IAA-News: Wie geht es weiter beim Plug-in-Hybrid

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Bei der C-Klasse kommen noch einige Modelle und auch ein kleinerer S-Klasse Plug-in-Hybrid ist entwickelt

Daimler Technik Vorstand Markus Schäfer hat auf der IAA bekanntgegeben, dass Mercedes-Benz die Weiterentwicklung in die Plug-in-Hybrid Technik gestoppt hat. Dies wurde ja schon einmal vom Verbrennungsmotor behauptet um kurz darauf, die Entwicklungskooperation mit Geely für den derzeit bei Mercedes in Entwicklung befindlichen M252 zu kommunizieren.

Markus Schäfer sagte, aber dass es keine größeren Reichweiten als 100 km beim Plug-in-Hybrid geben wird. Der Hintergrund all dieser Aussagen ist natürlich, dass man den Kunden, aber auch den Investoren mitteilen will, dass man sich nun komplett auf die Zukunft, dem reinen Elektroauto, voll und ganz widmet.

Plug-in-Hybrid Triebstrang des GLE 350 de

Ganz so schwarz und weiß ist es jedoch nicht, denn es kommen noch zahlreiche Derivate mit Plug-in-Hybridantrieb.

Nächstes Jahr kommt in der neuen C-Klasse der neue C 300de sowie der C 400e mit jeweils 100 km Reichweite.

Auch für die neue E-Klasse (W214) sind 100 km gesetzt und ein Kofferraum ohne unpraktische Stufe im Kofferraum versprochen.

Einen Plug-in-Hybrid im Cabrio wird es wohl aber derzeit nicht geben (zu geringe Stückzahlen).

Bei der S-Klasse ist dagegen schon eine schwächere Plug-in-Hybrid Variante als der 510 PS starke S 580e fertig entwickelt. Sie soll aber auf dieselben Technikbausteine setzen. D.h. auch sie kommt mit dem M256 R6-Benziner. In China gibt es diesen Motor auch als S 400 mit 313 PS. Ein Zurückgreifen auf den neuen M254 4-Zylinderbenziner wurde verneint.

Auch für Ende 2024 / Anfang 2025 ist die neue Plug-in-Hybrid Gen5 bereits angekündigt. Dabei geht es dann vermutlich über eine höhere Energiedichte und damit weniger Bauraum für die Batterie.

Bei AMG beginnt mit GT 63 S E Performance gerade erst das Plug-in-Hybrid Zeitalter. Nach ihm kommt noch der S 63 E Performance sowie die C-Klasse als C 63 E Performance sowie zwei Versionen im neuen SL.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge