VF: B250e, CLA 250e, GLA 35, GLA 45 AMG sowie Edition 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Inhalte dieses Artikels:

  • Verkaufsfreigabe B 250e und CLA 250e (Coupé & ShootingBrake)
  • Verkaufsfreigabe GLA 35 AMG und GLA 45 AMG
  • Verkaufsfreigabe Edition 2020 für A, B, CLA und V-Klasse mit Preisanalyse
  • Änderungsjahr 2020-01 für A, B, CLA, GLA
  • Neue Preise für A, B, CLA – die Analyse

 

 

Verkaufsfreigabe B 250e und CLA 250e (Coupé & ShootingBrake)

Mercedes CLA 250e Coupé C118

Unter dem Label EQ Power erweitert Mercedes‑Benz Cars kontinuierlich sein Angebot an Plug-in-Hybriden. Mit dem CLA 250 e Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,5-1,4 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 15,2-14,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 35-31 g/km)1, CLA 250 e Shooting Brake (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,6-1,4 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 15,5-14,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 37-33 g/km)[1] und B 250e (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,6-1,4 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 15,4-14,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 36-32 g/km)1 sind ab sofort drei weitere Kompakte mit dem Hybrid-Antrieb der dritten Generation bestellbar. Die Markteinführung startet im Sommer. Der GLA mit Plug-in-Hybridantrieb folgt wenige Wochen später.

 

Bei den Kompaktfahrzeugen mit EQ Power stehen (elektrische) Fahrfreude und Alltagstauglichkeit im Vordergrund. Das verdeutlichen die Highlights der Modelle:

  • Elektrische Reichweiten von über 70 km (NEFZ)
  • Elektrische Leistung 75 kW
  • Systemleistung 160 kW
  • Systemdrehmoment 450 Nm
  • Wechselstrom-Ladesystem (AC-Laden) bis 7,4 kW
  • Gleichstrom-Ladesystem (DC-Laden) mit maximal 24 kW
  • Kaum Einschränkungen im Gepäckraum

Die Fahrzeuge der Kompaktwagen-Familie von Mercedes-Benz besitzen quer eingebaute Motoren. Für das Doppelkupplungsgetriebe 8G-DCT wurde ein kompakter Hybridtriebkopf entwickelt, der den gleichen technischen Prinzipien folgt wie das entsprechende Bauteil der Fahrzeuge mit Längsmotor. Es handelt sich um eine permanenterregte Synchron­maschine als Innenläufer. Der Stator ist fest in das Triebkopfgehäuse integriert, innerhalb des Rotors der E-Maschine ist die verlustarme nasse Trennkupplung untergebracht. Bedarfsgerechte Stator- und Rotorkühlung erlauben es, Spitzen- und Dauerleistung der E-Maschine problemlos zu nutzen.

 

Erstmals bei Mercedes-Benz erfolgt der Zustart des Verbrenners ausschließlich durch die E-Maschine, die Kompakt-Hybriden besitzen keinen separaten 12-Volt-Starter („Anlasser“).

 

Hohe Systemleistung sorgt für hohen Fahrspaß

 

Die E-Maschine leistet 75 kW. Zusammen mit dem 1,33 Liter großen Vierzylinder­motor ergibt dies eine Systemleistung von 160 kW (218 PS) und ein Systemdrehmoment von 450 Nm. Durch die EQ Power der E-Maschine reagieren die Fahrzeuge besonders spontan auf den Tritt aufs Gaspedal, die Fahrleistungen sind beachtlich: So braucht der B 250 e (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,6-1,4 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 15,4-14,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 36-32 g/km) beispielsweise 6,8 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h.

 

Als elektrischer Energiespeicher wird eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einer Gesamtkapazität von ca. 15,6 kWh verwendet. Die neuen Kompaktmodelle lassen sich mit Wechsel- oder Gleichstrom aufladen. Eine entsprechende Ladedose befindet sich in der rechten Seitenwand der Fahrzeuge. So sind die kompakten Plug-in-Hybride an einer 7,4-kW-Wallbox mit Wechselstrom (AC) binnen 1 h 45 min von 10-100 Prozent SoC (Status of Charge, deutsch: Ladestand) aufgeladen. Beim Gleichstromladen (DC) beträgt die Ladezeit mit 24 kW etwa 25 Minuten von 10-80 Prozent SoC.

 

Durchdachtes Packaging

 

Eine innovative Abgasanlage ermöglicht ein ganz besonders durchdachtes Packaging: Damit es nur zu geringen Einschränkungen des Kofferraumvolumens gegenüber den nicht hybrid-motorisierten Schwestermodellen kommt, mündet der Auspuff zentral unter dem Fahrzeugboden und der Endschalldämpfer wurde in den Mitteltunnel gepackt. Die Integration des Kraftstofftanks in den Achsbauraum schafft zusätzlichen Platz unter den Rücksitzen für die Hochvoltbatterie.

 

Die Kompaktfahrzeuge sind mit der dritten Plug-in-Generation ausgestattet. Zu deren Funktionen zählt insbesondere die intelligente, streckenbasierte Betriebsstrategie; sie bezieht u.a. Navigationsdaten, Geschwindigkeitsvorschriften und Streckenverlauf ein. Die Betriebsstrategie berücksichtigt die gesamte geplante Route und sieht den elektrischen Fahrmodus für die jeweils sinnvollsten Streckenabschnitte vor.

 

Ein wichtiges Komfortfeature ist die Vorklimatisierung des Fahrzeugs vor Start, welche auch bequem über ein Smartphone aktiviert werden kann. Auch die Anhängelast der kompakten Hybriden ist beachtlich, sie beträgt 1.600 kg (gebremst).

 

Nach A-Klasse Kompaktlimousine und A-Klasse Limousine sind nun drei weitere kompakte Plug-in-Hybridmodelle am Start.

 

90 Prozent der Fahrten können ausschließlich elektrisch zurückgelegt werden

 

Mit Hilfe der kostenlos verfügbaren EQ Ready App hat Mercedes-Benz ermittelt, wie weit die Fahrten von Interessenten an der Elektromobilität durchschnittlich sind. Das Ergebnis zeigt, dass

  • 90 Prozent aller Fahrten kürzer als 50 Kilometer,
  • 96 Prozent aller Fahrten kürzer als 100 Kilometer und
  • 99 Prozent aller Fahrten kürzer als 400 Kilometer

sind. Die Spanne der Durchschnittsdistanz pro Fahrt der Interessenten schwankt in den einzelnen Märkten, sie reicht von etwas über acht Kilometern in Hongkong bis etwas über 27 Kilometern bei den besonders an Elektromobilität interessierten Niederländern. Das zeigt: 90% der Fahrten können mit den aktuellen Plug-in-Modellen von Mercedes-Benz ausschließlich elektrisch zurückgelegt werden.

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Die Reichweite und der Stromverbrauch wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Als Bemessungsgrundlage nach dem EmoG ist ein anderer Wert maßgeblich. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch“ neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

[2] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Die Reichweite und der Stromverbrauch wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Als Bemessungsgrundlage nach dem EmoG ist ein anderer Wert maßgeblich. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein.

[3] elektronisch abgeregelt

[4] AERcombined. All-electrical range: Rein elektrische Reichweite bei vollgeladener Batterie, bis zum ersten Mal der Verbrennungsmotor einsetzt.

[5] Unverbindliche Preisempfehlungen für Deutschland inklusive 19 % MwSt.

[6] https://www.mercedes-benz.com/de/eq/ueber-eq/eq-ready/

Verkaufsfreigabe GLA 35 AMG und GLA 45 AMG

Ab sofort lassen sich die neuen, kompakten Performance-SUV von Mercedes-AMG bestellen. Die Preise reichen von 54.204,50 Euro bis 68.365,50 Euro. Die Allrounder decken ein Leistungsspektrum von 225 kW (306 PS) bis 310 kW (421 PS) ab und beherrschen eine Vielzahl an Disziplinen ‑ von der Rennstrecke bis zum Alltagseinsatz. Die Kraft wird über ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und den aktiven Allradantrieb variabel auf alle vier Räder verteilt. Die dynamischen Fahrleistungen und das Performance-Fahrerlebnis sind auf sportliche und Lifestyle-orientierte Zielgruppen ausgerichtet.

Mercedes AMG GLA 35 4matic

Verkaufsfreigabe Edition 2020 für A, B, CLA und V-Klasse mit Preisanalyse

A-Klasse, B-Klasse, CLA und V-Klasse ab sofort als Sondermodell EDITION 2020 mit zahlreichen Extras und einem attraktiven Preisvorteil im Handel erhältlich.

Mercedes-Benz führt die erfolgreichen Sondermodelle auch in 2020 weiter fort und präsentiert pünktlich zum Sommer das neue Sondermodell EDITION 2020, dass sowohl für ausgesuchte Kompaktwagen als auch für die Großraumlimousine V-Klasse erhältlich ist.

Die umfangreiche Ausstattung der EDITION 2020 umfasst für die A-Klasse (Kompaktlimousine und Limousine), die B-Klasse, das CLA Coupé sowie den CLA Shooting Brake unter anderem die AMG Line mit einer speziellen Front- und Heckschürze sowie ein tiefergelegtes, sportlich abgestimmtes Fahrwerk. Optische Akzente setzt das Night-Paket, das mit zahlreichen Elementen wie einem exklusiven Diamantgrill mit Pins und Lamellen in Schwarz sowie Endrohrblenden und Zierleisten in Schwarz hochglänzend die Sportlichkeit der Fahrzeuge im Exterieur noch unterstreicht. Neben einer markanten Optik sorgen die LED High Performance-Scheinwerfer für Sicherheit bei Nacht und einer verbesserten Fahrbahnausleuchtung bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch. Einen weiteren Blickfang im Exterieur garantieren die 45,7 cm (18″) AMG Leichtmetallräder im 5- Doppelspeichen-Design. Im Interieur sorgt unter anderem die Ambientebeleuchtung mit einer Auswahl an 64 Farben für die Qual der Wahl und setzt Lüftungsdüsen, Türen und Instrumententafel ins richtige Licht.

Die EDITION 2020 ist für alle Motorisierungen von A- und B-Klasse und CLA Coupé und CLA Shooting Brake inklusive der Plug-in-Hybrid Modelle (außer 35 AMG und 45 AMG) erhältlich und mit den Businesspaketen und optionalen Sonderausstattungen der Baureihen kombinierbar. Der Preis für das EDITION 2020 Paket liegt bei 4.748,10 EURO inkl. 19 % MwSt.
Der Einzelpreis der Optionen liegt bei 5.491,85 EUR. Somit ergibt sich eine Preisersparnis in Höhe von 743,75 EUR bzw. 13,5%

Die Ausstattungshighlights der EDITION 2020 Kompakt-Sondermodelle auf einen Blick

  • AMG Line
  • 45,7 cm (18″) AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design
  • LED High Performance-Scheinwerfer
  • Night-Paket mit erweiterten Umfängen
  • Fußmatten mit EDITION Logo
  • Ambientebeleuchtung
  • Zierelemente Aluminium mit Längsschliff hell bedruckt

V-Klasse EDITION 2020: Stilvoller Auftritt im XXL-Format zu attraktiven Preisen

2019 feierte die Modellpflege der Großraumlimousine V-Klasse Premiere – mit neuem Frontdesign, dem dynamisch-effizienten Vierzylinder-Diesel OM 654 und 9G-TRONIC Automatikgetriebe sowie einem erweiterten Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen. Ebenfalls seit Ende letzten Jahres serienmäßiger Bestandteil und ein echter Komfortzugewinn: das intuitive und lernfähige Multimediasystem MBUX. Ab dem 8. Juni gibt es die V-Klasse – mit ihren Vorzügen – in Deutschland im limitierten Sondermodell EDITION 2020. Die serienmäßigen Extras des Sondermodells erlauben einen besonders stilvollen Auftritt im XXL-Format zu einem besonders attraktiven Preis. Zu den Ausstattungshighlights zählen unter anderem:

  • AMG Line
  • Night Paket
  • LED Intelligent Light-System

Die EDITION 2020 startet in Kombination mit der V-Klasse EDITION ab 55.041,40 Euro (inklusive 19 Prozent MwSt.); in Kombination mit der V-Klasse AVANTGARDE EDITION ist sie ab 65.093,00 Euro erhältlich (inklusive 19 Prozent MwSt.).

Nicht nur optisch ein echtes Highlight: Durch eine Sonderleasingaktion der Mercedes-Benz Bank sind die EDITION 2020 Sondermodelle auch finanziell sehr attraktiv. Für die neuen Modelle bietet die Mercedes-Benz Bank ihren Kunden Leasingraten ab 299 Euro monatlich mit nur 1.000 Euro Leasingsonderzahlung.

Parallel zur Verkaufsfreigabe startet eine bundesweite Kampagne zu den EDITION 2020 Sondermodellen. Sie umfasst neben TV, Hörfunk, Print und Social Media.

CLA Coupé und Shooting Brake Edition 2020

Änderungsjahr 2020-01 für A, B, CLA, GLA

Das neue Änderungsjahr 2020-01 ist ab heute bestellbar und wird ab Mitte Juli 2020 ausgeliefert.

Hier die wichtigsten Änderungen:

  • Touchpad sowie Erweiterte Funktionen MBUX (A, B, CLA, GLA)
  • MBUX Interieur Assistent sowie MBUX Innovations-Paket (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der Bremsanlage mit größeren Bremsscheiben an der Vorderachse aus der AMG Line – jetzt nur als Sonderausstattung Sportbremsanlage (U28) erhältlich. (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der Vorrüstung für NFC Schlüsselkarte (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall Media Interface Kabel Kit (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der SA Garagentoröffners (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der SA 230 V Steckdose im Fond (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der SA Fernbedienung der Standheizung (A, B, CLA, GLA)
  • Neu: DAB+ ist serienmäßig (A, B, CLA, GLA)
  • Entfall der SA Sportreifen (A, B, CLA, GLA)
  • Die 160d und 180d Modelle in A, B und CLA sind weiterhin noch OM608. Sie sind die einzigen Motoren die noch Euro 6d-temp haben. Alle anderen wurden auf Euro 6d umgestellt. Der OM608 wird bis zum Jahresende eingestellt. Dann wird mit dem ÄJ20-02 der 180d mit OM654q zurückkehren.
  • 6-Gang Schaltgetriebe für 200 d in A, B, CLA und GLA
  • Waschanlagenmodus als Serienausstattung mit erweiterten Funktionen MBUX (A, B, CLA, GLA)
  • Reduktion von Mehrlenkerachse auf Verbundlenkerachse bei 18 Zoll LM Rädern sowie Motorisierungen zwischen 136 und 163 PS (A-Klasse und B-Klasse)
  • A, CLA, GLA 45 S AMG 4matic+ Modelle erhalten jetzt den Hinweis auf reduzierte Motorleistung nach einem Kaltstart durch ein blaues Temperatur Symbol im Kombiinstrument
  • Umstellung auf Fahrassistenz-Paket Generation 4.5 Evo (A, B, CLA, GLA)
  • MBUX Fresh-Up 3 (A, B, CLA, GLA) è Link
  • 250e: 5 m glattes Ladekabel statt 4 m langes spiralisiertes Ladekabel

Entfall vom Displaypaket, Navigation Basis-Paket sowie Navigation Premium Paket stattdessen wird angeboten:

  • MBUX Advanced-Paket bestehend aus: Festplatten-Navigation (365), Smartphone Integration (14U), Verkehrszeichen- Assistent (513), Vorrüstung für Car Sharing (20U) und Konnektivitäts-Paket Navigation (PBF) für 1.541 EUR
  • MBUX High-End-Paket bestehend aus: Festplatten-Navigation (365), Smartphone Integration (14U), Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte (897) oder Multifunktions-Telefonie (899), Vorrüstung für Car Sharing (20U), Konnektivitäts-Paket Navigation (PBF), Media-Display (859), Volldigitales Instrumenten-Display (458), MBUX Augmented Reality für Navigation (U19) und Verkehrszeichen- Assistent (513) für 3.552 EUR

 

 

Neue Preise für A, B, CLA – die Analyse

Während der GLB und GLA erst seit kurzem bestellbar sind erhalten die A-, B- und CLA-Klasse neue höhere Preise.

Preislisten:

https://www.mercedes-benz.de/content/dam/germany/passengercars/Passenger-Cars/Preislisten/A-%20und%20B-Klasse/Mercedes-Benz-Preisliste-A-Klasse-Limousine-WV177.pdf

https://www.mercedes-benz.de/content/dam/germany/passengercars/Passenger-Cars/Preislisten/A-%20und%20B-Klasse/Mercedes-Benz-Preisliste-B-Klasse-W247.pdf

https://www.mercedes-benz.de/content/dam/germany/passengercars/Passenger-Cars/Preislisten/CLA%20und%20CLS/Mercedes-Benz-Preisliste-CLA-Coupe-Shooting-Brake-CX118.pdf

Die Preise sind angepasst worden. Dagegen ist nun das DAB+ Radio für 238 EUR serienmäßig. Das Touchpad ebenso (226 EUR). Allerdings war dies auch in vielen notwendigen anderen Sonderausstattungen bereits enthalten.

Erstaunlich ist auch, dass die CLA 250e Modelle im Vergleich zur A und B-Klasse deutlich teuer als die 250er Modelle sind.

Aufgrund der verdoppelten Innovationsprämie durch das Konjukturpaket der Bundesregierung lohnt sich der Kauf eines 250e eigentlich immer.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar