AMG GT 4-Türer Facelift bestellbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Der aufgewertete Sportwagen kommt im August zu den europäischen Händlern

 

Zum Modelljahr 2021 präsentiert sich das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé mit nochmals erweiterten Ausstattungsoptionen. So steht den Kunden zur Individualisierung ihres Fahrzeugs jetzt eine größere Auswahl an Rädern, Polsterbezügen, Zierteilen und Exterieur-Farben zur Verfügung. Hinzu kommt eine exklusive Edition, die mit allen Motorvarianten kombinierbar ist. Das neu abgestimmte Fahrwerk garantiert zudem eine noch breitere Spreizung zwischen Sportlichkeit und Komfort. Die Sechszylinder-Varianten des AMG GT 4-Türer Coupés des Modelljahres 2021, die ab August zu den europäischen Händlern kommen, sind ab sofort zu Preisen ab 96.877,90 Euro bestellbar. Der V8 BiTurbo kommt noch 2021, während der AMG GT 63 4matic+ mit AMG E Performance sich wohl um ein halbes Jahr auf Januar 2022 verzögert.

Das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé hat sich mit seiner einzigartigen Symbiose aus Fahrdynamik, Komfort und Alltagstauglichkeit weltweit eine große und treue Fangemeinde erobert. Zum Erfolg seines Gesamtkonzepts trägt auch die Vielfalt an Individualisierungsmöglichkeiten bei. Mit der Modellpflege steht den Kunden jetzt eine erweiterte Auswahl an Ausstattungsdetails zur Verfügung, mit denen sie ihr Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé noch gezielter an ihre persönlichen Anforderungen anpassen können. 

So wächst das Portfolio der Außenfarben um die neuen Farbtöne spektralblau metallic und den Mattlack spektralblau magno auf nun drei Mattlacke, fünf Metallic-Töne und zwei Uni-Farben. Für einen expressiveren sportlichen Auftritt sorgt das neue optionale AMG Night-Paket II mit zahlreichen Exterieur-Highlights in Dark Chrome und in Schwarz. Neu sind zudem die Kombination aus Night-Paket und Carbon-Paket sowie die Möglichkeit, die Frontansicht der Sechszylinder-Versionen an den Look der Achtzylinder-Modelle anzugleichen.

Auch das Angebot an AMG Rädern wurde ausgebaut und umfasst jetzt unter anderem neue 20-Zoll-Leichtmetallräder im 10-Doppelspeichen-Design oder sehr filigran-sportliche 21-Zoll-Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design. Auch rot lackierte Bremssättel lassen sich jetzt für die Sechszylinder-Modelle auf Wunsch ordern. Das neu abgestimmte AMG RIDE CONTROL+ Fahrwerk passt sich noch präziser an unterschiedliche Fahrbedingungen und die Fahrprogramme an und bietet so eine größere Spreizung zwischen Komfort und Fahrdynamik. 

Das AMG GT 4-Türer Coupé bietet auch im Interieur dank neuer Farben und Leder-Kombinationen sowie einem breit gefächerten Angebot an Zierteilen erweiterte Möglichkeiten zur Individualisierung. Das neue serienmäßige AMG Performance Lenkrad im markanten Doppelspeichen-Design und fugenlos integrierten Schaltflächen stellt ein weiteres Highlight im Cockpit dar.   

Zu den Erkennungsmerkmalen des für alle Motorisierungen erhältlichen Editions-Modells zählen das V8-Styling Paket, die exklusive Lackierung im dunklen Edelsteinfarbton rubellitrot, das Exterieurpaket in Hochglanzchrom und die neuen 21 Zoll großen AMG Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design, silbern lackiert und glanzgedreht.  

Modell

Leistung

Kraftstoffverbrauch kombiniert

 

CO2-Emissionen kombiniert

 

Unverbindliche Preisempfehlung

 

AMG GT 43

270 kW/367 PS

8,5 – 8,3 l/100 km

194 – 189 g/km

96.877,90 Euro

AMG GT 43 4MATIC+

270 kW/367 PS

9,1 – 8,8 l/100 km

209 – 202 g/km

100.328,90 Euro

AMG GT 53 4MATIC+

320 kW/435 PS

9,1 – 8,8 l/100 km

209 – 202 g/km

114.489,90 Euro

AMG GT 4-Türer Facelift X290

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes SL 55 SL 63 AMG

Daimler Newsflash

Daimler verkauft Renault Aktien, Daimler Truck ab dem 10 Dez an der Börse, SL Sonderausstellung im Museum, Mercedes-Chef für Verbrenner-Aus