Neuzulassungen im Juli 2023

Jeder 5. Pkw ist ein reines E-Auto in Deutschland – Mercedes wächst um 29%, smart um über 600%

Im Juli 2023 wurden 243.277 Pkw neu zugelassen und damit +18,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Vor-Corona wird aber weiterhin nicht erreicht. Die Anzahl der gewerblichen Neuzulassungen nahm um +24,9 % zu, ihr Anteil betrug 68,8 %, private Neuzulassungen (31,1 %) stiegen um +5,5 %.

 

Bei fast allen deutschen Marken zeigten sich im Juli positive Vorzeichen. Bei smart, die einen Zulassungsanteil von 0,6 Prozent erreichte, zeigte sich mit 1.393 Neuwagen und +637,0 Prozent der deutlichste prozentuale Anstieg, gefolgt von Ford (+44,2 %/4,5 %), Mercedes (+29,4 %/8,8 %), Mini (+29,1 %/1,8 %) und Audi (+22,5 %/8,2 %). Porsche (+9,5 %/1,2 %), BMW (+9,4 %/7,8 %), VW (+8,3 %/17,8 %) und Opel (+5,8 %/5,2 %) gingen ebenfalls mit einer positiven Bilanz aus dem Zulassungsmonat hervor.

Neuzulassungen Juli 2023 Deutschland
Quelle: KBA Neuzulassungen Juli 2023 in Deutschland

Mit einem Anteil von 30,3 Prozent waren die SUVs (+30,7 %) das stärkste Segment, gefolgt von der Kompaktklasse, deren Anteil nach einem Zuwachs von +19,2 Prozent 16,6 Prozent ausmachte. Zweistellige Anteile erreichten auch die Kleinwagen (11,4 %/+8,7 %) und Geländewagen (10,6 %/+6,7 %). Die Mittelklasse (10,5 %) hingegen erzielte mit +42,6 Prozent die deutlichste Steigerung, dicht gefolgt von den Minis (6,0 %), deren Zulassungsplus 41,2 Prozent ausmachte.

Die Elektroautos konnten mit +68,9 % und 48.682 Neuwagen einen deutlichen Anstieg bei den alternativen Antrieben verzeichnen. Ihr Anteil betrug 20,0 Prozent. Somit ist jedes 5. neu zugelassenes Auto im Juli 2023 ein E-Auto. 67.483 Hybrid-Pkw (27,7 %/+12,5 %), darunter 14.345 Plug-in-Hybride (5,9 %/-39,5 %) kamen zur Neuzulassung. 83.358 Neuwagen und einem Anteil von 34,3 Prozent waren den Benzinern zuzurechnen, deren Anzahl im Vergleich zum Vorjahresmonat um +12,5 Prozent zunahm. Bei den Diesel-Pkw (42.496) zeigte sich ein Anstieg von +2,7 Prozent, ihr Anteil betrug 17,5 Prozent.

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß sank im Juli um -5,1 % und lag bei 112,9 g/km.

Weitere Informationen:

Deutsche Mercedes Händler mit Brandbrief an die Zentrale

Juni 2023 +24,8% bei den Neuzulassungen

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge