Mercedes Neuzulassungen im Juli und Elektro-Charts

Mercedes EQA auf Platz 4 innerhalb der Elektro-Charts im Juli 2023

Im Juli 2023 wurden 243.277 Pkw neu zugelassen und damit +18,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Vor-Corona wird aber weiterhin nicht erreicht. Die Anzahl der gewerblichen Neuzulassungen nahm um +24,9 % zu, ihr Anteil betrug 68,8 %, private Neuzulassungen (31,1 %) stiegen um +5,5 %.

 

Bei fast allen deutschen Marken zeigten sich im Juli positive Vorzeichen. Bei smart, die einen Zulassungsanteil von 0,6 Prozent erreichte, zeigte sich mit 1.393 Neuwagen und +637,0 Prozent der deutlichste prozentuale Anstieg, gefolgt von Ford (+44,2 %/4,5 %), Mercedes (+29,4 %/8,8 %), Mini (+29,1 %/1,8 %) und Audi (+22,5 %/8,2 %). Porsche (+9,5 %/1,2 %), BMW (+9,4 %/7,8 %), VW (+8,3 %/17,8 %) und Opel (+5,8 %/5,2 %) gingen ebenfalls mit einer positiven Bilanz aus dem Zulassungsmonat hervor.

Auf Platz 1 ist erneut die C-Klasse. Der GLA löst aber den GLC von Platz 2 ab. Der Boost kommt aber nicht von den Verbrenner GLA Derivaten, sondern vom EQA. Er macht im Juli 66% vom GLA Absatz aus. Ein absolutes Rekordergebnis. Damit wird der EQA auf Platz 4 der Elektrocharts im Juli 2023 vorgespült.

Mercedes CLE Coupé AMG Night Paket
Im Juli 2023 wurden bereits 33 CLE (darunter 5 Cabrios) zugelassen - die Markteinführung ist im Herbst 2023 für das Coupé

Mercedes führt bei Plug-in-Hybriden mit deutlichem Abstand

Bei den Plug-in-Hybrid Modellen führt Mercedes-Benz – auch Dank der überragenden elektrischen Reichweiten von bis zu 110 km – deutlich vor den Wettbewerbern. Auch wenn der BAFA Umweltbonus entfallen ist, halten sich die Mercedes Plug-in-Hybrid Modelle sehr gut.

RangPHEV-ChartsJan 23Feb 23Mrz 23Apr 23Mai 23Jun 23Jul 23Summe
1Mercedes1.7812.7034.0732.8923.7093.7033.26122.122
2BMW 8251.3141.9111.4821.9531.9062.03511.426
3Audi7851.1711.9949751.3521.5961.3389.211
4Ford      1.2494.893
5Seat8691.0021.1957895651.1181.0116.549
6Volvo3368561.0727646487867385.200
7Skoda3625312622534186555002.981
8VW 1.1099439514804125864434.924
9Opel 3172946284696094324353.184
10Peugeot2204883552231852242801.975
9Lynk & Co4102724291942371292061.877
11Porsche3423934574433023731692.479
Mercedes EQA in den Bergen bei Annecy
Mercedes EQA stürmt auf Platz 4

Bei den Elektroautos prescht der EQA deutlich nach vorne. An der Spitze kann der VW ID4/ID4 das Tesla Model Y verdrängen.

 ModellreiheJuli 2023Jan.-Juli 2023
1VW ID4/ID54.02822.405
2Fiat 500e2.48711.159
3Tesla MODEL Y2.06729.892
4Mercedes EQA1.9637.813
5Skoda Enyaq1.8969.664
6Dacia Spring EV1.8185.121
7VW ID31.77213.647
8Tesla Model 31.7589.045
9Cupra Born1.7437.657
10Audi Q4 etron1.4759.737
11Hyundai Kona electric1.4236.525
12MG 41.1936.281
13BMW iX11.1846.001
14Hyundai IONIQ51.1385.636
15MINI1.0697.052
16Polestar 21.0524.210
17Renault Megane E-Tech9083.051
18smart fortwo eq9067.141
19Jeep Avenger9021.399
20Kia EV68123.229
21Kia E-Niro7662.730
22Opel eCorsa7593.884
23Hyundai IONIQ66952.891
24VW e-UP6942.943
25Opel eMokka6923.876
26BMW i46754.532
27Mercedes EQB6644.432
28Renault Twingo E-Tech6162.530
29Volvo XC40 Recharge6153.705
30Audi Q8 etron5965.682
31Porsche Taycan5693.146
32BMW iX35452.429
33VW ID. BUZZ5362.279
34Mazda MX-305252.350
35Peugeot e20085202.206
36Mercedes EQE5013.271
37smart #14872.510
38Peugeot e2084683.549
39MB ZS4581.642
40BMW iX3952.322
41BYD ATTO 3367570
42Opel eAstra342614
43Citroen eC43231.987
44Mercedes EQS2591.924

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte

Eine Antwort

  1. So, und nun macht mal schön eine Statistik von gebrauchten Batterie Bombern.

    Die stehen sich noch länger wie Elektro- Neuwagen auf Halde die Räder bei den Händlern in die Karrosse.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge