Mercedes wird Ende 2022 10 reine E-Autos vorgestellt haben

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die Marke mit dem Stern erwartet in diesem Jahr die Erreichung weiterer Meilensteine in Richtung ihres langfristigen Ziels der Klimaneutralität. Mit den Modellen EQS SUV, EQE SUV, EQT und eCitan sind Ende 2022 bereits mehr als zehn vollelektrische Fahrzeuge vorgestellt. Darüber hinaus hat sich Mercedes-Benz Cars zum Ziel gesetzt, auf dem Weg zur CO2-Neutralität mit der Ambition2039 einen wichtigen Meilenstein bereits 2030 zu erreichen: die Halbierung der CO2-Emissionen im Vergleich zu 2020. Die wichtigsten Treiber hierzu sind Maßnahmen wie die weitere Elektrifizierung der Fahrzeugflotte, nachhaltiges Laden, verbesserte Batterietechnologie, der vermehrte Einsatz recycelter Materialien, die CO2-freie Produktion an allen weltweiten Standorten sowie CO2-Emissionen als Vergabekriterium im Einkaufsbereich.

Bis 2030 ist zudem vorgesehen, mehr als 70% des Energiebedarfs in der Produktion durch erneuerbare Energien zu decken. Dies soll durch den weltweiten Ausbau von Solar- und Windenergie an eigenen Standorten und durch den Abschluss entsprechender Stromabnahmeverträge erreicht werden. Im Rahmen seines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatzes baut Mercedes-Benz zudem eine Batterierecyclinganlage in Kuppenheim.

Den Anfang der elektrischen Mercedes machte der EQC 400 4matic.

Noch in diesem Jahre feiert der EQS SUV (2. Halbjahr 2022) seine Showroom-Premiere.

Aber auch von der EQE Limousine wird noch Ende 2022 ein SUV Modell (X294) vorgestellt. Es wird mit dem EQS SUV (X296) in Tuscaloosa (USA) gebaut und kommt dann ab 2023 zu den Kunden.

Des Weiteren werden im 2. Halbjahr 2022 noch der eCitan sowie der EQT (die elektrische T-Klasse) präsentiert und ausgeliefert. Die Reichweite dieser beiden Versionen liegt gemäß WLTP bei ca. 285 km.

Der EQE SUV (X294) soll für Mercedes hohe Stückzahlen generieren. Er wird zusätzlich auch für China im Werk Peking gebaut und wird dort in einer zusätzlichen Karosserie Variante erscheinen.

Zudem wird 2023 der Mercedes EQS SUV auch als Maybach Derivat erscheinen.

Modellelektrische ReichweiteBatterieLeistung in PSVerkauf ab 
EQA402-54066,5-70,5190-292seit Feb 21
EQB 395-47466,5190-292seit Dez 21
EQC373-43780408Mitte 2019
EQE 462-65490,56292-687seit März 22
EQE SUV 90,56 Anfang 23
EQS529-78290,56-107,8333-761seit August 21
EQS SUV507-660107,8 Herbst 22
EQT285  2. Halbjahr 22
EQVbis 40066-90204seit Mai 20
eCitan285 1022. Halbjahr 22
eVitobis zu 37066-90 seit Juli 2020
eSprinterbis zu 15840-54 Anfang 20

Weiter mit der Umstellung geht es dann in 2024. Dann geht die MMA Plattform (Nachfolger von den Kompaktmodellen MFA2) an den Start

Mercedes elektrischer CLA kommt mit 850 km Reichweite

Ebenfalls in 2024 kommt die elektrische G-Klasse:

Concept Mercedes EQG mit 4 Elektromotoren

Weitere Informationen:

Plug-in-Hybrid Förderung soll 2023 entfallen

Mercedes EQE 500 4matic mit 590 km Reichweite

Mercedes EQS SUV Weltpremiere am 19.04.2022

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge