Elektroauto Zulassungen im Juli 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Renault Zoe und VW eGolf gehen durch die Decke, Tesla spielt keine Rolle und smart steigert sich deutlich.

 

Die Zulassungszahlen werden durch die neue Verdopplung der Elektroprämie sowie die Absenkung der MwSt starkt gefördert. Im Juli 2020 legen der VW eGolf und insbesondere der Renault Zoe 2 extrem zu und gehen durch die Decke. Tesla spielt erneut keine Rolle.

Während in den letzten Monaten, trotz überschaubarer Reichweite von rund 220 km, der VW e-Golf immer auf Platz eins war, wird er nun seit Juni vom Renault Zoe abgelöst. Ihn gibt es mit zwei Batteriegrößen (40 und 50 kwh). Die Basisversion schafft rund 300 km nach WLTP und die mit der großen Batterie stolze 395 km.

Aber der e-Golf, der ab dem 11.09.2020 durch den neuen VW id.3 abgelöst wird, ist von Januar bis Juli noch leicht in Front. Apropos VW id.3: Er ist seit dem 20. Juli 2020 frei bestellbar (auch für Kunden ohne 1st-edition Reservierung). Er ist derzeit mit der mittleren (58 kWh) sowie der großen Batterie (77 kWh) bestellbar. Mit der mittleren Batterie sind rund 420-430 km möglich. Mit der großen Batterie liegt er bei 550 km.

Auch smart ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Auch wenn das Werk verkauft werden soll, wurde die Arbeit seit Anfang Juni 2020 wieder aufgenommen. Es wurden insgesamt im Juli 1.805 smart eq Modelle ausgeliefert. Eine massive Steigerung. Damit liegt der smart eq fortwo mit 1.209 Fahrzeugen im Juli 2020 auf Platz 5.

Eine extreme Steigerung verzeichnet auch der Hyundai / Kia Konzern. Die Geschwister Hyunda Kona electric, Kia eNiro und Kia eSoul (alles die gleiche Technik unterm Blech) haben sich im Vergleich zum Juni um den Faktor 4 verbessert. Der Kona electric liegt mit 1.688 Einheiten im Juli 2020 auf Platz 3.

Der Mercedes EQC verbessert auf geringem Niveau ebenfalls. Berauschend sind die Zahlen allerdings immer noch nicht.

Tesla liefert merkwürdigerweise immer nur im letzten Monat des Quartals viele Autos aus. Allerdings war der Juni 2020 nicht so berauschend. Es bleibt abzuwarten wie sich der August und September entwickeln.

Im August 2020 werden die ersten deutschen Kunden den Polestar 2 (rund 470 km Reichweite) erhalten. Polestar ist eine Submarke von Volvo und wird in China produziert.

Insgesamt haben sich die Zulassungen im Juli 2020 im Vergleich zum Juni 2020 mehr als verdoppelt. Eine ähnliche Tendenz war auch schon anhand der BAFA-Statistik zu erwarten.

Volvo - Polestar 2 mit 408 PS und 470 km Reichweite

Zur Einordnung in die Gesamtzulassungszahlen für Juli 2020 in Deutschland:

Die Elektromobilität liegt nun bei 5%. Dies stellt eine enorme Steigerung da. Im letzten Jahr lagen die Anteile immer im Bereich von 1-2%.

Der Diesel ist weiter auf dem Rückzug, obwohl sie inzwischen dank Euro 6d-temp und Euro 6d extrem sauber sind.

Die Hybridzahlen sind ebenfalls relativ hoch, allerdings muss man auch bedenken, dass hier 48 Volt Mildhybrid-Systeme in dieser Kategorie gezählt werden.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar