Mercedes-Maybach GLS 600 4matic für 156.078 EUR bestellbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Ab heute ist der Mercedes-Maybach GLS 600 4matic für 156.078 EUR bestellbar. Die Auslieferungen starten jedoch im 1. Quartal 2021, somit liegt der Preis mit 19% MwSt dann bei 160.114,50 EUR.

Der GLS 600 4matic wird von einem M176 V8BiTurbo mit 557 PS + 22 PS (48 Volt ISG) und 730 Nm angetrieben. Er beschleunigt den Maybach GLS 600 4matic in erstaunlichen 4,9s auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt. Der Verbrauch liegt bei 12,0 Liter kombiniert. Das Gewicht liegt fahrfertig bei 2.785 kg!

Serienmäßig verfügt der Mercedes-Maybach GLS 600 4matic über 22 Zoll Felgen. Optional gibt es Maybach Schmiederäder im Vielspeichendesign in 23 Zoll für 6.960 EUR.

Die Designo Leder-Paket kostet 14.500 EUR (in den Fraben schwarz oder mahagonibraun/macchiatobeige). Wer die Nappa-Lederfrabe kristallweiß/silbergrau pearl bevorzugt muss weitere 15.660 EUR berappen.

Die Maybach Zweifarbenlackierung cavansitblau/iridiumsilber, (obsidianschwarz/rubellitrot, designo diamantweiß bright/obsidianschwarz, obsidianschwarz/designo kalaharigold, smaragdgrün/mojavesilber, iridiumsilber/diamantweiß brigth, iridiumsilber/selenitgrau gibt es für jeweils 20.300 EUR Aufpreis und ist ab dem 2. Quartal 2021 lieferbar.

First-Class Fond (4.350 EUR):

Die durchgängige Business-Konsole verwandelt den Fond in ein fahrendes Büro mit zwei Einzelsitzen. Zwischen den Sitzlehnen lässt sich, hinter dem Zierelement mit MAYBACH Emblem, auf Wunsch ein Kühlfach wählen. Weitere optionale Ausstattungen, wie beispielsweise Klapptische, tragen zum komfortablen Reisen und Arbeiten bei.

Das E-Active Body Control Fahrwerk ist wie bei den anderen GLS Varianten für 7.540 EUR erhältlich.

Weitere Extras sind der Preisliste zu entnehmen.

Alles Details zum Mercedes-Maybach GLS 600 4matic gibt es hier.

Ein Blickfang des Mercedes-Maybach GLS sind die elektrisch ausfahrbaren Trittbretter. Sie machen das Ein- und Aussteigen aus der hohen Sitzposition komfortabel und sicher. Mit Trittflächen aus eloxiertem Aluminium, die von schwarzen Gummilamellen durchzogen, bei Dunkelheit beleuchtet und im Bereich der Fondtüren besonders breit sind, sorgen sie für eine besondere Inszenierung. Im eingezogenen Zustand verbergen sich die Trittbretter in der Verkleidung der Schweller. Wird eine Fondtüre geöffnet, schwenkt das Trittbrett auf der jeweiligen Seite in etwa einer Sekunde automatisch nach außen. Diese Voreinstellung kann durch ein spezielles Menü im MBUX Infotainmentsystem geändert werden. Zugunsten des Raumangebots im Fond ist der Mercedes-Maybach GLS ausschließlich mit zwei Sitzreihen erhältlich.

Erfolgreiche Submarke: Mercedes-Maybach
Die Marke Mercedes-Maybach steht für exklusiven Luxus, maximalen Komfort und modernste Technologie bei Automobilbau, Serviceangeboten und Accessoires. Sie gilt als Vorreiter bei der Definition von Stil und Status. Die Maxime ihres Namensgebers Wilhelm Maybach lautete, das Allerbeste aus dem Allerbesten zu erschaffen. 2014 etablierte sich Mercedes-Maybach im Zuge einer Neuordnung der Markenwelt als Submarke von Mercedes-Benz. Seit der Markteinführung 2015 wurde die Mercedes-Maybach S-Klasse weltweit mehr als 45.000 Mal ausgeliefert. 2018 wurden so viele Mercedes-Maybach S-Klassen verkauft wie nie zuvor: Jedes siebte verkaufte S-Klasse Modell war ein Maybach.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar