Mercedes ist lieferfähig bei den Elektroautos

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes Kunden müssen auf den EQA, EQC und EQV nur relativ kurz warten – die Lieferzeiten im Überblick

Durch die verdoppelung der BAFA Förderung müssen sich Kunden gerade auf günstige Elektroautos sehr lange gedulden. Hier macht die Förderung teilweise bis zu 50% Rabatt aus. Umso länger sind dann die Lieferzeiten.

Aber auch die geförderten Plug-in-Hybride wie der A 250e haben lange Lieferzeiten. Neuer negativ Spitzenreiter ist der GLE 350de. Seine Lieferzeit beträgt rund 12 Monate.

Bei den rein elektrischen Modellen ist Mercedes-Benz allerdings derzeit noch sehr gut lieferfähig.

Bei den smart Modellen sieht es anders aus. Sie sind nicht immer bestellbar. Hier muss man sich ein wenig umhören. Aktuell gibt es bei manchen Händlern noch Produktionsslots mit 10 Monaten Lieferzeit.

  • Fiat 500 Elektro (14 Monate, High-Endaustattung „la Prima“ 4 Monate)
  • Ople Mokka-e (12 Monate)
  • Mini Cooper SE (10 Monate)
  • Smart eq fortwo / fourfour eq (Restkontigente rund 10 Monate)
  • Skoda Enyaq (6-9 Monate)
  • Peugeot e-208 (6-8 Monate)
  • Hyundai Kona (6-8 Monate für die 136 PS Version, 4 Monate für die 204 PS Variante)
  • Peugeot e-2008 (6-7 Monate)
  • Kia e-Niro (6 Monate)
  • Audi e-tron (5-6 Monate)
  • Audi e-tron Sportback (5-6 Monate)
  • BMW iX3 (5-6 Monate)
  • Honde e (5-6 Monate)
  • Ciroen e-Space Tourer (5-6 Monate)
  • DS3 Crossback E-Tense (5-6 Monate)
  • Ford Mustang Mach-E (5-6 Monate)
  • Kia e-Soul (5 Monate)
  • Peugeot e-Traveller (5 Monate)
  • Opel Zafaria –e Life (5 Monate)
  • Hyundai ioniq Elektro (4-6 Monate)
  • Mercedes EQV (4-5 Monate)
  • Mazda MX-30 (4-5 Monate)
  • Citroen e-C4 (4-5 Monate)
  • Volvo XC 40 Recharge (4 Monate)
  • Jaguar i-Pace (4 Monate)
  • Renault Zoe (3-4 Monate)
  • Renault Twingo Z.E. (3-4 Monate)
  • VW ID.4 (3-4 Monate)
  • VW ID.3 (3-4 Monate)
  • Opel Corsa-e (3-4 Monate)
  • BMW i3 (3-4 Monate)
  • Porsche Taycan (3-4 Monate)
  • Mercedes EQA (3-4 Monate)
  • Mercedes EQC (2-3 Monate)
  • Nissan Leaf (2-3 Monate)
  • Volvo Polestar 2 (2 Monate)
Mercedes EQC 400 4matic AMG Line
Mercedes EQC 400 4matic ist in 2-3 Monaten beim Kunden
Mercedes EQA 250 Edition 1
Mercedes EQA Produktion ist in Rastatt angelaufen. Die ersten kommen im April zum Kunden

Mehr Beiträge

2 Antworten

  1. Welch ein Fake Artikel!!!
    Da wird wieder Mercedes „schöngeredet“
    Lieferfrist EQC 2-3 Monate…
    Ich hatte jetzt schon zweimal Terminverschiebungen…
    Warte jetzt 6 Monate…
    Eine Bitte an den Schreiberling dieses Artikel …
    zuerst richtig abklären und sich nicht auf die falschen Angaben von Mercedes verlassen.
    In den Foren gibt es genügend Beweise dass die Wartezeiten viel länger sind.

  2. Vielen Dank für die freundlichen Umgangsformen 😉

    Der Artikel ist ja nun schon 4 Monate alt.
    Lieferzeiten sind volatil. Insbesondere durch die massiven Chipmangel beim AVAS System bitte dazu

    https://jesmb.de/8033/

    lesen.

    Wer aktuell einen EQC bestellt bekommt ihn im 1. Quartal 2022 geliefert.
    Lieferzeiten verändern sich und bleiben nicht konstant. Somit ist es logisch das eine LIeferzeitangabe von März nicht mehr aktuell sein muss.

    @ Hr. Frey fragen Sie einfach höflich nach und benutzten Sie eine Umgangsform mit der Sie auch angesprochen werden wolllen.

    Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge