Mercedes AMG S-Klasse wird bald präsentiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Nach der Weltpremiere vom C 63 S E Performance wird bald auch die S-Klasse als AMG Version vorgestellt

Beim AMG E Performance Antrieb gab es lange Verzögerungen. Sie aktuelle S-Klasse Baureihe wurde im November 2020 an die Kunden ausgeliefert.

Rund zwei Jahre danach wird Mercedes AMG die AMG Version der S-Klasse vorstellen.

Nach dem C 63 S E Performance wird die S-Klasse AMG die dritte Version mit dem AMG E Performance Antrieb sein.

Die neue S-Klasse AMG wird zudem die erste S-Klasse Limousine die den Zentralstern im Grill tragen wird.

 

Die S-Klasse erhält wie der AMG GT 63 S E Performance neben dem 204 PS starken E-Motor den V8 BiTurbo.

Im Vergleich zum AMG GT 63 S E Performance wird der V8 BiTurbo in der S-Klasse jedoch etwas weniger leisten als im AMG GT 4-Türer X290.

Obwohl der Mercedes AMG S 63 E Performance an sich denselben P3 Plug-in-Hybrid AMG Baukasten nutzt und ebenfalls auf den 4,0 Liter V8 BiTurbo zurückgreift, wird er nicht über die maximale Leistung von 843 PS verfügen. Es könnte sein, dass im S 63 e die V8 Spezifikation des Mercedes AMG SL 63 mit 585 PS verbaut ist. Somit läge die Leistung bei 789 PS. Damit ist man aber keineswegs untermotorisiert. Die finalen Leistungswerte muss man dann noch abwarten.

Als Weltpremiere für die AMG S-Klasse könnte sich AMG den Pariser Auto Salon ausgesucht haben. Dort wird ebenfalls der Mercedes EQE SUV (X294) vorgestellt.

Hätte man vorher gewusst, dass der AMG P3-Plug-in-Hybrid sich so verzögert wäre der S 63 AMG vermutlich erstmal mit dem M177 inkl. 48 Volt ISG Antrieb erschienen.

Weitere Informationen:

Mercedes AMG C63 8-Zylinder vs. 4 Zylinder

 

Fotos: Lukas vom Instagramkanal Autos.BW

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes AMG Wintertraining 2023

AMG Wintertraining 2023

Ein- und mehrtägige Veranstaltungen mit AMG-Fahrzeugflotte für Einsteiger und Fortgeschrittene