Mercedes EQE erhält 5 Sterne im EuroNCAP Crashtest

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

„Sehr gut“ bei der Sonderwertung für Assistenzsysteme und fünf Sterne im Sicherheits-Rating

Gleich in doppelter Hinsicht hat die unabhängige europäische Sicherheitsorganisation Euro NCAP den EQE für sein sehr hohes Sicherheitsniveau ausgezeichnet: Der EQE 350+ mit optionalem Fahrassistenz-Paket Plus und Head-up-Display erhielt bei der Sonderwertung für Assistenzsysteme die Gesamtnote „sehr gut“. Außerdem erreichte der EQE die Maximalnote von fünf Sternen im Euro-NCAP-Sicherheitsrating, basierend auf der Serienausstattung.

„Wir freuen uns sehr über die beiden Top-Ergebnisse. Denn damit bewährt sich unser auf reale Unfallszenarios abgestimmtes Assistenz- und Sicherheitskonzept auch bei standardisierten Bewertungen“, so Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Chief Technology Officer, verantwortlich für Entwicklung und Einkauf. „Zugleich bestätigt das ausgezeichnete Abschneiden des EQE bei Euro NCAP, dass Unfallschutz bei Mercedes-Benz keine Frage des Antriebskonzepts ist.“

Die Prinzipien der Integralen Sicherheit, insbesondere der Unfallsicherheit, gelten im Unternehmen unabhängig von der Plattform. Wie alle anderen Mercedes-Benz verfügt der EQE darum über eine gestaltfeste Fahrgastzelle, spezielle Deformationszonen und moderne Rückhaltesysteme. Darüber hinaus hat Mercedes‑Benz ein mehrstufiges Hochvolt-Sicherheitskonzept entwickelt. Das Schutzkonzept bietet im Fahrbetrieb sowie während und nach einem Crash ein hohes Maß an Sicherheit.

Bei der Sonderwertung für Assistenzsysteme legt Euro NCAP die umfangreichste Ausstattung mit Assistenzsystemen zugrunde, beim EQE also das optionale Fahrassistenz-Paket Plus. Es umfasst die Systeme Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC, Aktiver Geschwindigkeitslimit-Assistent, Aktiver Stau-Assistent, Aktiver Lenk-Assistent, Aktiver Spurwechsel-Assistent, Aktiver Nothalt-Assistent, Aktiver Brems-Assistent, Ausweich-Lenk-Assistent, Aktiver Spurhalte-Assistent, Aktiver Totwinkel-Assistent sowie PRE-SAFE® PLUS und PRE-SAFE® Impuls Seite.

Euro NCAP (European New Car Assessment Programme/Europäisches Neuwagen-Bewertungs-Programm) ist eine Gesellschaft europäischer Verkehrsministerien, Automobilclubs und Versicherungsverbände. Die Organisation führt Crashtests und andere Sicherheitsbewertungen durch. Für die Sonderwertung für Assistenzsysteme hat Euro NCAP spezielle Prüf- und Bewertungsprotokolle entwickelt, die in zwei Hauptbereiche unterteilt sind: Assistenzkompetenz, basierend auf dem Gleichgewicht zwischen Fahrereinbindung und Fahrzeugunterstützung, sowie Sicherheits-Backup. Letzteres umfasst das Verhalten bei Systemstörungen, Eingriffe bei ausbleibender Reaktion des Fahrers sowie die Systemunterstützung zur Kollisionsvermeidung. In den beiden Teilbereichen Assistenzkompetenz und Sicherheits-Backup erreichte der EQE 85 und 100 Prozent – die höchsten bisher erzielten Ergebnisse bei Euro NCAP. Dem Euro-NCAP-Sicherheitsrating liegen die Kategorien Insassensicherheit, Kindersicherheit, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme zugrunde.

 

Die gesamten Details vom Mercedes EQE Crashtest gibt es hier.

Während der BMW i4 nur 4 Sterne erhielten, konnte die Newcomer in Europa, das Tesla Model Y sowie der BYD Atto3 ebenfalls jeweils 5 Sterne erzielen.

Weitere Informationen:

Mercedes EQE AMG SUV wird auch am 16.10.2022 präsentiert

Warum ist der Mercedes EQE Kofferraum so klein?

Vergleich Mercedes EQE 500 4matic vs Genesis eG80

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes AMG Wintertraining 2023

AMG Wintertraining 2023

Ein- und mehrtägige Veranstaltungen mit AMG-Fahrzeugflotte für Einsteiger und Fortgeschrittene