Smart fortwo eq und forfour eq kurz vor Ausverkauf

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Durch die doppelte Prämie ist die Nachfrage stark gestiegen, es wird knapp mit einer pünktlichen Lieferung durch smart.

Die BAFA-Prämie wurde im Rahmen des Corona Konjunkturpakets verdoppelt. So ist besonders der smart extrem attraktiv. Inkl. des Herstelleranteils erhält so jeder Kunde einen Förderung in Höhe von 9.570 EUR. Bei einem smart fortwo coupé und forfour führt dies praktisch zu einem Nachlass von fast 50%.

Obwohl smart im fortwo Werk nun keine Verbrenner mehr produziert, kommen sie aufgrund der prekären Batteriesituation nicht hinterher. Aktuell können einige Händler schon keine Bestellungen mehr für das Jahr 2021 annehmen. Manche Händler können das 4. Quartal 2021 bestätigten. Beim smart forfour eq sieht die Situation noch leicht besser aus.

Warum ist der 31.12.2021 so wichtig?

Der Bundesanteil der Förderung wurde gemäß dem Konjunkturprogramm bis zum 31.12.2021 von 3.000 EUR auf 6.000 EUR verdoppelt. Kann smart nicht rechtzeitig liefern, verteuert sich der Kundenpreis somit um 3.000 EUR.

VW mit den Drillingen um VW e-UP, Skoda citigo und Seat Mii ebenfalls schon reagiert und nimmt keine Bestellungen mehr an.

Bei smart könnte dieser Schritt ebenfalls in Kürze (bei einigen Händlern ist es schon so weit) erfolgen.

Ob Daimler in 2021 noch zusätzliche Batterien durch das Werk in Kamenz produzieren kann. Ist fraglich.

Ende 2022 soll kommt dann schon der neue smart fortwo electric der nach Daimler Vorgaben und Design derzeit bei Geely in China entwickelt wird und dann dort auch für den Weltmarkt gebaut wird.

Wer also noch einen smart eq der Baureihe 453 haben möchte muss unter Umständen einige Händler abtelefonieren.

Was erstaunt, ist dass die Kapazität der letzten Jahre nicht gereicht haben und man es bis heute nicht geschafft hat lieferfähiger zu werden.

Dies ist sogar schon dem Bundesverkehrsminister aufgefallen, dass der Staat nun mit der Verdopplung der Prämie den gewünschten Kaufimpuls der Hersteller gefolgt ist und diese nun gar nicht liefern können.

Als Alternative zum smart forfour eq gibt es noch den Renault Twingo Z.E. der dieser Tage neu eingeführt wird. Er ist im Wesentlichen mit dem smart forfour baugleich (beide werden im Renault Werk in Slowenien produziert) kommt aber mit einer 21 kWh Batterie (anstelle der 17,6 kWh von smart). Die Reichweite ist hier mit 180 km rund 50 km länger als beim smart forfour.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar