Mercedes EQA 250 jetzt mit 496 km Reichweite

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Änderungsjahr 2022-1 mit Preisänderungen beim EQA, EQA 250+ jetzt freikonfigurierbar

Ab heute ist der EQA 250, wie in China der EQA 260, mit der PSM Maschine bestellbar. Dadurch steigt der Preis um 3.236,80 EUR. Somit sinkt auch die Förderung (sofern die Zulassung noch in 2022 erfolgen würde) um 1.000 EUR bei der BAFA und 500 EUR Herstelleranteil.

Mercedes gewährt Kunden, die ihren EQA 250 jedoch vor dem 18.05.2022 bestellt haben eine Preisübergangsregelung bis Mai 2023. D.h. wird der EQA 250 noch bis Mai 2023 zugelassen erhält der Kunde die um 67 km (dann 458-496 km) höhere Reichweite zum „Nulltarif“.

Im Gegensatz dazu verliert reduziert sich der Preis des EQA 250+ um 3.754,45 EUR und ist nun auch frei konfigurierbar.

Standardextras wie Distronic sind nun bestellbar. Die Reichweite von 540 km reduziert sich nun auf 531 km im Maximum. Mit großen Rädern oder einem Panoramaschiebedach kann sich die Reichweite vom EQA 250+ somit auf 489 km reduzieren.

 alter Preisneuer PreisDeltaReichweite Reichweitendelta
EQA 250  47.540,50 €  50.777,30 €    3.236,80 € 458-496  +67 km  
EQA 250+  55.959,75 €  52.205,30 €–  3.754,45 € 489-531  -9 km 
EQA 300 4matic  53.538,10 €  53.746,35 €       208,25 € 411-438  0 km 
EQA 350 4matic  56.215,60 €  56.423,85 €       208,25 € 411-438  0 km 

Der Unterschied zwischen dem EQA 250 und EQA 250+ besteht nun nur noch in der größeren Batterie (66,5 kWh zu 70,5 kWh).

Die Beschleunigung verbessert sich beim EQA 250 durch die neue PSM Maschine mit 385 NM (weiterhin aber 190 PS) von 8,9s auf 8,6s von 0-100 km/h.

Die Produktionsumstellung des Änderungsjahr 2022-1 erfolgt in der ersten Juni Dekade 2022.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge