smart #1 kommt in China mit PSM und SIC

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Hightech für den neuen smart #1 – das kann Mercedes aktuell nicht liefern

Im Vergleich zwischen dem smart #1 und dem Mercedes EQA konnte jesmb einige Unterschiede bei der Technik aufzeigen. So überraschte der smart #1 mit LED Matrix Licht und einem autonomen Fahren nach SAE Level 2.5. EQA und EQB Kunden können derweil kein Multibeam LED Licht bestellen.

Nun zeigt die chinesische smart Seite weitere Highlights für den smart #1:

Eins der vielen Effizienzmaßnahmen vom Tesla Model 3 (cW-Wert, Stirnfläche etc) ist auch der Siliziumcarbit Inverter kurz SIC. Der smart #1 kann diesen optional in China auch erhalten. Dies bringt einen (chinesischer CLTC Zyklus – eher auf dem Niveau vom NEFZ) Reichweitenzuwachs von 4,6%. Dies ist der Wert den Bosch bspw. den Autoherstellern verspricht (5-6% mehr Reichweite). Bosch hat in Dresden rund eine Milliarde Euro investiert um jetzt innovative SIC Leistungselektronik zu bauen.

Mercedes hätte diese Technologie auch gerne. Man hat aber zum Anlauf seiner Fahrzeuge vermutlich keinen Zulieferer gefunden, der liefern konnte. So wird ab dem Jahr 2024 auch die MMA Plattform mit SIC Invertern (Leistungselektronik) ausgerüstet. Dadurch kann der Strom schneller und effizienter geschaltet werden. Dabei entsteht weniger Abwärme und man spart dadurch Strom.

Interessant ist auch, dass der smart #1 in China mit einer PSM (permanent-erregter Synchronmotor) ausgestattet wird. Auf der IAA 2021 wurde jesmb erzählt dass es ein ASM Motor wird, der etwas mehr Strom benötigt.

Welche Version kommt nach Europa ?

Ob es hier Unterschiede in der Technik zwischen China und der EU gibt ist derzeit nicht klar.

Der smart #1 erreicht in China mit PSM Motor eine Reichweite von 535 km nach CLTC. Optional gibt es den #smart #1 mit PSM Motor und SIC Inverter mit 560 km Reichweite. Diese Reichweiten darf man allerdings nicht mit dem WLTP Zyklus vergleichen. Der chinesische CLTC Zyklus ist für deutsche Verhältnisse noch etwas praxisferner als der alte NEFZ Zyklus.

In Deutschland wird die Reichweite mit 420-440 km angegeben. Im Vergleich zum EQA 250 mit 429 km (ASM Motor) gäbe es somit gar keinen wirklichen Vorteil durch den PSM und SIC. Daher ist es derzeit nicht sicher, ob in Deutschland PSM mit SIC kommt.

Der aktuelle und größere EQB 250 mit PSM hat dagegen eine Reichweite von 474 km. Alle Varianten haben eine 66 kWh bzw. 66,5 kWh große Batterie und sind daher gut miteinander vergleichbar.

Die angegebene Preisspanne von 190.000 bis 230.000 Yuan sind auf Deutschland umgerechnet 27.000 bis 33.000 EUR nicht aussagekräftig, da sie nach Abzug der chinesischen Förderung sind.

In China gibt es aber weitere Highlight wie z.B.

  • Wärmepumpe
  • Elektrische Sitzverstellung
  • Elektrische Heckklappe mit easy-entry
  • 3,3 kW Ausspeisung aus der Batterie bspw. für einen Elektrogirll etc. ob der smart #1 damit auch V2G fähig ist ist unklar. Ob diese Funktion in der EU unterstützt wird auch. Aktuell gibt es sie beim Hyundai ioniq 5 und Kia EV6.
  • 272 PS und 343 NM
  • 0-100 km/h in 6,7s

Zudem bietet smart in China eine Fahrzeuggarantie von 4 Jahren und 150.000 km sowie 8 Jahre und 150.000 km auf die Batterie.

smart #1 beats soundsystem
Der smart #1 erhält ein hochwertiges beats Soundsystem

SUV Coupé und Brabus Version folgen 2023

Weitere Variaten vom smart #1 werden im Laufe des Jahres 2023 folgen.

So wird es vom #1 einen City-SUV Coupé à la GLC Coupé geben.

Zudem wird der smart #1 eine Brabus Variante mit einem zusätzlichen Motor an der Vorderachse erhalten. Die Systemleistung wird dann im Bereich von 400 PS liegen.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge