Mercedes EQA Produktionskontingent wird reduziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Im 2. Halbjahr 2022 reduziert Mercedes das EQA Produktionskontingent

Obwohl derzeit die meisten Halbleiterproduzenten „nur“ noch zu 90% ausgelastet sind, weil die privaten Haushalte massiv weniger Unterhaltungselektronik einkaufen, gibt es bei Mercedes-Benz weiterhin knappe Teileverfügbarkeit.

So pausiert das Werk Bremen (GLC, EQE, EQC, C-Klasse etc.) schon seit einer Woche. Die Kurzarbeit soll sich vermutlich noch bis zum 31.07.2022 verlängern. In Summe sind dort derzeit 9.000 Mitarbeitende in Kurzarbeit.

Verzögerungen gefährden volle BAFA-Förderung

Nun gibt es auch beim EQA Verzögerungen. Mercedes hat die Produktionskapazitäten für das zweite Halbjahr 2022 im Werk Rastatt reduziert. Vermutlich liegt es an den Batterien. Der EQB, der die gleiche Batterie erhält, soll jedoch nicht betroffen sein.

So kommt es zu Verzögerungen von rund 3 Monaten. Für viele bedeutet dies gleichzeitig auch, dass die BAFA Förderung in Höhe von 6.000 EUR nicht mehr gezahlt wird. Im Jahr 2023 ist es derzeit noch unklar wie hoch die Förderung ausfällt. Es waren mal 4.000 EUR im Gespräch.

Wie in der aktuellen Zeit üblich werden wohl die Fahrzeuge aus der Produktion gestrichen bzw. verzögert, bei denen Mercedes weniger verdient. So soll der EQB (höherer Verkaufspreis) nicht betroffen sein.

Bzgl. der Knappheit der Teile geht es also nicht darum wann man bestellt hat.

Ob dann einige Kunden schon in den Genuss des EQA Facelifts kommen ist unklar.

Mercedes EQA AMG Line
Mercedes EQA wird im Werk Rastatt produziert

Problematisch ist zudem die Preisbindung. Mercedes hatte mit Einführung der PSM Maschine mit dem Änderungsjahr 2022-1 (durch die Reichweitenerhöhung der PSM Maschine) den Preis des EQA 250 deutlich um 3.236,80 EUR angehoben. Hier galt für Bestandsbesteller im Wartebereich eine Preisbindung zum alten Preis von Mai 2023. Dies könnte noch erfüllt sein, sofern die Verzögerung wirklich bei drei Monaten bleibt.

Video zum Mercedes EQA

Mehr Beiträge

Mercedes eEconic

Mercedes eEconic Job No1

Ab sofort wird im Mercedes Werk Wörth der rein elektrische eEconic produziert

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge