Mercedes CLS Facelift wird ab August 2021 ausgeliefert

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die Bestellfreigabe ist längst erfolgt, die ersten Modelle des CLS Facelift rollen ab August zu den Kunden

Mit geschärftem Design kommt der modernisierte CLS im August 2021 zu den europäischen Händlern. Insbesondere die Frontpartie mit neuen Kühlergittern und Stoßfängern bringt die Dynamik des viertürigen Coupés noch stärker zum Ausdruck. Zugleich wurde der Innenraum mit zusätzlichen Leder- und Zierteilkombinationen sowie einer neuen Lenkrad-Generation aufgewertet. Ein Diesel der neuesten Generation mit integriertem Starter-Generator erweitert die Modellpalette. Ein streng limitiertes Sondermodell des Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ bildet die sportlich-exklusive Speerspitze. Dank eines umfangreichen Updates im vergangenen Sommer mit Aktualisierungen der Fahrassistenzsysteme, des Multimediasystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience) und von ENERGIZING Komfort war der CLS technologisch bereits auf aktuellem Stand.

Mercedes CLS Facelift nun mit Bestellfreigabe

Die Infos zum Mercedes CLS Facelift

Der CLS gehört als Coupé, zusammen mit allen Roadstern und Cabrios, bei Mercedes-Benz zur Kategorie der Dream Cars. Bis heute wurden davon mehr als vier Millionen an Kunden in aller Welt verkauft, darunter seit Einführung der ersten Generation 2004 mehr als 450.000 CLS. Im Jahr 2020 war China der größte Absatzmarkt des CLS Coupés, gefolgt von Südkorea, den USA und Deutschland. Der von den Kunden am häufigsten genannte Kaufgrund ist das Design des CLS: Sportlichkeit ist der wahre Luxus in diesem Kundensegment.

Mercedes Vision CLS
Vision CLS IAA 2003

Stärkere Individualisierung bei designo möglich


Die 250 Experten von Mercedes-Benz designo in Sindelfingen verwandeln den CLS auf Wunsch in ein ganz persönliches Einzelstück. Auch bei diesen besonderen Optionen wurde die Auswahl vergrößert: Neu sind beispielsweise die Sonderlacke jupiterrot, kaschmirweiß magno und smaragdgrün. Diese stehen für alle Ausstattungsversionen zur Wahl.

Das zweifarbige designo Interieur mit Nappa Exclusive ist in fünf neuen Kombinationen erhältlich: classicrot/schwarz, sattelbraun/schwarz, tartufobraun/schwarz, tiefweiß/schwarz und yachtblau/schwarz.

Performance für Individualisten: das limitierte Edition-Modell von Mercedes-AMG


Lediglich 300 Stück sind von der neuen Limited Edition geplant. Bei der Lackierung hat der Kunde die Wahl zwischen kaschmirweiß magno und selenitgrau magno. Über den Seitenschwellern sind Rennstreifen angebracht. Beim Edition-Modell in kaschmirweiß magno sind diese in dunkelgrau metallic glanz gehalten. Ist der CLS in selenitgrau magno lackiert, sind die Streifen schwarz uni glanz. Akzente in rot uni glanz tragen beide Streifenvarianten.

20 Zoll große AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design, schwarz lackiert und mit glanzgedrehtem Felgenhorn, sind ebenso serienmäßig wie das AMG Night-Paket und das AMG Night-Paket II (Details siehe oben). Beim AMG Night-Paket sind ausgewählte Exterieur-Elemente in hochglanzschwarz ausgeführt. Dazu zählen der Frontsplitter der AMG Frontschürze, die Gehäuse der Außenspiegel und die Umrandungen der Seitenscheiben. Ab der B-Säule besitzt dieser CLS wärmedämmendes, dunkel getöntes Glas.

Auch das AMG DYNAMIC PLUS Paket (Ausstattungsumfang siehe oben) gehört bei diesem Edition-Modell zum Serienumfang. Wenn die vorderen Türen geöffnet werden, wird mittels LED-Technologie das AMG Wappen in 3D-Optik auf den Boden neben dem Fahrzeug projiziert.

Die Merkmale des sportlichen Sondermodells im Interieur: Leder Nappa AMG zweifarbig schwarz/silbergrau pearl, AMG Zierelemente Carbon, Lenkrad in Leder Nappa und DINAMICA mit roten Kontrastnähten sowie AMG Lenkradtasten und der AMG Schriftzug auf der Mittelkonsole.

Die Historie des Mercedes CLS

Mit Vorstellung der viertürigen Coupé Studie Vision CLS hat Mercedes-Benz 2003 eine neue Fahrzeugkategorie geschaffen, die erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verband.

2003     Weltpremiere Mercedes-Benz Vision CLS auf der IAA

2004     Verkaufsstart der ersten Generation

2008     Modellpflege (u.a. neue Frontpartie, LED-Heckleuchten, neue Einstiegsmotorisierung CLS 280)

2010     Weltpremiere der zweiten Generation des CLS auf dem Pariser Salon

2012     Einführung des Shooting Brake

2014     Modellpflege (u.a. neue Frontpartie mit MULTIBEAM LED Scheinwerfern; 9G-TRONIC)

2018     Einführung der dritten Generation des CLS (nur noch als Coupé)

2020     Umfangreiche Modelljahresänderung mit u.a. neuer Telematikgeneration und neuen Motoren

2021     Modellpflege (neue Kühlermaske, neue Line-Logik, neue Lenkradgeneration, erweiterter Farbfächer und aktualisierte Räderauswahl)

Mercedes Vision CLS
Vision CLS IAA 2003
Mercedes CLS Shooting Brake
Mercedes CLS Shooting Brake auf Basis der 2. CLS Generation (X218)

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge