das Seriengesicht (also ohne AMG – Line) des GLA Facelifts orientiert sich starkt am C-Klasse All Terrain

Zudem gibt es die neue Lackierung Spektralblau für den GLA und GLB.

Mercedes GLA Facelift 2023
Neue Rückleuchtengrafik für das GLA Facelift

Beim GLB wurde auch an der Frontansicht im Serien-Design ohne AMG Line gearbeitet:

Der neu gestaltete Stoßfänger vorn mit optischem Unterfahrschutz verweist auf seine Offroad-Gene. Der SUV-Kühlergrill mit vier horizontalen Lamellen und Zentralstern unterstreicht diesen Eindruck.

Das Lenkrad im Seriendesign ist schon aus anderen Baureihen bekannt.

Zum Vergleich die Fotos vom GLA und GLB Facelift mit der AMG Line sowie den AMG 35er Modellen gibt es hier:

Die Infos zum Mercedes GLA und GLB Facelift

Mehr Beiträge

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten