Neue C-Klasse (W206) Erlkönig mit Interieurfoto

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Nun sind die weitere Erlkönigaufnahmen mit einer geringeren Tarnstufe in Sindelfingen von der neuen C-Klasse (W206) gesichtet worden.

Dabei wird auf eine weiterentwickelt Heckantriebsplattform (MRA der 2. Generation) gesetzt. Neu wird autonomes Fahren nach Level 3 (Debüt in der neuen S-Klasse W/223/V223 Herbst 2020) sowie der Einsatz von einem weiterentwickelten MBUX. Die Auslieferung startet ab März 2021. Die Interieur-Philosophie mit einem Display hinter dem Lenkrad und einen großen Zentraldisplay, ähnlich wie bei Tesla, wird neben der neuen S-Klasse auch die neue C-Klasse erhalten.

Während beim aktuellen im Gegensatz zu den Wettbewerbern noch ein V8 von AMG im C 63 eingesetzt wird, soll im W206, der ab März 2021 vom Band läuft, nur noch 4-Zylinder eingesetzt werden. Vermutlich werden alle Motoren über ein 48 Volt-Mild-Hybrid System verfügen, auch der OM654 Diesel. Bei den Benziner kommt der neue M254 Benziner 4-Zylinder zum Einsatz. Er vollendet die Modernisierungsoffensive der Daimler Motorenfamilie.

Daher wird AMG ab Sommer/Ende 2021 den neuen C 63 AMG auf einem hauseignen 4-Zylinder (M139) aufbauen. Der Motor wird derzeit im A 45 und CLA 45 AMG eingeführt. Im C63 wird er elektrifiziert sein und somit noch einmal etwas mehr Leistung bieten. Aktuell sind 476 PS im Gespräch sowie leicht über 500 PS für die S-Version. Ob es sich dabei um einen Mildhybrid mit 48 Volt handelt oder einen richtigen Hochvolt-Plug-In-Hybrid Baustein ist nicht klar.

Generell sollen in der neuen C-Klasse die Plug-In-Hybrid Batterie mit höherer Energiedichte besser integriert werden und einen elektrische Reichweite von rund 100 km ermöglichen.
Auf den Bildern erkennt man, dass auch wieder eine Variante mit Stern auf der Haube verfügbar sein wird.

Fotos: WalkoArt und OldBenzClub

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar