Die Mercedes AMG GLC Coupé Weltpremiere

Nun hat AMG auch den GLC 43 AMG Coupé und 680 PS im GLC 63 S E Performance Coupé vorgestellt

  • Zwei leistungsstarke Modellvarianten verfügbar
  • Erstes SUV-Coupé mit exklusiver AMG E PERFORMANCE Hybrid Technologie
  • Elektrifizierter AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor mit elektrischem Abgasturbolader
  • AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Verstelldämpfung und Hinterachslenkung
  • AMG charakteristische Designmerkmale für das Exterieur und Interieur

Wenige Wochen nach der Vorstellung des neuen Mercedes-AMG GLC SUV präsentiert die Performance- und Sportwagenmarke das neue GLC Coupé. Es komplettiert die erfolgreiche Midsize-Baureihe von Mercedes-AMG und setzt mit der Kombination aus dynamischer Eleganz und charakteristischen AMG Merkmalen einen weiteren Glanzpunkt im Modellportfolio. Markante Proportionen und spannungsvolle Flächen unterstreichen den unverwechselbaren Auftritt, ergänzt vom hochwertigen Interieur.

Zwei leistungsstarke Modellvarianten stehen zur Wahl: Als erstes Performance-Hybrid SUV-Coupé des Marktes geht das GLC 63 S E PERFORMANCE Coupé  mit 500 kW (680 PS) Systemleistung an den Start. Hinzu kommt als Einstiegsmodell das GLC 43 4MATIC Coupé  mit 310 kW (421 PS) Leistung sowie kurzzeitigem Boost von 10 kW (14 PS) über den riemengetriebenen Starter‑Generator (RSG).

Mercedes-AMG GLC 43 4matic

Die umfangreiche serienmäßige Ausstattung mit Hinterachslenkung, Allradantrieb, AMG SPEEDSHIFT MCT 9G Getriebe mit nasser Anfahrkupplung sowie AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung unterstützt das dynamische Fahrerlebnis.

Die sportliche Silhouette mit fließendem Übergang zum Heck ist das Hauptmerkmal des neuen Mercedes‑AMG GLC Coupés. Die Frontscheinwerfer schließen oben an die AMG-spezifische Kühlerverkleidung an und betonen so die Fahrzeugbreite. Die AMG Frontschürze im Jet-Wing-Design mit großen Lufteinlässen, vertikalen Finnen und zusätzlichen Flics setzt markante eigenständige Akzente. Präzise seitliche Formkanten heben die sportlichen Proportionen sowie die kraftvollen Radhäuser hervor.

Die Radlaufverkleidungen in Wagenfarbe und die AMG Seitenschweller-Verkleidungen sind harmonisch in die elegante Grundform integriert. Den souveränen Auftritt betonen auch die breite Spur und außenbündig abschließende Räder in den Formaten 19, 20 oder 21 Zoll. Mehrere der ab Werk angebotenen Räder zeigen eine Glanzdreh‑Ästhetik mit Bicolor-Oberflächen. Als Sonderausstattung sind unter anderem einstiegsoptimierte Trittbretter und zahlreiche weitere Pakete erhältlich.

Die zweiteiligen Rückleuchten verbreitern optisch mit einem schwarzgefärbten, dunkelroten Verbindungselement die Heckansicht. Die AMG-spezifische Heckschürze in Diffusoroptik (GLC 43) beziehungsweise mit zusätzlichem Diffusorbrett (GLC 63 S) sowie die zwei Doppel-Endrohrblenden (rund beim GLC 43, trapezförmig beim GLC 63 S) verstärken den kraftvollen Eindruck.

E PERFORMANCE Hybrid mit 500 kW (680 PS) Systemleistung und bis zu 1.020 Nm Systemdrehmoment

Im GLC 63 S E PERFORMANCE Coupé leistet der M139l 350 kW (476 PS) bei 6.725/min. Damit ist er der stärkste in Serie produzierte Vierzylinder der Welt. Das maximale Verbrenner-Drehmoment von 545 Nm liegt bei 5.250-5.500/min an. Im Performance-Hybrid ist der 2,0-Liter-Motor mit einem permanent erregten Synchron-Elektromotor, einer in Affalterbach entwickelten High Performance Batterie sowie dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ kombiniert.

Die Systemleistung von 500 kW (680 PS) und das maximale Systemdrehmoment von 1.020 Nm ermöglichen beeindruckende Fahrleistungen: Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 km/h erfolgt in 3,5 Sekunden. Der Vortrieb endet erst bei elektronisch abgeregelten 275 km/h.

Der 150 kW (204 PS) starke Elektromotor ist an der Hinterachse positioniert und dort mit einem elektrisch geschalteten Zweigang-Getriebe sowie dem elektronisch gesteuerten Hinterachs-Sperrdifferenzial in einer kompakten Electric Drive Unit (EDU) integriert. Fachleute sprechen bei diesem Layout von einem P3-Hybrid. Die leichte High Performance Batterie ist ebenfalls im Heck über der Hinterachse platziert. Diese kompakte Auslegung ergibt zahlreiche Vorteile.

Mercedes-AMG GLC 63 S E Performance 4matic+
Mercedes-AMG GLC 63 S E Performance 4matic+

Der Elektromotor wirkt direkt auf die Hinterachse und kann damit seine Kraft unmittelbarer in Vortrieb umsetzen – für den Extra-Boost beim Anfahren, Beschleunigen oder Überholen. Die Kraft des Elektromotors kann bauarttypisch mit vollem Drehmoment einsetzen, sodass ein besonders agiles Anfahrverhalten möglich ist. Außerdem erlebt der Fahrende dank des integrierten, elektronisch gesteuerten Hinterachs-Sperrdifferenzials unmittelbar einen spürbaren Performance-Zugewinn: Das Hybridmodell beschleunigt höchst agil aus Kurven heraus, bietet optimale Traktion und daher auch mehr Fahrsicherheit.

Bei eventuell auftretendem Schlupf an der Hinterachse überträgt sich die Antriebskraft des Elektromotors für mehr Traktion bedarfsgerecht auch auf die Vorderräder. Die mechanische Verbindung des vollvariablen Allradantriebs ermöglicht dies mittels Kardanwelle und Antriebswellen der Vorderräder. Die Positionierung an der Hinterachse verbessert die Gewichts- und die Achslastverteilung im Fahrzeug. Dies bildet die Basis für das überzeugende Handling.

Das AMG Konzept bietet bei der Rekuperation einen sehr hohen Wirkungsgrad, weil das System nur minimale mechanische und hydraulische Verluste von Motor und Getriebe erlaubt. Das automatisiert schaltende Zweiganggetriebe an der Hinterachse gewährleistet mit seiner speziell abgestimmten Übersetzung die Spreizung vom hohen Raddrehmoment zum agilen Anfahren bis zur sicheren Dauerleistung bei höheren Geschwindigkeiten. Ein elektrischer Aktuator legt den zweiten Gang spätestens bei ca. 140 km/h ein, was der Maximaldrehzahl des Elektromotors von rund 13.500/min Umdrehungen entspricht.

GLC 43 4MATIC: 310 kW (421 PS) Leistung und 500 Nm Drehmoment ermöglichen sportliche Fahrleistungen

Im Einstiegsmodell GLC 43 4MATIC Coupé bietet der 2,0 Liter Vierzylinder-Reihenmotor eine Nennleistung von 310 kW (421 PS) bei 6.750/min. Das maximale Drehmoment von 500 Nm liegt bei 5.000/min an. Situationsabhängig stellt das System zudem kurzzeitig einen zusätzlichen Boost von 10 kW (14 PS) durch den riemengetriebenen Startergenerator (RSG) zur Verfügung. Der RSG der zweiten Generation fungiert als Mild-Hybrid, der neben dem temporären Leistungsschub auch Funktionen wie Segeln und Rekuperieren für maximale Effizienz ermöglicht. Die 48-Volt-Technologie steigert dabei gleichzeitig auch den Komfort, da die Übergänge der Start-Stopp- und der Segel-Funktion fast unmerklich erfolgen. Der GLC 43 4MATIC beschleunigt in lediglich 4,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Dreistufige AMG Parameterlenkung und serienmäßige Hinterachslenkung

Gleichermaßen zur Steigerung der Dynamik wie auch des Komforts trägt das Lenkungs-Layout der Mercedes‑AMG GLC Modelle bei. So verfügt die dreistufige AMG Parameterlenkung über eine variable Lenkgeometrieübersetzung, die sich dem jeweils gewählten Fahrprogramm anpasst. Bei hohen Geschwindigkeiten nimmt die Lenkkraftunterstützung ab, bei geringem Tempo wird sie kontinuierlich gesteigert. Im Ergebnis ist somit bei niedrigen Geschwindigkeiten wie auch beim Rangieren und Parken nur ein vergleichsweise geringer Kraftaufwand nötig, während bei schnellerer Fahrt die bestmögliche Kontrolle übers Fahrzeug erhalten bleibt. In den Fahrwerkseinstellungen „Sport“ und „Sport+“ erfährt der Fahrende zudem über das Lenkrad deutlich mehr Rückmeldung über den Fahrzustand.

Serienmäßig ist darüber hinaus die aktive Hinterachslenkung an Bord. Sie operiert mit einem maximalen Lenkwinkel von 2,5°. Bis zu diesem Grad schlagen die Hinterräder bei Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h (variabel je nach AMG DYNAMICS Einstellung) entgegengesetzt zu den Vorderrädern ein. Dies führt zu einer virtuellen Verkürzung des Radstands, was wiederum ein deutlich agileres Einlenken, weniger Lenkarbeit sowie eine erhöhte Handlichkeit zur Folge hat. So reduziert sich beispielsweise beim Abbiegen oder Einparken der Wendekreis spürbar. Bei Geschwindigkeiten von mehr als 100 km/h (variabel je nach AMG DYNAMICS Einstellung) schlagen die Hinterräder hingegen parallel zu den Vorderrädern ein – bis maximal 0,7°. Diese virtuelle Verlängerung des Radstands wirkt sich positiv auf die Fahrstabilität aus, führt zu einem schnelleren Aufbauen der Seitenkraft bei Richtungswechseln und damit zu einer direkteren Reaktion des Fahrzeugs auf Lenkbefehle. Das Ansprechverhalten der Hinterachslenkung ist abhängig vom gewählten AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramm.

AMG Sportbremsanlage und AMG Abgasanlage mit sportlichem Motorsound

Herausragende Verzögerungswerte und beste Dosierbarkeit garantiert im GLC 43 die AMG Sportbremsanlage. An der Vorderachse sind innenbelüftete und gelochte Bremsscheiben in der Größe 370 x 36 Millimeter mit 4‑Kolben-Festsätteln montiert, hinten in der Größe 360 x 26 Millimeter mit 1-Kolben-Faustsätteln.

Entsprechend der extremen Leistungswerte und der damit verbundenen Performance kommt beim GLC 63 S serienmäßig die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit 6-Kolben-Festsätteln vorne (innenbelüftete und gelochte Bremsscheiben 390 x 36 mm) und 1-Kolben-Faustsätteln hinten (innenbelüftete und gelochte Bremsscheiben 370 x 26 mm) zum Einsatz. Die Bremsanlage überzeugt mit sehr kurzen Bremswegen sowie höchster Standfestigkeit und Fadingstabilität bei starker Beanspruchung. Zudem punktet sie mit einer hohen Lebensdauer und einem besonders spontanen Ansprechverhalten.

Edition 1 zum Marktstart

Ab Markteinführung ein Jahr lang ist der GLC 63 S E PERFORMANCE Coupé als exklusive Edition 1 in den Exterieurfarben Graphitgrau magno oder Hightechsilber magno bestellbar. Eine Folierung in Holzkohle magno streckt optisch die Fahrzeugflanken. Die 21-Zoll AMG Schmiederäder im Kreuzspeichen-Design sind schwarz matt lackiert. Die glanzgedrehten Felgenhörner stehen dazu in einem reizvollen Kontrast. Das gilt auch für die gelb lackierten Bremssättel der AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage.

Das AMG Aerodynamik-Paket verstärkt den dynamischen optischen Eindruck. Zu den Aerodynamik-Elementen gehören der größere Frontsplitter in Schwarz hochglänzend mit Flics an den Seiten, die AMG Performance Abrisskante in Schwarz sowie zusätzliche Flics für die Luftauslässe in der Heckschürze in Schwarz hochglänzend. Das AMG Night-Paket Exterieur I und das AMG Night-Paket Exterieur II sind ebenfalls an Bord. Der AMG Tankdeckel in Silberchrom mit „AMG“ Schriftzug betont die Sonderstellung der Edition.

Das Interieur ist von dem Kontrast aus Schwarz und Gelb geprägt. Die AMG Performance Sitze sind besonders edel mit Polsterung in Leder Exklusiv Nappa schwarz mit gelben Ziernähten und „Edition 1“-Logos in den vorderen Kopfstützen. Sie folgen ebenso dem sportlichen Look wie die Sicherheitsgurte in Gelb und die exklusiven AMG Zierelemente Carbon mit gelbem Faden. Dazu passen perfekt das AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa / Mikrofaser DINAMICA mit gelber Ziernaht und die AMG Einstiegsleisten mit gelb beleuchtetem „AMG“ Schriftzug. Den Abschluss bilden die exklusive Edition-Plakette im Interieur sowie spezifische AMG Fußmatten mit gelben Ziernähten und „Edition 1“-Labeling.

Zum Schutz des wertvollen Fahrzeugs erhält jeder Kunde ein maßgeschneidertes AMG Indoor Car Cover mit „Edition1“-Logo. Mit seiner atmungsaktiven Außenhaut aus reißfestem Kunstfasergewebe und dem antistatischen Innengewebe aus Flanell schützt es das Fahrzeug in der Garage vor Staub und Kratzern.

Technische Daten

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé

Motor

Zylinderzahl/-anordnung

 

4/R

Hubraum

cm3

1.991

Nennleistung

kW/PS

310/421 + 10/14 (RSG)

bei Drehzahl

1/min

6.750

Nenndrehmoment

Nm

500 + 150 Nm (RSG)

bei Drehzahl

1/min

5.000

Verdichtungsverhältnis

 

10,0:1

Gemischaufbereitung

 

kombinierte Benzin-Direkt- und Saugrohreinspritzung, Aufladung mittels elektrisch unterstütztem Abgasturbolader

Kraftübertragung

Antrieb

 

AMG Performance 4MATIC Allradantrieb mit heckbetonter Momentenverteilung (39 % Front: 61 % Heck)

Getriebe

 

AMG SPEEDSHIFT MCT 9G (Automatik mit nasser Mehrscheiben-Anfahrkupplung)

Übersetzungen

1./2./3./4./5./6./7./8./9. Gang

 

5,35/3,24/2,25/1,64/1,21/1,00/0,87/0,72/0,60

Rückwärts

 

4,80

Fahrwerk

Vorderachse

AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkern, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, Leichtbau-Schraubenfedern und Stabilisator sowie adaptiver Verstelldämpfung

Hinterachse

AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkern, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, Leichtbau-Schraubenfedern und Stabilisator sowie adaptiver Verstelldämpfung, aktive Hinterachslenkung

Bremsanlage

hydraulische Zweikreis-Bremsanlage; vorn 370×36-mm-Bremsscheiben innenbelüftet und gelocht, 6-Kolben-Aluminium-Festsattel; hinten 360×24-mm-Bremsscheiben innenbelüftet und gelocht, 1-Kolben-Aluminium-Faustsattel; elektrische Feststellbremse, ABS, Brems-Assistent, 3-Stufen-ESP®

Lenkung

elektromechanische Parameter-Servolenkung mit Zahnstange, variabler Übersetzung (12,8:1 bei Nullstellung) und variabler Lenkkraftunterstützung

Felgen

vorn: 8,0J x 19 ET 21,5 hinten: 9,0J x 19 ET 13,5

Reifen

vorn: 235/55 R19 hinten: 255/50 R19

Maße und Gewichte

Radstand

mm

2.888

Spurweite vorne/hinten

mm

1.666/1.666

Länge/Breite/Höhe

mm

4.792/1.920/1.603

Wendekreis

m

12,9

Kofferraumvolumen

l

545-1.490

Gewicht fahrfertig nach EG

kg

1.995

Zuladung

kg

540

Tankinhalt/davon Reserve

l

62/7

Fahrleistungen, Verbrauch, Emissionen

Beschleunigung 0-100 km/h

sec

4,8

Höchstgeschwindigkeit

km/h

250 (elektr. abgeregelt;)

Kraftstoffverbrauch kombiniert

l/100 km

10,2-9,81

CO₂-Emissionen kombiniert

g/km

232-2231

    

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten WLTP-CO₂-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

Technische Daten

Mercedes-AMG GLC 63 S E PERFORMANCE Coupé

Hybridsystem

Layout

 

P3: Verbrennungsmotor vorn, Elektromotor auf Hinterachse

Systemleistung

kW/PS

500/680

Systemdrehmoment

Nm

1.020

Energiekapazität (brutto/netto)

kWh

6,1/4,8

Elektrische Reichweite

km

12

Verbrennungsmotor

Zylinderzahl/-anordnung

 

4/R

Hubraum

cm3

1.991

Nennleistung

kW/PS

350/476

bei Drehzahl

1/min

6.750

Nenndrehmoment

Nm

545

bei Drehzahl

1/min

5.250-5.500

Verdichtungsverhältnis

 

9,0:1

Gemischaufbereitung

 

kombinierte Benzin-Direkt- und Saugrohreinspritzung, Aufladung mittels elektrisch unterstütztem Abgasturbolader

Elektromotor

Art

 

Permanenterregter Synchronmotor

Nennleistung

kW/PS

150/204

Nenndrehmoment

Nm

320

Kraftübertragung

Antrieb

 

vollvariabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+

Getriebe

 

AMG SPEEDSHIFT MCT 9G (Automatik mit nasser Mehrscheiben-Anfahrkupplung)

Übersetzungen

1./2./3./4./5./6./7./8./9. Gang

 

5,35/3,24/2,25/1,64/1,21/1,00/0,87/0,72/0,60

Rückwärts

 

4,80

Fahrwerk

Vorderachse

AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkern, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, Leichtbau-Schraubenfedern und Stabilisator sowie adaptiver Verstelldämpfung, aktive Wankstabilisierung

Hinterachse

AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkern, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, Leichtbau-Schraubenfedern und Stabilisator sowie adaptiver Verstelldämpfung, aktive Wankstabilisierung, aktive Hinterachslenkung

Bremsanlage

hydraulische Zweikreis-Bremsanlage; vorn 390×36 mm-Bremsscheiben innenbelüftet und gelocht, 6-Kolben-Aluminium-Festsattel; hinten 370×26 mm-Bremsscheiben innenbelüftet und gelocht, 1-Kolben-Aluminium-Faustsattel; elektrische Feststellbremse, ABS, Brems-Assistent, 3-Stufen-ESP®

Lenkung

elektromechanische Parameter-Servolenkung mit Zahnstange, variabler Übersetzung (13,1:1 bei Nullstellung) und variabler Lenkkraftunterstützung

Felgen

vorn: 9,5J x 20 ET 32 hinten: 10,0J x 20 ET 24

Reifen

vorn: 265/45 R20 hinten: 295/40 R20

Maße und Gewichte

Radstand

mm

2.888

Spurweite vorne/hinten

mm

1.645/1.646

Länge/Breite/Höhe

mm

4.792/1.920/1.603

Wendekreis

m

12,9

Kofferraumvolumen

l

390-1.335

Gewicht fahrfertig nach EG

kg

2.310

Zuladung

kg

550

Tankinhalt/davon Reserve

l

65/10

Fahrleistungen, Verbrauch, Emissionen

Beschleunigung 0-100 km/h

sec

3,5

Höchstgeschwindigkeit

km/h

275 (elektr. abgeregelt)

Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert

l/100 km

7,51

CO₂-Emissionen gewichtet, kombiniert

g/km

1701

Stromverbrauch gewichtet, kombiniert

 

12,71

    

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten WLTP-CO₂-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf Grundlage der VO 2017/1151/EU ermittelt.

 

Mehr Beiträge

Eine Antwort

  1. Hallo,
    die äußerst umfangreiche Zusammenstellung dr Daten zum neuen AMG-GLC ist wirklich klasse.
    Allerdinmgs vermisse ich ich bei den Getriebübersetzungen die Achsübersetzung, denn nur so sind sie so richtig aussagekräftig.
    Ich würde mich freuen, wenn diese ergänzt werden würden.
    Vielen Dank schon jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten