5 Elektroautobaureihen 2020, EQA ab 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes hat am Tag der GLA Premiere am 11.12.19 die Vorstellung des neuen EQA (auf Basis des GLA) für 2020 bestätigt. Man hat aber in einer anderen Veröffentlichung angemerkt, dass Ende 2020 5 reine Elektroauto-Baureihen im Daimler Programm sein werden. Dazu zählen dann der EQC, der EQV sowie smart EQ fortwo, smart EQ fortwo cabrio und smart EQ forfour.

Bei den Mercedes-Benz Vans gibt es noch den eVito (verfügt als eVito über drei Plug-Hybrid-Batterien) sowie den eSprinter (verfügt je nach Kundenwunsch über 3 bis 4 Plug-In-Hybrid Batterien).

Der EQA sollte ursprünglich ab Juni 2020 ausgeliefert werden. Wie bei allen E-Autos bei Mercedes gibt es jedoch Verzögerungen von ca. 6 Monaten. D.h. die Vorstellung wird noch in 2020 sein. Die Kunden erhalten die Fahrzeuge jedoch erst ab 2021.
Der Plan 2022 10 E-Autos auf der Straße zu haben wird daher sehr anspruchvoll und könnte verfehlt werden.
Hier das Line-Up:
EQA (H243), EVA1.5, Präsentation 2020, Auslieferung Anfang 2021
EQB (X243), EVA1.5, Auslieferung Frühjahr/Mitte 2021
EQS (V297), EVA2, Limousine Herbst 2021 / Auslieferung 2022
EQE (V295), EVA2 Limousine Ende 2022
neue smart EQ Familie in Kooperation mit Geely 2022
EQS (X296), EVA2, SUV 2022
EQE (X294), EVA2, SUV 2023
EQC SUV (Nachfolger vom aktuellen EQC, dann auf EVA2 Plattform anstelle von EVA1) 2023/2024
EQG (elektrische G-Klasse), keine EVA Plattform, 2023/2024

Mehr Beiträge

2 Gedanken zu „5 Elektroautobaureihen 2020, EQA ab 2021“

  1. Pingback: Mercedes EQS kommt mit CO2-freier Batteriezellproduktion - JESMB

  2. Pingback: Mercedes EQE und EQS im Technikvergleich - JESMB

Schreibe einen Kommentar