Mercedes EQE kommt im Januar 2022

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes EQE kommt im Januar 2022

Nun sind weitere Bilder vom EQE ohne Tarnung am Dach aufgetaucht

Der Mercedes EQE basiert wie der EQS auf der EVA2 Plattform. Von beiden Modellen wird es auch eine SUV Variante geben die im US-Werk Tuscaloosa gebaut wird.

Im Video von Michael Schmitt gibt es nun neue Bilder die einen schönen Vergleich zwischen EQS und EQE zeigen. Zudem ist der EQE, der am 05.09.2021 präsentiert wird nur noch leicht getarnt (Dach ohne Tarnung).

Der Mercedes EQE soll im Januar 2022, so die Planung, an die Kunden ausgeliefert werden. Vorbehaltlich Verzögerungen durch die Halbleiterproblematik. Der EQE wird im Gegensatz zum Mercedes EQS im Mercedes Werk in Bremen gebaut. Die Weltpremiere findet schon in Kürze am 05.09.2021 auf der IAA in München statt.

Während der große Bruder auf EVA2 Basis – der EQS – den Akku mit 10 (90 kWh, erst später nach Marktstart verfügbar) sowie die große Batterie mit 12 Modulen (107,8 kWh) erhält. Bekommt der EQE aufgrund des kürzeren Radstands die Batterie mit 10 und 8 Modulen. So ist eine kWh Größe von 90 kWh und 72 kWh im EQE erhältlich.

Die Reichweite wird bei der großen 90 kWh Batterie sowie bei Wahl der optimierten Aero-Räder bei knapp über 650 km erwartet.

Mercedes EQE
Mercedes EQE Teaser Bild

Im Gegensatz zum EQS erhält der EQE einen klassischen Limousinen Kofferraumdeckel. Aber auch der EQE hat viele Gemeinsamkeiten vom dem großen Bruder EQS:

  • Serienmäßig gibt es einen 11 KW AC Typ2 Lader, optional wird der 22 KW On-Bord-Lader verfügbar sein.
  • Optional gibt es das MBUX Hyperscreen
  • Die Türgriffe sind auch bündig in der Karosserie versenkt
  • Die Motorhaube kann nur von dem Mercedes-Werkstatt geöffnet werden und verbessert durch ein geringeres Spaltmaß den cW-Wert und somit die Aerodynamik und die Reichweite
  • Am linken Kotflügel befindet sich ebenso wie beim EQS die kleine Klappe zum Nachfüllen des Wischwassers.
  • Im Gegensatz zum EQS und EQE SUV (Anhängelast 1,8t) wird die EQE Limousine wie die EQS Limousine eine Anhängelast von 750 kg aufweisen
  • Optional gibt es wie beim EQS die vollverschlossenen Aero-Räder mittels exklusiver Radzierblende (wie beim EQS)
  • Die Hinterachslenkung mit 4,5 Grad sowie bis zu 10 Grad wird es optional ebenfalls ins Angebot finden
  • Heckleuchten im Helix-Design wie beim EQS
Mercedes EQE Interieur
Mercedes EQE mit optionalem MBUX Hyperscreen

Auf der IAA steht ebenfalls ein seriennahes Concept Car vom Mercedes-Maybach EQS SUV.

Die Mercedes Serienversion vom EQS SUV soll im Herbst 2022 zu den Kunden kommen. Somit knapp ein Jahr später als der BMW iX.

Mehr Beiträge

MB.OS

MB.OS bekommt eigenen Chef

Mercedes-Benz fokussiert Entwicklungs-Organisation mit neuem Chief Software Officer für das Mercedes Betriebssystem

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

MB.OS

MB.OS bekommt eigenen Chef

Mercedes-Benz fokussiert Entwicklungs-Organisation mit neuem Chief Software Officer für das Mercedes Betriebssystem

Mercedes Citan 2022

Der neue Mercedes Citan und eCitan

Der neue Citan ist für Handwerker, Shuttleservices und Camper – der eCitan mit 285 km WLTP Reichweite kommt im 2. HJ 22