Der neue AMG GT Coupé verliert an Tarnung

Erstmals sind auch Videoaufnahmen vom Interieur gelungen

Der neue AMG GT Coupé teilt sich die Plattform mit dem Mercedes-AMG SL.

Auch beim Triebstrang wird gemeinsame Sache gemacht. Neben dem bekannten V8 soll es auch eine AMG E Performance Version geben.

Beim SL ist diese kurz vor der Serieneinführung.

Mercedes-AMG SL 63 S E Performance Infos

Ob wie beim SL auch die 43er Version mit dem 2,0 Liter Vierzylinder angeboten wird, ist wahrscheinlich. Sie kommt sogar im SL in den nächsten Wochen auf den US-Markt.

Beim Interieur (siehe Video) sind die Ähnlichkeiten zum SL (R232) sehr groß. In der Mitte gibt es das große Zentraldisplay.

Quelle: Kindel Auto, Video vom AMG GT (C192) inkl. Interieuraufnahmen

Neu im AMG GT ab 2023: der 4matic+ Allrad Antrieb

 

Mit der Zusammenlegung von AMG GT Coupé und SL erhält der AMG GT Coupé den 4matic+ Allradantrieb den es auch im neuen Mercedes SL (R232) gibt.

 

Ob es dann noch die Transaxle Anordnung des Getriebes inkl. Torque Tube gibt ist hingegen fraglich, da der 4matic+ Antrieb auf das Mercedes NAG3Vsport Getriebe abgestimmt ist.

Erlkönigfotos und Videos von Jens Walko von WalkoArt 

Hier erkennt man einen Luftauslass am vorderen Kotflügel (eventuell ist es jedoch nur Optik). Es könnte aber auch der Auslass für den Air Curtain Auslass für den vorderen Reifen sein.

Die beiden Abgasrohre gehören nicht zur Originalabgasanlage. Es sind Adapter zur Aufnahme der CO2-Meßgeräte. Aus dem aufgefangenem CO2 wird der Verbrauch ermittelt.

Die Weltpremiere vom AMG GT (C192) erfolgt noch in 2023.

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte