Neuer Mercedes AMG GT Coupé erstmalig gesichtet

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Das neue Mercedes AMG GT Coupé wurde nun erstmalig in Schweden bei Testfahren abgelichtet

Das neue AMG GT Coupé, welcher sich eine Plattform mit dem neuen SL (R232) teilt wurde nun von den Kollegen von mercedes-fans.de gezeigt.

Hier geht es zu den Erlkönigfotos vom AMG GT Coupé auf mercedes-fans.de

Der Erlkönig ist schon in einem sehr späten Stadium. Eine Präsentation Ende 2022 ist denkbar.

Der AMG GT Coupé könnte erstmals 4matic erhalten, da er auf der neuen MSA Plattform basiert.

Aufgrund der Verblockung mit dem neuen SL (R232) ist davon auszugehen, dass der AMG GT Coupé sein Transaxle-Getriebe (Motor vorne, Getriebe hinten inkl. Torque Tube) verliert.

Dafür wird der AMG GT Coupé ebenfalls mit dem AMG E Performance P3-Plug-in-Hybrid erhalten. Die 6,1 kWh Batterie wird in dem Bereich sitzen wo beim Vorgänger noch das Transaxlegetriebe saß.

Der AMG GT Coupé wird mit dem 4,0 Liter V8 BiTurbo sowie dem M254 und M139 4-Zylinder Motor ausgestattet. Die USA erhalten – wie beim SL – nur die V8 Versionen ohne Elektrifizierung.

AMG GT 43 mit 2,0 Liter M254 und Formel 1 E-Turbo mit 390 PS

AMG GT 55 4matic mit 4,0 Liter M177 mit 476 PS (nur für die USA)

AMG GT 63 4matic mit 4,0 Liter M177 mit 585 PS

sowie jeweils eine 4-Zylinder und V8 Version gekoppelt mit der AMG E Performance Technologie mit bis zu 843 PS Leistung.

Der AMG GT Coupé könnte Ende 2022 präsentiert werden. Sein Brüderchen der SL (R232) soll passend zum Cabrio-Wetter beginn in 2022 die Bestellfreigabe erhalten.

Weitere Informationen zum Mercedes AMG SL (R232)

Mercedes AMG SL Impressionen

Der neue Mercedes-AMG SL – die Infos

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge