Daimler Gewinn im 1. Quartal 2021 traumhaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Durch die neue S-Klasse, hohe Wachstumsraten und dem Wasserstoff Joint Venture mit Volvo realisiert Daimler einen traumhaften Gewinn im 1. Quartal 2021

Eine vorteilhafte Absatzdynamik bei Mercedes-Benz Cars, die von allen wichtigen Regionen, insbesondere China, angetrieben wurde, hat den Produktmix und die Preisdurchsetzung im ersten Quartal 2021 stark unterstützt. Dazu hat insbesondere auch die neue S-Klasse ihren Beitrag geleiste. In der Factory 56 in Sindelfingen wird nun bis zum Jahresende auf einen 3-Schicht-Betrieb umgestellt. Daimler konnte diese Entwicklung aufgrund der überzeugenden Produktsubstanz, verbunden mit erheblichen Fixkostensenkungen, nutzen.

Mercedes Maybach S-Klasse Z223
Eine S-Klasse ist besonders margenstark

1Q 2021 EBIT fast so hoch wie 2020er EBIT des Gesamtjahrs

So lag das bereinigte EBIT auf Konzernebene bei 4,97 Mrd EUR. Somit hat Daimler schon fast im ersten Quartal 2021 das Konzern EBIT von 2020 (Gesamtjahr 6,6 Mrd EUR) erreicht und das Konzern EBIT von 2019 (4,3 Mrd EUR) weit übertroffen.

Das ist Ergebnisse extrem positiv sind zeigt auch die deutlich über dem Zielkorridor liegende Umsatzrendite von Mercedes-Benz Cars in Höhe von 14,3%.

Im ersten Quartal 2020 lag das Konzern EBIT (bereinigt um Sondereffekte) bei 0,7 Mrd. EUR. Dies war auch der Corona Krise geschuldet.

Mercedes EQS 580 4matic Edition 1
neuer Hoffungsschimmer: die elektrische S-Klasse EQS soll mittelfristig ebenfalls hohe Margen generieren

Das Konzern EBIT ohne Bereinigungen liegt im 1. Quartal 2021 sogar noch höher bei 5,7 Mrd EUR.

Dies liegt vor allem daran, dass am 01.03.2021 die cellcentric gegründet wurde. Dies ist ein Joint Venture von Daimler Trucks und Volvo Trucks zur serienreifen Entwicklung einer Brennstoffzelle zur Nutzung in Wasserstoff Lkw ab dem Jahr 2025.

Durch die Überführung dieses Wasserstoff / Brennstoffzellen Know-Hows in das Joint Venture, bei dem sich Volvo Trucks für rund 0,6 Mrd EUR eingekauft hat, entstanden somit positive Sondereffekte.

„In einem sehr erfreulichen Marktumfeld setzen wir weiter konsequent unsere Strategie um. Unsere Produktpipeline ist voll mit elektrischen High-Tech-Luxusautos. Der Start des EQS ist erst der Anfang. Gleichzeitig wird deutlicher sichtbar, wie hart wir daran arbeiten, die Gewinnschwelle des Unternehmens abzusenken“, sagte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG sowie der Mercedes-Benz AG.

Die folgenden Zahlen für das erste Quartal 2021 sind vorläufig und ungeprüft:

Daimler-Konzern

  • EBIT: 5.748 Mio. €
  • EBIT bereinigt: 4.970 Mio. €
  • Free Cash Flow des Industriegeschäfts: 1.810 Mio. €
  • Free Cash Flow des Industriegeschäfts bereinigt: 2.832 Mio. €
  • Nettoliquidität im Industriegeschäft: 20,1 Mrd. € (Jahresende 2020: 17,9 Mrd. €)

Mercedes-Benz Cars & Vans

  • EBIT: 4.078 Mio. €
  • EBIT bereinigt: 3.841 Mio. €
  • Umsatzrendite (RoS) bereinigt: 14,3 %

Daimler Trucks & Buses

  • EBIT: 1.041 Mio. €
  • EBIT bereinigt: 518 Mio. €
  • Umsatzrendite (RoS) bereinigt: 6,0 % (Konsens: 5,3 %)

Daimler Mobility

  • EBIT: 744 Mio. €
  • EBIT bereinigt: 691 Mio. €
  • Eigenkapitalrendite (RoE) bereinigt: 18,7 %

Die vorläufigen Zahlen enthalten die folgenden das EBIT bereinigenden Effekte:

Mercedes-Benz Cars & Vans

  • Kosten in Höhe von €75 Mio. für Rechtsverfahren
  • Kosten in Höhe von €292 Mio. für Restrukturierung
  • Erträge in Höhe von €604 Mio. aus M&A-Transaktionen (Vollzug des cellcentric Joint Venture)

Daimler Trucks & Buses

  • Kosten in Höhe von €88 Mio. für Restrukturierung
  • Erträge in Höhe von €611 Mio. aus M&A-Transaktionen (Vollzug des cellcentric Joint Venture)

Daimler Mobility

  • Kosten in Höhe von €36 Mio. für Restrukturierung
  • Erträge in Höhe von €89 Mio. aus M&A-Transaktionen

Die vollständigen Quartalszahlen werden am 23. April 2021 veröffentlicht.

JESMB auf Youtube

Mehr Beiträge

Mercedes Concept EQT

Mercedes EQT kommt 2022

Auf Basis der neuen T-Klasse (Pkw-Variant vom neuen Citan) kommt 2022 auch eine elektrische Variante EQT

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes Concept EQT

Mercedes EQT kommt 2022

Auf Basis der neuen T-Klasse (Pkw-Variant vom neuen Citan) kommt 2022 auch eine elektrische Variante EQT

Mercedes Concept EQT

Mercedes stellt Concept EQT vor

Aufregendes Design für die elektrische T-Klasse (2022) die als Elektrovariante EQT heißen wird – Reichweite 265 km nach WLTP